Wir machen Butter (ganz einfach!)

Jul
13/16

Meine Freundin Kalinka, die Stammleser hier übrigens schon lange als meine Freundin K. kennen und die inzwischen den bezaubernden Instagram-Account Wirimwald schreibt und demnächst in meinem Verlag ebenfalls ein Buch mit dem tollsten Titel überhaupt („Bock auf Stock„. Ha!) herausbringen wird, also diese Freundin hat mir vor kurzem davon erzählt, wie unglaublich einfach es ist, Butter zu machen. Seither wird hier regelmäßig ordentlich herumgehüpft…
Butter machen, kochen mit Kindern, Ratzfatz Rezepte,
Kalinkas Rezept ist kinderleicht: einen Becher Sahne in ein Marmeladenglas füllen, gut zudrehen und schütteln. Oder damit herumhüpfen. Oder beides. Hier wurden diverse Schütteltechniken ausprobiert, vom lässigen Einhandschütteln (der Große!) bis zum osterhasenähnlichen Springschütteln (der Mittlere!). Was für ein Spaß! Nach ein paar Minuten ist die Sahne im Glas geeschlagen. Nicht ganz so fest wie mit dem Rührgerät. Aber fast.
Schlagsahne Notfall, Schlagsahne im Marmeladenglas, Butter machen,
„Großartig!“ Vor Begeisterung haben wir beinahe alles aufgeschleckt. Beinahe. Nach ein paar weiteren Schüttel-Minuten trennt sich die Sahne dann in die flüssige Molke und einen Klumpen. Butter. Wahnsinn. Die Jungs jubeln. Selbst André ist begeistert. Und überrascht: „So macht man also Butter.“
Butter im Marmeladenglas machen,
Zum Schluss legen die Kinder den Klumpen auf ein Geschirrhandtuch und drücken über einer Schale alle Molkereste heraus. Anschließend die Butter salzen und in eine Schale füllen. Wie lecker.
mit Kindern Butter machen, selbst Butter machen,
Bei uns gibt es jetzt mindestens einmal in der Woche frische, selbstgemachte Butter. Mal schnippeln wir noch ein wenig Schnittlauch rein oder würzen mit einem Hauch Paprika. Köstlich – vor allem auf frischem Brot oder neuen Kartoffeln. Nur eins muss ich den Jungs jetzt irgendwie noch klarmachen: Dass in einer Butterfabrik keinesfalls von morgens bis abends herumgehüpft wird.
Wir machen Butter, selbstgemachte Butter
Ganz liebe Grüße,

8 Kommentar zu “Wir machen Butter (ganz einfach!)

  1. Was für eine schöne Vorstellung, hüpfende Angestellte in der Butterfabrik den ganzen Tag! Köstlich!

  2. Oh wie toll!!!
    Das probieren wir auch mal aus.
    LG, Kirstin

    (… ich hätte echt nicht gedacht, dass das so einfach geht …)

  3. Kim P. on 13. Juli 2016 at 16:58 geschrieben

    (Und sie lässt sich so schön in Förmchen drücken. Und dann mit frischen Kräutern bebildern – also du weisst schon, quasi so Landliebe Werbung mäßig, oder Landart, oder halt einfach die Blüten und Blätter wie ein Mini Mandala auflegen und leicht andrücken ;)).
    Die Molke kommt dann zur Pflege mit in die Badewanne- macht ganz weiche Haut und spendet Feuchtigkeit).

  4. Janine on 14. Juli 2016 at 20:03 geschrieben

    Kalinka, der Kontakt über instagram war so nett, aber ich bin ausgestiegen. Butter wird gemacht äähhm geschüttelt. Gruß! elephantsandbutterflies | janine

  5. Henrike on 24. Juli 2016 at 22:38 geschrieben

    Was für eine tolle Idee. Kind ist im Bett und ich habe mich deinem Artikel gewidmet und trotz später Stunde nichts besseres zu tun gehabt, als gleich zur Tat zuschreiten. Gab soeben Knäckebrot mit frisch gemachter Butter. Ein Traum. Danke für diese tolle und einfache Idee.

    • Claudia on 25. Juli 2016 at 10:57 geschrieben

      Echt? Ach wie toll ist das denn! Und nun verrate mal, bist du auch herumgehüft, zu später Stunde, oder hast du eher den Barkeeper-Shake gemacht?
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

      • Henrike on 25. Juli 2016 at 13:53 geschrieben

        Nee, ich habe den Barkeeper-Shake ausprobiert. Durchs Gehüpfe wäre mir vermutlich der kleine noch aufgewacht aber die Idee bewahre ich mich für später auf, wenn er größer ist 🙂 Was mich interessiern würde: Ich habe es jetzt sowohl mit einem Geschirrhandtuch als auch mit einem Passiertuch ausprobiert, aber sobald ich etwas fester drücke, kommt die Butter durch die kleinen Poren wieder raus. Passiert das bei euch auch? Gibt es eine Möglichkeit dies zu vermeiden?
        Ihr seid ja nun schon Profis.
        Viele liebe Grüße
        Henrike

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation