Dienstags-Diskussion

Dienstags-Diskussion: Gibt es einen Töchter-Vorteil in Sachen Enkelkindern?

Jungsmama, Söhne, Schwiegermutter

Normalerweise ist es bei uns kein Thema mehr, dieses vier Jungs-Ding. Nachdem ich eine Weile wirklich traurig war, dass ich keine Tochter habe, ist es jetzt wie es ist. Und es ist gut. Sehr gut. Tatsächlich denke ich überhaupt kein bisschen darüber nach im Alltag. Denke nicht, dass ich vier Söhne habe, sondern, dass ich vier Kinder habe. Alle komplett unterschiedlich. Und ich würde keinen von ihnen gegen ein Dutzend Mädchen eintauschen… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Ab wann, wie viel und was helfen eure Kinder im Haushalt?

Haushaltsplan

Meine Jungs haben manchmal zu gar nichts Lust – mal sind sie echte Gentlemen. Gerade helfen sie die meiste Zeit über ganz wunderbar, diese Woche, in der wir fünf allein sind. Sie kümmern sich mit mir ums Baby – und als ich heute ein bisschen rumgejammert habe, hat einer fast freiwillig die Geschirrspülmaschine ausgepackt, ein anderer den Tisch gedeckt (und bloß meine Gabel vergessen). Schließlich hat einer sogar noch Pilze fürs Abendessen geschnitten (in eine Größe, die ich tatsächlich nicht mehr heimlich vierteilen musste). Während wir alle nebeneinander in der Küche herumwerkelten, fragte ich mich, ob wir dafür nicht einen Plan bräuchten, ein System.. Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Wie lange dürfen eure Kinder eigentlich Hörspiele hören?

Hörspiele hören, Medienzeit

Ein typischer Ferien- oder Wochenendtag bei uns: Die Jungs stehen noch im Dunkeln auf, laufen hintereinander die Treppe hinunter, trippel, trappel, machen es sich auf dem Sofa gemütlich, mit Decke und Kuschelfell – und hören Hörspiele. Eins, zwei, drei… Wenn ich sie lasse, hören sie bis zum Nachmittag. Wenn ich sie nicht lasse, maulen sie. Ich frage mich: Wie viele Hörspiele sollten Kinder am Tag hören? Und: Sollte ich sie auch begrenzen, wie Fernseh- und Computerzeit? Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Mit Söhnen auf gleiche Art wie mit Töchtern sprechen

Söhne fördern, Jungs,

Auf dem Onlineauftritt der New York Times entdeckte ich vor ein paar Tagen einen spannenden Artikel. Ein Journalist beschrieb, wie unterschiedlich Mütter und Väter mit ihren Töchtern und Söhnen sprechen würden und konnte dieses auch mit diversen Studien belegen. Mütter benutzten danach viel mehr emotionale Wörter und würden überhaupt viel mehr mit ihren vierjährigen Töchtern über Gefühle sprechen als mit ihren gleichaltrigen Söhnen… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Was tun, wenn Kinder immer wieder dazwischen reden?

Was tun, wenn Kinder immer dazwischen reden?

Letztens war es wieder einmal so. Ich habe telefoniert, am Nachmittag und mit einer Agentur. Obwohl ich versuche, das zu vermeiden – manchmal geht es eben nicht anders. Meine Söhne sind wunderbar. Manchmal still, oft wunderbar geschwätzig. Am wunderbar geschwätzigsten sind sie, wenn ich gerade mit anderen Menschen wichtige Gespräche führe… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Aus Kindern gute Gastgeber machen

Erziehung, Kind sein,

Ich erinne mich genau, wie es sich als Kind angefühlt hat, ausgeschlossen zu werden. Es kam nicht oft vor, zum Glück, aber manchmal kicherten Kinder auf dem Schulhof plötzlich, als ich dazu kam. Oder bei Geburtstagen von Kindern von Freunden, wo ich keinen kannte außer das Geburtstagskind und ich mich wie durch einen unsichtbaren Vorhang von den anderen getrennt fühlte. Unwillkommen. Es war oft nicht offensichtlich, es fielen keine bösen Wörter, es war nur ein Gefühl. Aber es fühlte sich schrecklich an… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Brauchen wir einen Familien-Code?

Angsthase, Kinder haben, Eltern sein,

Vor einer Weile habe ich hier von der Idee gelesen, mit der Familie ein geheimes Codewort festzulegen. Die Idee: Ist das eigene Kind bei Bekannten eingeladen und fühlt sich plötzlich aus irgendeinem nicht mehr wohl, kann es anrufen, „Benjamin Blümchen“ sagen, oder wie auch immer das Codewort lautet, und Mama oder Papa wissen, dass irgendwas nicht stimmt und holen das Kind ab. Mit einer guten Ausrede im Gepäck – und ohne, dass das Kind vor der anderen Familie in unangenehme Erklärungsnot schlittert… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Was wissen eure Kinder eigentlich von Werbung?

mediale Welt, Erziehung,

Vor einer Weile hatte ich mit meinen Großen eine Diskussion über ihr Frühstücksbrot. Sie wollten Toastbrot, das wir manchmal als Highlight für das Wochenendfrühstück kaufen. Ich bestand auf das übliche Vollkornbrot vom Bäcker. „Das ist viel gesünder und enthält ordentlich Körner“, sagte ich, während ich mit dem Messer Scheibe um Scheibe absägte. „Hat doch das andere auch!“, sagte einer meiner Söhne, „Guck doch mal, das ganze Getreide dort auf der Packung, da ist ja sogar ein ganzes Feld drauf…“ Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Sind eure Kinder schon mal allein unterwegs?

Eltern sein, Erziehung, Dienstags-Diskussion

Letzte Woche, wir waren kaum von Schule und Kindergarten zuhause, stellte mein Sohn fest dass er etwas Wichtiges in der Vorschule vergessen hatte. Ich war genervt, denn er hatte genau das schon mehrmals vergessen und gerade einen Tag vorher hatten wir lang und breit darüber gesprochen. Er sagte gar nicht viel, schnappte sich bloß seine Jacke, öffnete die Tür und rief: „Kein Problem, ich hol das kurz…!“ Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Wie bringe ich meinem Kind bei anständig zu sein?

anständig sein, Wahrheit sagen

Vor vielen Jahren, mein Sohn war noch ganz klein, gingen mein Mann und ich shoppen. Ín einem Laden, ich weiß es noch ganz genau, hatten sie eine große Holzeisenbahn. Wir konnten in Ruhe shoppen, er konnte in Ruhe bauen – es war herrlich. Als wir gehen wollten, rechnete ich mit einem Drama – zu toll fand er die Bahn… Weiterlesen