Pinguin Prints

Mrz
24/14

EIN BUCH. EINE IDEE, No. 3: „Ich rache eine Meise!“ ruft der Pinguin in unserm neuen Lieblingsbuch. „Anz galleine!“ Und wir? „Hrucken mit der Dand dazu“…
20140220-DSC_0683 20140214-DSC_0519 Hat eine bisschen was von RTL Samstag Nacht damals, nur besser: Das Buch „GINPUIN“ von Barbara van den Speulhof und Henrike Wilson spielt ebenfalls mit Silben, nur viel netter: „Ich habe heimbar Furchtweh!“ schreit der kleine Pinguin und reinigt seine „Flimmschwossen“ für eine weite Reise. Lasse und ich lieben das Buch beide, auch wegen der hübschen Pinguine. Also war klar, was wir zu diesem Buch machen… Eine coole Deko für die Kreativecke im Kinderzimmer mit einer fröhlichen Frackträgerparade. Ganz in „warz und schweiß!“
20140214-CSC_0467
20140214-DSC_0492 20140214-DSC_0503 20140214-DSC_0505 20140214-DSC_0511
Für die Pinguinbilder eine Handseite erst ins Stempelkissen, dann aufs Papier drücken, den kleinen Finger dabei schön locker halten, daraus wird nämlich der Pinguinkopf. Mit einem dünnen Filzstift Flügel aufzeichnen (Mama) und mit einem Wachs- oder Buntstift Schnabel und Füße (Kind). Sind die cool, oder was? Na dann: „Fasst uns leiern!“

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation