Herrlich entspannte Weihnachtskarten

Nov
20/16

Wenn ihr das hier lest, sitze ich vermutlich an unserem großen Esstisch – rechts ein Tee, links ein wenig Tanne – und schreibe Familien-Weihnachtskarten. Zum ersten Mal. Weihnachtskarten und ich, das war bis jetzt nämlich eine Hassliebe. Einige unserer Freunde schreiben seit Jahren welche, kleine, hübsche Fotokunstwerke, mal mit einem handgeschriebenen lieben Satz, mal sogar mit einem zauberhaften kleinen Rückblick auf das vergangene Jahr. Ich liebe es…
Polaroid,
Ich freue mich den ganzen Dezember über diese Weihnachtsgrüße – und hänge sie traditionell an einer Schnur mit Tannenzweigen und Kugeln im Flur auf, wie ich das aus England kenne. In London, wo ich vor vielen Jahren mal ein Jahr gelebt habe, und wo um die Weihnachtszeit ganze Wohnzimmerwände samt Kaminen mit Karten tapeziert werden, hatte ich damals beschlossen (noch vollkommen kinder- und ehemannlos), solche liebevoll gestalteten Weihnachtskarten als eine erste, ganz eigene Familientradition zu übernehmen.

Dann war der Mann und das erste Kind da – und ich verschob die Kartenidee aufs nächste Jahr. Und dann wieder aufs nächste. Keine Zeit. Viiiel zu viel zu tun.
Wickeltipps. Kimnd lässt sich nicht wickeln
Vermutlich hätte ich es dieses Jahr wieder verschoben, wenn nicht die Anfrage von Photolove gekommmen wär. Photolove druckt die eigenen Fotos vom Laptop, Facebook oder Instagram im sehr hübschen Polaroid-Stil und hat mir angeboten, den Service zu testen und mit meine Wunschfotos zu schicken, vielleicht für Weihnachtskarten, schlug Katja vor, die sich bei Photlove um das Marketing kümmert. Ich habe mir einmal die sehr übersichtliche Internetseite angeguckt – und plötzlich wusste ich, dass ich hier und jetzt endlich mit unserer Familienweihnachtskartentradition beginnen würde.
Fotoprints, Polaroid
Ich schnappte mir die Kinder, wir machten ein witziges Weihnachtsfotos und hatten schon dabei jede Menge Spaß. Dann lud ich die Fotos ganz einfach bei Photolove hoch und bestellte – das hat gleich beim ersten Mal keine fünf Minuten gedauert. (Obwohl ich ein totaler Techniktrottel bin). Zuerst wollte ich alle Fotos ganz klassisch mit weißem Rand bestellen – aber dann fand ich die Randfarben und Muster so frisch – und habe ein Drittel der benötigten Fotos mit grafischen Tannen und ein Drittel in einem zauberhaften Grün bestellt. Es gibt wirklich tolle und zauberhafte Möglichkeiten bei Photolove.

Ein paar Tage später kamen die Prints hübsch verpackt in naturbrauner Dose hier an – und ich legte los. Alles was ich noch brauchte, war ein ganzer Haufen weißer Blankokarten, ein schwarzer Fineliner, ein wenig Maskingtape und maximal zehn Minuten Ruhe. Ich bin irre früh dran, ich weiß, aber das macht dieses ganze Weihnachtskarten-Ding so schön. Und eben kein bisschen stressig. Ich schreibe einfach zwei oder drei am Tag, mit einem Tee und Michael Bublé in den Boxen. Falls ihr auch möchtet: Ich habe bei Katja einen Rabatt von 15 Prozent bis zum 20.12.16 für euch ausgehandelt. Einfach am Ende der Bestellung +wasfuermich15+ eingeben. 

Eine der Karten kommt übrigens in ein kleines Erinnerungsbuch. Und wartet dort auf die Weihnachtskarten der nächsten Jahre. Versprochen. Ich freu mich drauf.
Polaroids
Danke an Photolove für diese schöne Kooperation: Für die tollen Prints. Und den sehr nötigen Weihnachtskarten-aus-dem-Quark-komm-Anstupser.
Alles Liebe und einen schönen Sonntag,

9 Kommentar zu “Herrlich entspannte Weihnachtskarten

  1. Hey, das ist eine wirklich tolle Idee! Ich schreibe tatsächlich auch noch Karten an Weihnachten.
    Liebe Grüße!

  2. Julia on 20. November 2016 at 17:33 geschrieben

    Sieht schön aus! Ich mache meistens die Karten bei der Kartenmacherei oder ich drucke die Bilder auf unserem Fotodrucker aus oder ich bestelle die Bilder bei einer Drogerie. Da kostet halt ein Bild um die 10 Cent und man kann auch Vintage und co machen. Daher erschließt sich mir hier der Mehrwert nicht ganz. Ist es die besonders tolle Qualität?

    • Claudia on 21. November 2016 at 12:05 geschrieben

      Liebe Julia, ja, ich finde die Fotos fassen sich weiklich noch ein wenig schöner an. Und ich komme mit der Webseite besser klar.
      Ganz liebe Grüße,
      Claudia

  3. Christine on 20. November 2016 at 19:37 geschrieben

    Ein schöner Shop mit schönen Ideen. Das mit den Weihnachtskarten sollte ich mir mal überlegen….
    Lieben Fast-Advents-Gruß, Christine

  4. Magdalena on 20. November 2016 at 20:19 geschrieben

    Hallo Claudi,
    ich habe da auch gerade Weihnachts-Polaroids bestellt. Ich habe mich da so richtig ausgetobt mit Lomo, Fire, Vintage und alle möglichen Hintergründe mit Herzchen, Sternchen und Streifen. Kein Polaroid gleicht dem anderen und den Text habe ich auch schon eingefügt. Da muss ich nicht mehr so viel schreiben 😉 Aber ich habe echt Geduld gebraucht. In etwa 10 Mal ist mir das Programm abgestürzt. Mein Informatiker-Mann meinte: „Das Programm ist noch nicht ganz ausgereift“ Aber jetzt sind die 25 Bilder bestellt. Das Tape habe auch gleich mitgekauft. Schauen wir mal, was da so kommt. Und der Rabatt war natürlich schon eine kleine Motivation, dort zu bestellen. Leibe Grüße

    • Claudia on 21. November 2016 at 12:04 geschrieben

      Oh nein, echt.Das tut mir leid. Ich werde es Photolove gleich mal rückmelden. Mal sehen,ob die ganz schnell was tun können.
      Liebe Grüße!

  5. Ich liebe Weihnachtskarten ebenfalls und freue mich immer, wenn wir eine per Post bekommen und nicht auf digitalem Wege.
    Mein Mann kommt aus Polen, dort ist sowas noch total üblich – umso mehr freue ich mich auf die ganzen Karten der Verwandten, auch wenn ich fast kein Wort auf den Karten verstehe 😀

    Liebe Grüße
    Jenny

  6. Silvi on 13. Dezember 2016 at 17:19 geschrieben

    Ganz ganz toll. Und prima, das mit dem Rabatt. Habe auch gerade 18 Polaroids bestellt und kann es gar nicht erwarten, mit dem Karten schreiben zu beginnen. Super! Eine schöne Weihnachtszeit! 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation