Der Moment, der alles veränderte

Text: Katia Kröger

Unser Leben besteht aus einer Aneinanderreihung von Momenten, die oft ziemlich flüchtig sind. Weil sie zu alltäglich, für uns unbedeutend sind. Aber zwischen all diesen Augenblicken gibt es einige, die wie Leuchttürme herausragen. Die uns den Weg weisen – in eine neue Richtung, zu einem ganz neuen Lebensabschnitt. Manchmal zum besseren, mitunter auch zum schlechteren. Sie werden zu unauslöschlichen Meilensteinen in unsere Biografie – und machen uns letztlich zu den Menschen, die wir heute sind … Weiterlesen

Der Moment, der alles veränderte2022-05-13T18:47:21+02:00

Wie macht man diese tollen Kinderfotos mit verschwommenem Hintergrund?

Text: Leni Moretti

Seit vielen Jahre reise ich als Familienfotografin durch  Deutschland und dabei ist mir eine Sache immer wieder aufgefallen: Fast alle Familien haben richtig gute Kameras, einige sogar professionellere Modelle, als ich. Aber bei den meisten verstaubt die Kamera im Schrank, weil sie im Alltag lieber Handyfotos machen. Oder sie nutzen ihre teure Digitalkamera nur im Automatik-Modus und ärgern sich über unscharfe, falsch belichtete Kinderbilder. Wie schade, denke ich mir jedes Mal. Wenn sie nur wüssten, was sie damit für tolle Erinnerungen zaubern könnten…! Weiterlesen

Wie macht man diese tollen Kinderfotos mit verschwommenem Hintergrund?2022-05-13T08:25:02+02:00

Wer hat die Bedienungsanleitung für die Kinder gesehen …?

Text: Katia Kröger

Diversität schön und gut, aber wenn ich ehrlich bin: In meiner eigenen Familie macht es mich immer wieder ganz schön fertig, dass nichts – NICHTS! – in der spezifischen Entwicklung meines Kinder-Trios vorhersehbar ist. Nichts davon ist planbar, erwartbar, reproduzierbar schon gar nicht: Was bei Kind eins ein Geheimtipp war, lässt Kind zwei kalt und bringt Kind drei zum Toben. Und nicht zum ersten Mal denke ich: Eine individuelle Gebrauchsanleitung ab Geburt wäre wirklich verdammt hilfreich gewesen… Weiterlesen

Wer hat die Bedienungsanleitung für die Kinder gesehen …?2022-05-10T14:02:13+02:00

Lustig statt gesund: Zuckersüßes Pappgemüse zum Sticken

Text: Hellrosagrau

Vielleicht liegt es am Hofladen vor der Tür, oder am Frühling und den blühenden Erdbeerfeldern ringsum den Bauernhof, aber die Kinder haben hier gerade viel Lust auf Gemüse und Obst. Und nach den vielen sonnigen Tagen vertreiben wir uns die Regenschauer mit diesen bunten Stickvorlagen aus stinknormaler Pappe… Weiterlesen

Lustig statt gesund: Zuckersüßes Pappgemüse zum Sticken2022-05-11T07:37:23+02:00

Wie ehrlich sollten Freunde sein?

Text: Claudia Schaumann

„Na ja“, meinte sie und hob ihr Kinn, „eure Böden sind schon teilweise grenzwertig.“  Ich schluckte und schaute beschämt auf unsere krümelgesprenkelten Dielen. Erst später fiel mir auf, dass meine Freundin damit meine Grenze überschritten hatte. Nicht weil sie Unrecht hatte. Sondern weil sie Recht hatte. Und ich frage mich bis heute: „Wie ehrlich sollten Freunde sein?“ Beziehungsweise: Was sollten sich Freunde sagen – und was besser nicht…? Weiterlesen

