Was für ein Spaß: Naturbingo

Jul
21/16

Manchmal haben meine Kinder keine Lust in den Wald zu gehen. Ich aber. Aber richtig. Dann muss ich sie locken und in Sachen Wald funktioniert das bei uns am besten mit drei Körben und der Aussicht auf Schätze. Wir haben Berge von Schätzen in ihren Schatzkisten unter ihren Betten – aber hey, was nimmt man nicht alles in Kauf bei akuter Waldsehnsucht. Jetzt hab ich den Joker für unzählige Waldrunden gezogen…
Draußenspiele,
Ein Naturbingo. Die Vorbereitung ist einfach: Die Kinder laufen los, am besten jeder mit einem Korb und sammeln. Stöckchen, Steine, verschiedene Blätter – also gern das, was auf dem Spielplan steht. Aber gern auch noch andere Dinge, hauptsache jeder sammelt das Gleiche, plus noch einmal mehr, für den Spielleiter. Außerdem braucht ihr meine Kopiervorlage für Naturbingo (oder ihr zeichnet ein Bingofeld pro Spieler mit einem Stock in den Boden.) Außerdem noch ein paar Muggelsteine oder Holzscheiben.
Bingo spielen im Wald, spielen mit Kindern
Spielen mit Kindern, Bingo,
Nach dem Sammeln geht es los: Alle Spieler legen neun der gesammelten Schätze auf ihr Spielfeld – immer eins pro Feld. Dann zieht der Spielleiter Schätze aus seinem Korb – hat ein Spieler das gleich gelegt, legt er einen Muggelstein oder ein Holzplättchen dazu. Wer zuerst eine Reihe voll hat (senkrecht oder waagerecht – vertikal ist für die Kinder meist noch zu schwer) hat gewonnen und muss laut Bingo brüllen.
Kinderspiele, Mit Kindern in den Wald
So ein Spaß! Wir haben beim ersten Mal bestimmt ein Dutzend Runden gespielt und konnten gar nicht genug bekommen. (Und – ups – ich habe schon mal ein paar Bögen vorab kopiert, für ein paar nichtendenwollende Ferientage…) Und für die nächste Waldlaune.
Spielen mit Kindern,
PS. Einen Strand-Bingo-Bogen möchte ich auch noch machen. Kann man aber natürlich auch mit diesem Spielplan spielen. Und wie wärs mit einem Wiesen-Bingo?
Liebste Sonnengrüße,

3 Kommentar zu “Was für ein Spaß: Naturbingo

  1. Super tolle Idee!
    Die merk ich mir direkt und werd die sicher mal in einer Pfadfindergruppenstunde verwenden
    Danke!

    Viele liebe Grüße

    Franzy

    P.S:: ich würde mich unheimlich freuen,wenn du mal bei mir reinschauen würdest. aktuell läuft wieder ein schönes Give-away das sich über deine Teilnahme freuen würde 😉

  2. Tolle Idee! Muss ich mir unbedingt für später merken (noch ist das Kind zu klein dafür).

    LG, Tamara

  3. An dieser Stelle erst mal vielen Dank für die vielen wertvollen Informationen, die man in diesem Beitrag / Blog finden kann. Das Internet ist ja voll mit Informationen zum Thema Schwangerschaft und leider lassen sich viele werdende Mütter gerade beim ersten Kind total irre machen. Da ich selber einen Sohn habe, weiß ich nur zu gut, wie ein Kind das Leben schlagartig verändert. Wie gesagt, Daumen hoch für den Blogbetreiber / Blogbetreiberin für die Zeit bzw. Arbeit, die hier investiert wird. Gerade wenn man Kinder hat, ist es schon ein Kunststück sich für sowas Zeit zu nehmen. Liebe Grüße

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation