Tut gut und schmeckt gut: Mein Vorfreude-Tee

Jun
30/17

Ich bin nicht gut in Sachen viel Trinken. Oft vergesse ich es im Alltag und denke erst daran, wenn ich so richtig Heißdurst habe. Oder Kopfweh. In der Schwangerschaft bekomme ich es gerade ein wenig besser hin, vielleicht weil mir mein Kreißlauf sonst ganz schnell das Leben schwer macht. Und weil ich versuche, das Trinken zu zelebrieren: mit aufregenden Schorlen und Limonaden. Oder mit meinem Vorfreude-Tee…
Schwangerschaftstee selbst machen,
Ich bin sonst kein großer Tee-Trinker, aber wenn ich schwanger bin, habe ich jedes Mal unglaubliche Lust darauf. Habe jedes Mal schon vor dem positiven Test im Teeregal geluschert. Mit Kribbeln im Bauch. Und gleich am Anfang, kurz nach dem Test, als noch kein Bauch zu sehen war und außer uns noch niemand von dem Baby wusste, bin ich abends mit einer warmen Tasse Schwangerschaftstee im Bett verschwunden und habe mich schlückchenweise vorgefreut.
Vorfreude Tee, Himbeerblätter,
Irgendwann war die Idee da, einen Tee, meinen Tee, einfach mal selbst herzustellen und nach ein wenig recherchieren habe ich hier einen sehr inspirierenden Post gefunden, der die Grundlage zu meinem Vorfreude-Tee geliefert hat.

Ich fand es herrlich, gegen Abend barfuß durch den Garten zu streifen, ein paar Kräuter und Blütenblätter zu sammeln und mit frischen Ingwer und sprudelnd heißem Wasser meinen eigenen Tee aufzugießen. Wenn es zu heiß für heiß war, habe ich ihn in ein Glas mit Eis gegossen, was herrlich knistert und wunderschön knallpink leuchtet. Gesüßt habe ich ihn entweder mit Agavendicksaft oder ein wenig Honig. Lecker! Und man fühlt sich ganz wunderbar geerdet und sommerschwanger dabei. Und hilft seinem Körper durch Kräuter und zusätzliche Flüssigkeit bei dem anstrengenden Herzensprojekt.Vorfreude.Tee, Himbeerblätter,

Im Tee sind lauter Sachen, die seit langem als wohltuend in der Schwangerschaft gelten, zum Beispiel: Himbeerblätter, die die Muskulatur lockern sollen und dabei helfen können zur Ruhe zu kommen. Brennesselblätter, die die Arbeit der Nieren unterstützen und sogar den Eisenwert des Körpers erhöhen sollen um damit Müdigkeit zu lindern. Zitronenmelisse und Rosenblütenblätter können beruhigen, Hibiskusblüten sollen die Durchblutung der Gebärmutter stimulieren und Ingwer gegen Übelkeit helfen sowie das Immunsystem stärken.

Bei uns nicht im Garten zu finden, könnten aber auch gut hinein: Frauenmantel (hilft gegen leichten Durchfall und Bauchziehen) und Schafgarbe (gegen Bauchweh).
Schwangerschaft, Schwangerschaftstee selbst machen,

Mein Vorfreude-Tee
Einige Himbeer-, Brennessel- sowie Rosenblätter, ein Stängel Zitronenmelisse aus dem Garten. Eine handvoll getrocknete Hibiskusblüten (vom Markt) und ein Stück Ingwer, geschält und in Scheiben geschnitten mit kochendem Wasser aufgießen und kurz ziehen lassen. Mit Honig oder Agavendicksaft süßen und warm oder auf Eis genießen.

Ein wunderbares Wochenende für euch, alles Liebe,

Teile diesen Artikel mit Freunden

  • Facebook
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email

2 Kommentar zu “Tut gut und schmeckt gut: Mein Vorfreude-Tee

  1. Liebe Claudi, Vielen Dank für den schönen Artikel. Auch ich mag nichts mehr als durch den Garten zu schweifen und mir meinen eigenen Tee zu pflücken. Frauenmantel wollte ich heute eigentlich suchen gehen (ist auch gut bei Regelschmerzen), aber das Schwietwetter hat mich davon abgehalten. Ich wünsche dir noch eine gute Schwangerschaft.
    Liebe Grüße Kathrin

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