Gewinnspiel

Ein eigenes Häuschen für die Ferien

Langeweile, Kinder, Basteln mit Kindern

Die meisten bei uns zuhause haben gerade Ferien und deshalb dümpeln wir ein wenig vor uns hin, mit entspanntem Bircher-Müsli-Frühstück auf dem Sofa (jeder mit einer Zeitung), Spaziergängen runter zum Elbstrand und – ja, kommt auch vor – auch mal mit ein wenig Langeweile. Ich bin ein großer Freund von Langeweile. Auch wenn sie erstmal ganz schön nervt. Aber Langeweile macht kreativ. Und zum Glück gibts Kartons… Weiterlesen

Teil drei meiner IBSNADAMK-Adventsaktion (beendet)

Gewinne, Adventskalender

Endspurt in Sachen Advent und Adventskalender. Ehrlich gesagt, zähle ich beinahe so sehnsüchtig wie meine Jungs die Tage bis Weihnachten. Aber statt auf die Geschenke freue ich mich auf ein bisschen Ruhe, Familienzeit, gutes Essen, ein schönes Buch, Zeit im Pyjama und viele kissenkuschelige Ferienmorgende. Oh ja, ich bin schrecklich müde, wie immer ausgerechnet in diesem feierfreudigen Monat Dezember, aber dieses Jahr irgendwie besonders. Bevor ich hier allerdings eine Pause einlege, lasse ich es nochmal krachen. Ganz viel Freude mit Türchen 15 bis 24. Und viel Glück… Weiterlesen

Los gehts mit der Ich-bin-so-neidisch-auf-den-Adventskalender-meines Kindes-Aktion (beendet)

Gewinne

Da ist sie wieder, meine Ich-bin-so-neidisch-auf-den Adventskalender-meines-Kindes-Weihnachstaktion (kurz gesagt: IBSNADAMK-Aktion). Weil ich sie letztes Jahr so gemocht habe. Und ihr tollerweise auch. Die Idee dahinter: Wir frickeln und füllen alle wie verrückt die Adventskalender für unsere Kinder – mein Instagram-Feed ist seit Tagen voll davon. Aber: wer denkt an uns? Na? Heidewitzka, ich glaube ich habe nicht einen Kalender für Mamas gesehen. Daher verschenke ich hier 24 schöne Dinge für uns. Nur für uns. Kein Kinderkram. Kein Stück. Puh, auch mal schön… Weiterlesen

Wie schön: Frühling zu gewinnen (beendet)

Frühling, Beauty, Verlosung

Es gab mal eine Zeit, da konnte ich mir die Nägel im Taxi lackieren. Bei Vollgas, auf den letzten Drücker Richtung Flughafen. Zwei Stunden später gings per Flieger nach Neapel, erst kurz gucken in Pompeji, abends Dinner am Meer mit Glitter und Glimmer und Jacobsmuscheln und natürlich dem heimlichen Star des Abends: einem neu lancierten Lippenstift einer sehr teuren Kosmetikmarke: Ich war mal Beautyredakteurin… Weiterlesen