Wie ehrlich sollten Freunde sein?2022-05-10T08:30:33+02:00

Ich hab endlich wieder Dates – mit Babysitter-Backup…

Text: Katia Kröger

Vor meinem letzten Date hatte ich ziemlich Herzklopfen. Wie es wohl werden würde? Ob es funken, ein nächstes Mal geben würde? Vielleicht sogar etwas mit Zukunft? Halleluja, was war ich dann froh, dass sich unsere neue Babysitterin mit allen drei Kindern gut vertragen hat – und mein Mann und ich das erste Mal seit Ewigkeiten abends um sechs zu einem Dinner-Date ausgehen konnten … Weiterlesen

Ich hab endlich wieder Dates – mit Babysitter-Backup…2022-05-08T22:57:22+02:00

Mein Mama-Manifest zum Muttertag: Was Mütter wirklich wollen

Text: Katia Kröger

Ich bin viele. Und ich bin vieles. Viel mehr als Mutter von drei Kindern. Ich bin Frau, Freundin, Fantastin. Manchmal Feministin, im Herzen noch Teen. Ich bin erschöpft, ich bin elektrisiert. Ich bin schön und stark. Ich bin knittrig und müde. Ich lache für mein Leben gern und würd‘ gern häufiger weinen. Ich bin inspirierend und völlig ratlos. Ich bin aufbrausend und liebevoll, temperamentvoll und manchmal nur leer. Ich bin so viel mehr als Mama mit Mutter-Ambitionen. Und daher will ich keine Blumen zum Muttertag. Dabei liebe ich Blumen! Was ich stattdessen wirklich will …? Weiterlesen

Mein Mama-Manifest zum Muttertag: Was Mütter wirklich wollen2022-05-01T07:29:13+02:00

Chaos im Kinderzimmer. Plus Aufräumtipps

Text: Maren Best

Mal ehrlich, wer kennt‘s? Der Preis für eine halbe Stunde Ruhe als Eltern? Chaos pur! Ausgekippte Körbe mit Spielsachen. Eine Matratze, die als Rutsche vom Bett dient, zerwühlte Bettwäsche, Stifte ohne Deckel neben den Socken von gestern, Papierschnipsel mit geheimen Botschaften, auf links gezogene Schlafanzughosen, ausgekippte Gesellschaftsspiele, zerknülltes Silberpapier von Süßigkeiten – und mittendrin eine motzende Mama mit Kontrollverlust über das Chaos im Kinderzimmer. Puh… Weiterlesen

Chaos im Kinderzimmer. Plus Aufräumtipps2022-05-05T06:51:18+02:00

Gekochte Selbstfürsorge: Wie ich im wilden Alltag Ruhe finde

Text: Katharina Weck

Ich schaue aus dem Fenster, sehe wie die dicken Knospen an unserem Kirschbaum hängen, noch sind sie geschlossen, doch in wenigen Wochen werden sie sich öffnen und ihre weiße Pracht offenbaren. Der Rest der Familie schläft noch. Ich befürchte, dass der Erste gleich erwachen könnte. Die Tage beinhalten momentan zu viele Anforderungen… Weiterlesen

Gekochte Selbstfürsorge: Wie ich im wilden Alltag Ruhe finde2022-05-04T07:06:56+02:00

This is loud: Wie es wirklich ist, vier Kinder zu haben

Text: Claudia Schaumann

Manchmal schlägt mich mein Mann mit meinen eigenen Waffen: „Noch ein Baby?“, fragt er dann grinsend, während er hinter mir her über auf dem Boden verstreutes Schulranzenchaos, Legosteine und Dreckwäsche steigt, um nach zwei verzweifelt brüllenden Kindern zu schauen. Ich drehe mich um und ziehe eine müde Grimasse. Ich hätte nie gedacht, dass ich das mal schreibe: Aber vier sind viel. Manchmal vielleicht zu viel… Weiterlesen

This is loud: Wie es wirklich ist, vier Kinder zu haben2022-05-03T23:37:10+02:00
Nach oben