Über Claudi

Der Autor hat bisher keine Details angegeben.
Bisher hat Claudi, 1107 Blog Beiträge geschrieben.

Eine Extraportion Blüten für den Osterstrauß

Text: Milena Krais

Wie oft habe ich in den letzten Jahren erlebt, dass die sorgfältig eingekauften Kirschenzweige für den Osterstrauß zu Ostersonntag nicht aufgeblüht sind? Sehr oft. Ich weiß auch nicht, damit habe ich einfach kein Händchen, vielleicht ist es den Zweigen zu warm oder zu kalt oder sie mögen unser kalkiges Hamburger Wasser nicht. Weiterlesen

Eine Extraportion Blüten für den Osterstrauß2021-03-10T10:18:04+01:00

Ich mach’s einfach: Ines macht die Digital Natives digital fit

Text: Claudia Schaumann

Als mir meine Freundin Ines beim gemeinsamen Lunch in Frankfurt im letzten Sommer erzählte, dass sie ihren wirklich guten Job in einem riesengroßen Unternehmen gekündigt hat, um ab sofort IT-Trainings für Kinder anzubieten, blieb mir mein Happen Vitello Tonnato im Hals stecken. Ich hustete heftig. Dann habe ich gejubelt. Weil ich es großartig finde, wenn Menschen den Mut haben, alles hinzuschmeißen, um nochmal von vorn anzufangen. Weil sie eine Arbeit wollen, die sie wirklich glücklich macht. Hier kommt Ines inspirierende Geschichte… Weiterlesen

Ich mach’s einfach: Ines macht die Digital Natives digital fit2021-03-08T10:53:47+01:00

Mein Couchdate mit dem Leben. Naja, fast.

Text: Katia Kröger

Ich pflege derzeit zwei Arten von Freundschaften: Spaziergeh- und Couch-Freundschaften. Erstere lüften den Kopf und gehen gegen die soziale Isolation an, einmal die Woche, an der Elbe längs oder durch den Wald. Zweitere fluten mein Herz mit jeder Menge Gefühlen. Mit einmal komm ich da allerdings  nicht hin, also lade ich mehrfach abends in mein Wohnzimmer. Und dann geht’s los mit dem Leben, das mir gerade so fehlt. Diese Freundschaften sind zwar kurz, aber intensiv: Herzklopfen, Abenteuerlust, Lachen inklusive. Und fast so gut wie die im echten Leben. Ich mach euch mal bekannt.  Weiterlesen

Mein Couchdate mit dem Leben. Naja, fast.2021-03-05T15:21:20+01:00

Let´s shuffle: Macht mich dieser Trend wieder fit?

Text: Claudia Schaumann

Am Wochenende saß ich bei meiner Freundin auf dem Sofa und wir redeten über das Leben. Genauer gesagt, über unser unfittes Leben. Wir gestanden endlich, wie langweilig Joggen nach all den durchjoggten Jahren war und wie viel weniger wir uns aufraffen können. Nicht mal jetzt, mit kurzen Kleidchen in Reichweite. Und ja, wir bedauerten gemeinsam, dass Sport unsere Körper einfach nicht mehr so einfach formt wie früher. Wir finden, dass er daher heute umso mehr Spaß machen muss. Dann erzählte mir meine Freundin von ihrem neuen Familiensport… Weiterlesen

Let´s shuffle: Macht mich dieser Trend wieder fit?2021-03-02T23:34:37+01:00

Zu Ostern bauen wir uns ein süßes Hasen-Haus

Text: Claudia Schaumann

Eins unserer liebsten Adventsrituale ist das Lebkuchenhaus. Meine Kinder lieben die Zuckerguss- und Süßkram-Schweinerei. Ich schimpfe jedes Jahr drüber – und liebe sie insgeheim doch. Ich finde, dieses Jahr braucht auch Ostern sein Haus. Ein zuckersüßes Hasen-Haus natürlich… Weiterlesen

