die kleinen dinge

Ein Wickie zu Weihnachten – und noch mehr tolle Teile (enthält unbezahlte Werbung)

Kindermode, Wikingermütze

In ihrer Fantasie sieht Ingeborg Griegel, Inhaberin des Labels Okkergokker, schon mal kleine Wikinger über ihren Hof flitzen, sich im Schafstall verstecken oder hinter dem Misthaufen kichern und über die Wiesen davonlaufen. Dann stellt sie die Heugabel zur Seite, geht in ihr Atelier in ihrem kleinen Bauernhaus und entwirft die Kleidungsstücke, die sie zuvor in ihrem Kopf gesehen hat – und die echte Kinder verdammt glücklich machen. Ich hatte bis vor kurzem ehrlich gesagt noch nie etwas vom dänischen Label Okkergokker gehört, dabei ist es eine der ältesten dänischen Marken für Kinderkleidung, mit wunderschönen, lustigen und bequemen Sachen… Weiterlesen →

Fünf Dinge vom Wochenende #19 (enthält unbezahlte Werbung)

die schönsten Kindersprüche

Ich machs diesen Advent auf Amsel-Art. So wie die kleinen dunklen Vögel im Gras vor meinem Fenster herumpicken, picke ich mir dieses Jahr ganz bewusst ein paar Sachen aus der riesigen Vorweihnachtwiese heraus und versuche mich dabei nicht aus der Ruhe bringen zu lassen. Immer mit dem Gedanken im Kopf: Alles geht nicht, alles muss auch nicht. Ich kann nicht auf allen Weihnachtsfeiern tanzen, nicht alle abertausend tollen Ideen von Pinterest backen und basteln, so isses nun mal. Am Wochenende habe ich ein Wildessen mit Freunden herausgepickt, einen Besuch im Weihnachtsmusical, die erste Tüte Schmalzkuchen und die Kiste mit den Weihnachtsbüchern… Weiterlesen →

Advents-Antworten: Wie viele Nadeln hat ein Weihnachtsbaum? (Mit Verlosung/Werbung)

wie viele nadeln hat ein tannenbaum

Manchmal finde ich meine Kinder toll. Manchmal machen sie mich wahnsinnig. Wenn sie mir viele Fragen stellen, finde ich sie so richtig toll. Wahnsinnig machen sie mich damit trotzdem – weil ich die Fragen nämlich oft nicht beantworten kann. Als kleine Überraschung habe ich mir für sie daher noch einen kleinen, ganz besonderen Adventskalender überlegt: vier Antworten auf ihre meist gestellten Weihnachtsfragen, an jedem Adventsonntag eine. Vielleicht habt ihr (oder eure Kinder) euch das alles ja auch schon gefragt… Weiterlesen →

Superhelden lauschen bis in die Puppen: Freitag ist Kinder-Radionacht (unbeauftragte Werbung)

Familienleben, Rituale, Radio, Mitternachtsparty

Am Freitag schlafen wir im Bad. Beinahe jedenfalls. Nicht in der Badewanne, sondern auf jeder Menge Matratzen auf dem Badezimmerboden. Wir stellen Lampen auf, schaffen Kissen heran und machen es uns so richtig gemütlich. Am Freitag ist die lange Kinderradionacht und die auf genau diese Art und Weise zu hören hat hier Tradition… Weiterlesen →

Viel Stroh für Klein-Jesu. Oder: Unser Advent soll freundlicher werden

Stroh-Spiel, Krippenspiel,

Jedes Jahr ab Ende November, wenn ich es mir ganz besonders friedlich wünsche, geht’s hier besonders hoch her. Außer einem vollen Terminkalender gibt’s hier oft besonders viel Geschwister- (und Mama)-Streit. Liegt vielleicht genau daran, dass eben alles viel ist, vielleicht auch an der immer größer werdenden Weihnachtsvorfreude (in den Schulen bekannt als Weihnachtswahnsinn, weil alle Klassen ab 1. Dezember eigentlich für nichts Vernünftiges mehr zu gebrauchen sind). Um uns bewusst zu machen, was im Advent (genau wie eigentlich im Rest des Jahres) wirklich wichtig ist, habe ich mir das Stroh-Spiel ausgedacht… Weiterlesen →

Zwei Wichtel zu Weihnachten: Eine zauberhafte Geschenkidee

Am allerschönsten sind die selbstgemachten Geschenke zu Weihnachten, oder? Als ich diese Idee hier am Freitag bei Instagram entdeckte, wusste ich sofort, das muss ich euch zeigen. Mareike zeigt auf ihrem Blog Unser Bullerbü, wie sie sich mit ihren beiden Kindern eine Wichtelgeschichte ausgedacht, passend dazu Requisiten gebastelt und alles fotografiert hat. Daraus soll ein ganz besonderes Bilderbuch für alle Verwandten zu Weihnachten werden… Weiterlesen →

Auf die Plätze, fertig, los: Von meinem Dauerwettlauf mit dem Leben

Dauerlauf, Hektik, Familienalltag, Großfamilie, vier Kinder

Früher im Sportunterricht war ich nie besonders schnell. Gerade im Sommer, wenn wir jede Woche um den großen See in meiner kleinen Heimatstadt laufen mussten, rannte ich den anderen immer hinterher. Es war kein schönes Gefühl, höchstens einen Hauch von Turnschuh zu sehen und sie bloß einzuholen, wenn gerade mal eine Ampel rot war. Heute fühle ich mich ähnlich, bloß renne ich heute dem Leben hinterher… Weiterlesen →

Wir im Herbst 2018

Manchmal stelle ich mir vor, wie es wäre in einer Zeitkapsel aufzuwachen, auszusteigen und mich bei uns umzusehen. Würde ich sofort wissen welche Jahreszeit ist? Ich meine, auch ohne aus dem Fenster zu schauen…? Weiterlesen →

Ein „Weihnachten im Stall“-Adventskalender (enthält unbezahlte Werbung)

die schönsten Adventskalender

Dieses Jahr habe ich mich in Sachen Adventskalender von einem Stall bei uns im Dorf inspirieren lassen: knarzende Holztür, der süße Duft von Stroh, winzigen Staubsterne, die im milchigen Lichtkegel der Stallfenster funkeln. Und einem feierlichen Grunzen… Weiterlesen →

Wie du dir zu Weihnachten entspannte Kinder schenkst (für schlappe 26,95 Euro)

Sammelkarten, Sammlung, KInder und sammeln

(Unbeauftragte Werbung) Stell dir vor, ihr geht essen und alle Kinder sind leise. Stell dir vor, ihr flaniert durch die Stadt – und keiner meckert. Stell dir vor, du willst dich im Biergarten in Ruhe mit Freunden unterhalten – und es funktioniert. Alles kein Problem, denn deine Kinder sind beschäftigt. Wie das geht? Mit einem meiner Geschenketipps für Weihnachten 2018, ein Geheimtipp. Nicht teuer, aber ein riesen Spaß. Ein KronkorkenalbumWeiterlesen →