Merci, Macarons!

Okt
08/14

Eigentlich zeige ich euch bei BOAH FÜR BOYS nur meine Kinder. Meine Kinder in ihren Sachen. Jawoll. Eigentlich… Nun hat mein ehemaligen Textchef bei einer großen deutschen Tageszeitung, immer gesagt:´Eigentlich´ muss wech. Eigentlich ist ein Unwort. Eigentlich sagt nix aus. Also gut: Ich zeig euch bei BOAH FÜR BOYS nur meine Kinder. Es sei denn, ich finde so hübsche Sachen wie diese, vom kleinen, deutsch-französischen Label Macarons. Mon dieu, dieser Junge! Diese Klamotte! Diese Hosenträger!
BOAH FÜR BOYS ©Niculai_Constantinescu
Im Macarons Onlineshop geht’s mir wie in einer dieser schrecklich schönen, schrecklich gemeinen Patisserien in Paris. Überall kleine, bunte Köstlichkeiten und ich könnt mich dumm und dusselig und dick shoppen. Da haben die Klamotten einen Vorteil: keine Kalorien. In die Hose Pepe habe ich mich schockverliebt – obwohl sie ein echter Streber ist. Eigentlich sind 100 Prozent Schurwolle außen, 100 Prozent Baumwolle innen, absolut schadstofffreie Materialien, dazu ein Lässig-Look wie Leo im Film Gangs of New York und alles tatsächlich auch noch in Deutschland genäht, kaum zu ertragen, oder?

Zum Glück wissen wir ja jetzt, wo das kleine Eigentlich hingehört. In die Tonne. Also: Pepe, sowie T-Shirt Tom, plus gerne Hosenträger Soni oder Simon – vive la révolution – isch will eusch. Na klar: 85 Euro für eine Hose und 70 Euro für Hosenträger sind viel. Aber bei so viel Strebsamkeit doch irgendwie auch schon wieder günstig, oder? Außerdem hab ich ja zum Glück drei Jungs – klatsch auf die Knie, dass ich das mal sage – macht also bloß 28 Euronen pro Hose pro Kind. Formidable!
PS. Sauschöne Babysachen gibt´s bei Macarons übrigens auch. Zum Beispiel dieser süße Body. Delicieux, nes pas? Und danke übrigens, dass der für Jungs nicht hellblau ist. Brauche ich allein deshalb. PPS. Das aber bitte auf keinen Fall meinem Mann verraten. Bei Babysachen ist das Teilen-durch-drei-Argument bei uns nämlich wohl leider unhaltbar.
macarons_portrait_family
Familie Macarons, Verzeihung, Kohlhoff (ja, die haben deutsche Wurzeln): Claudia, Julie und Veit mit den Töchtern Cléo und Cécile. Geboren ist die Marke 2012, genau wie die erste Tochter Cléo. Mama Julie suchte damals nach einem warmen Overall für ihr Neugeborenes. Aber alles was sie fand, war entweder synthetisch, steif oder einfach nicht schön. Also entwickelte sie gemeinsam mit Mann Veit Overall Oki, der mit seinen schönen Farben, dem praktischen Kragen, den Hand- und Fußklappen, der Kombi aus Merino- und Baumwolle, dem weiten Schnitt und – aber hallo – der Verstärkung im Schritt (super für Tragebabys!), schon wieder gehörig rumstrebert. Aber zugegebener Maßen einfach ein Knaller ist. Und dann sieht die Familie dahinter auch noch aus wie in einem dieser zauberhaften, französischen Sommerkinofilmchen. Darauf erst mal einen Teller Patisserie, Cheri.
MACARONS_backdrop_blau_smaller
Fotos: Niculai_Constantinescu

4 Kommentar zu “Merci, Macarons!

  1. Liebe Claudia,

    wieder so ein toll geschriebener Post – wahnsinn, ich muss zugeben, ich bin ziemlich neidisch darauf, wie gut du formulieren kannst. Bei mir scheitert es gerade schon daran, einen Gedanken zu Ende zu denken; Stilldemenz, zwei brüllende Kinder und ununterbrochen die Polizei, die mit Wasserwerfern und Martinshorn an unserem Fenster vorbei rast.
    Nun ja – Macarons. Tolle Marke, finde ich auch wunderschön und besonders. Ich bin total verliebt in Phil (ein megatoller Parka, den bekomm ich aber preislich nicht bei meinem Freund durch, auch nicht mit der „durch-zwei-„Argumentation) und in viiieles, vieles mehr.
    Zeigst du denn bei „Boah für Boys“ auch mal, wie deine Kinder in den Sachen aussehen?

    Liebste Grüße und noch einen schönen Abend für dich,
    Johanna

    • Claudia on 9. Oktober 2014 at 12:37 geschrieben

      Liebe Johanna – hui, danke für´s Kompliment. Aber he, alles bestens bei dir. Dein Blog, deine Schreibe, deine Fotos – alles ein Traum!!!! Glob mir! Also Kopf hoch – Brust raus (hihi, im wahrsten Sinne!) Ich weiß noch gar nicht, wie das hier bald werden soll: Kein Martinshorn – aber drei Brüller! Puh, mal sehen, dabei macht mir das hier doch grad alles so einen Spaß!
      Ich guck mal, was für Macarons-Teile hier demnächst im Warenkorb landen und dann zeig ich sie selbstverständlich. Und dann ja vielleicht auch gern mal deinen kleinen, entzückenden Bo – ich bin mir sicher, er wird ein Stylo.
      Alles Liebe für dich!
      Claudia
      PS. Phil ist natürlich auch ein Träumchen!

  2. Liebe Claudia,

    ich bin über die Seite von Stefanie Luxat auf Deinen Blog gestoßen, sicherlich werde ich demnächst mal öfter vorbei schauen! – Unser Großer hatte auch kürzlich bei der Hochzeit der Oma Hosenträger an! Sehr süß! Wie kleine Strolche sehen sie dann aus!

    Viele Grüße, Kathrin 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation