Manchmal sind die einfachsten Sachen die Besten. Kratzbilder habe ich schon gern im Kindergarten gemacht – und meine Kinder lieben sie heute noch. Inzwischen gibt es sie allerdings oft fertig gekauft, die fertigen Blöcke sind hier ein gern gesehenes Geburtstagsgeschenk – und dementsprechend schnell weggekratzt. Im Kratzflow verschwindet sogar manchmal – ups -das ganze Schwarz! Selbst gemacht sind sie viel besser, dann haben sie nämlich quasi eine Returntaste. Lieben meine Jungs! Voliá, hier kommen Milenas Kratzbilder, neuste Edition…

Das Besondere: Gekratzt wird hier auf einer Plexiglas oder Acrylglasscheibe. Das finden Kinder richtig gut – wann darf man schließlich sonst schon mal auf Glas herumkratzen. Und falls sie sich verkratzt haben, kann alles einfach wieder mit schwarzem Wachsmaler übermalt werden. Ratzfatz Returnfunktion, quasi.

Die Bilder machen Spaß und lassen sich gut verschenken – vielleicht als Überraschung für Oma und Opa oder liebe Freunde aus dem Kindergarten. Oder aber als kleines Geschenk für einen selbst zum Muttertag (aus der Kita kommt da ja dieses Jahr nichts…)

Milenas Kratzbilder 1.0

Du brauchst:
Bilderrahmen mit Plexiglas/Acrylglas Scheibe
Wachsmalstifte
Kinderkunst Bilder zum darunter legen, möglichst hell und bunt
Kratzer aus dem Wachsmalkasten, Stöckchen oder ein Holzstäbchen zum Kratzen (psst, Fingernägel gehen zur Not auch)

Und so wird’s gemacht:
1. Die Acrylglas Scheibe aus dem Bilderrahmen nehmen und auf einer Unterlage komplett mit einem schwarzen Wachsmalstift bemalen. Yes, das macht Spaß!
2. Im passenden Format für den Hintergrund ein Kinderkunstbild zurecht schneiden und mitsamt dem Acrylglas in den Rahmen legen.
3. Nun kann wild darauf los gekratzt werden, Muster, Menschen, Monster. Und das beste daran: wenn es dem kleinen Künstler nicht gleich gefällt, könnt ihr es im Gegensatz zu gekauften Kratzbildern, einfach wieder mit dem schwarzen Wachsmaler übermalen!

Kennt ihr Milenas Insta-Account und Blog Hellrosagrau? Es gibt dort noch so viel mehr schöne Bastelideen und Rezepte. Falls nicht, schnell mal rüber da. (Und sonst auch immer mal wieder).

Alles Liebe,

 

Claudi