Zu Ostern bauen wir uns ein süßes Hasen-Haus2021-03-02T23:33:50+01:00

Über den Anfang und das Ende meines Blogs

Text: Lara Meyer

Oktober 2010: Blogs waren wenig populär, Instagram und Pinterest kannte noch niemand und mein erstes Kind war drei Monate alt. Mir war langweilig, ich war müde, fühlte mich isoliert und brauchte eine Beschäftigung. Ich kannte Blogs aus Amerika. „Vielleicht ist das was“, dachte ich. Ein Logo war schnell gezeichnet, die Domain noch frei. Ich hatte etwas, in das ich Herz und Kopf stecken konnte, wenn es gerade passte. Etwas, das nicht gleich schrie, wenn ich es mal nicht tat. Ich schrieb über alles, was mich interessierte: Stillfreundliche Cafés, schöne Parks, kinderfreundliche Hotels, Nähanleitungen, Reisen. Erst las niemand, was ich schrieb. Dann immer mehr… Weiterlesen

Über den Anfang und das Ende meines Blogs2021-03-01T22:33:46+01:00

So lustig: Zwei Minuten Abi-Treffen am Tag

Text: Claudia Schaumann

Wow! Ein Snowboatfahrer fährt mitten auf der Straße in Hildesheim. So hatte es vor drei Wochen angefangen. Aber von Anfang: Es schneit in meiner Heimatstadt nicht oft und schon gar nicht so viel. Seit ich dort 1997 Abitur gemacht habe, kann ich mich nicht an besonders viel Schnee erinnern. Das Video sorgte also schon mal für Aufmerksamkeit in unserer Abi-Whatsapp-Gruppe. Ungefähr sechzig Ehemalige sind wir  darin – sonst wird dort nicht viel geteilt. Ab und zu mal ein halbwitziges Video. Meist versteckt sich der Chat in den Scroll-Tiefen meines Handys. Bis jetzt… Weiterlesen

So lustig: Zwei Minuten Abi-Treffen am Tag2021-02-26T07:06:36+01:00
Werbung

Kleiner Trick zum Glücklichsein

Text: Claudia Schaumann

Ich stecke mitten in einem Februar-Lockdown-Loch. Gefühlt bis zu den Schultern. Ich sehe keine Stufen da raus. Ich möchte auch mit keinem drüber zoomen. Ich würde mich gerade am liebsten den ganzen Tag unter der Bettdecke verkriechen. Den Rest-Winter und das Rest-Virus verschlafen. Gegenanschlafen gegen das Gefühl aus gleichzeitiger Über- und Unterforderung. Dem ewigen Balancieren „zwischen Burnout und Boreout“, wie die Süddeutsche am Wochenende so schön schreibt. Zum Glück habe ich einen Trick, der alles ein bisschen besser macht… Weiterlesen

Kleiner Trick zum Glücklichsein2021-02-25T08:21:04+01:00

Sind Romantik-Serien die besseren Pornos?

Text: Claudia Schaumann

Auf einem Blog, den ich gerne lese, gibt es ab und zu Probeabos für eine Pornoseite. Stop, nicht gleich wegklicken. Für Pornos, die Frauen heiß finden sollen, sagen alle! Leider scheinbar alle, außer ich, sage ich. Dann kam Bridgerton… Weiterlesen

Sind Romantik-Serien die besseren Pornos?2021-02-24T01:18:46+01:00

Schlimmer Spuk: Wie Corona unsere Kinder gruselt

Text: Katia Kröger

An einem Winter-Wochenende träumten wir kürzlich von duftenden Pinienwäldern, von Croques Monsieur auf der Dune du Pilat. Uns war nach endlich-mal-wieder-raus-hier, nach Abenteuern außerhalb unserer eigenen vier Wände. Mit dem Laptop auf dem Schoß reisten wir unserem Sommerurlaub entgegen, Campingplätzen mit Meeresblick, Boutique-Hotels in französischen Landhäusern. Nur: Mit unserer Urlaub-wir-kommen-bald-Begeisterung waren mein Mann und ich ziemlich allein… Weiterlesen

Schlimmer Spuk: Wie Corona unsere Kinder gruselt2021-02-22T17:19:20+01:00
Nach oben