Erzähl du doch mal…

Sep
19/16

Nicht nur meine Jungs haben jetzt alle hintereinanderweg Geburtstag, auch dieser Blog: Wasfürmich wird diesen September drei. Unglaublich. (Hier ist mein allererster Post!) Mein Blog kann inzwischen laufen, ist zumindest technisch aus dem Größten raus. Für durchwachte Nächte sorgt er immer noch, aber hey, irgendwie mag ich das…
Strand, Blog, Wasfürmich
Ich bin immer wieder unglaublich begeistert und dankbar, was für freundliche und inspirierende Leserinnen (und Leser ich habe). Ich weiß, das ist nicht selbstverständlich. (Ich erfahre es immer wieder bei Bloggerkollegen). Ganz herzlichen Dank dafür. Dennoch habe ich mich im Urlaub manchmal gefragt, wo ich hier hin will. Mich gefragt, welche Geschichten ich noch erzählen könnte und was euch wirklich interessiert. Und ob es tatsächlich Dinge gibt, die nicht bereits tausendfach rauf und runter auf den vielen abertausend anderen Mama- und Lifestyle-Blogs erzählt wurden…

Tatsächlich war ich im Urlaub, mit viel Zeit, oft frustriert. Geschichtenfrustriert. Blogfrustriert. Social-Media-Frustriert. Ist es nicht so, dass da draußen alles schon einmal erzählt wurde? Teilweise nichtsagend. Ganz oft großartig. Wo soll ich dabei noch hin?

Dann musste ich an meine Zeit als Beautyredakteurin denken, an den Tag, als ich zum sechsten Mal über Cellulite schreiben sollte und dachte: „Verdammte Orangenhaut noch mal, was soll ich darüber erzählen? Alle Dellen sind auserzählt.“ Ich wollte alles hinschmeißen. Aber dann sagte meine damalige Chefin, eine beeindruckende, sehr enthusiastische Frau und eine nimmermüde Geschichtenerzählerin: „Wenn alles erzählt ist, vergiss alles was war, schmeiß alle Informationen weg, mach deinen Schreibtisch leer und fang nochmal ganz von vorne an. Na los, denk Cellulite neu.“

Ich habe damals aufgeräumt. Meinen Schreibtisch. Und meinen Kopf. Wir  haben schließlich eine Cellulitegeschichte gemacht im Stil eines Kriminalfilms. Mit Schwarzweißfotos und dringend Tatverdächtigen (Dellen! Bindegewebe!), dazu großartige Komissare, die diese überführten (Koffein! Ausdauersport!). Die Geschichte war nicht neu, zumindest nicht viel in ihr, aber sie war neu erzählt. Wir haben damals begeisterte Leserpost bekommen, was für eine Cellulitegeschichte wohl einmalig war. Genau das ist für mich guter Journalismus – ob in Print oder auf einem Blog: Geschichten neu erzählen – immer wieder noch einen Aspekt mehr finden und ihn beleuchten. Es gibt schließlich immer wieder Frauen, die ganz neu schwanger werden, die zum ersten Mal eine Wickeltasche packen, die ganz frisch zahnende Kinder haben und die darüber lesen wollen.

Ich habe mir fest vorgenommen viele frische Geschichten für euch aufzuspüren. Und bekannte Themen neu zu erzählen – alles, um Wasfürmich für euch in diesem Herbst und Winter noch besser zu machen. Toll wäre es, wenn ihr mir dabei helft. Schließlich wisst ihr ganz schön viel über mich, aber ich weiß ziemlich wenig über euch. Darum, erzählt doch mal… Wer seid ihr, was arbeitet ihr? Seit wann lest ihr hier, kommt ihr regelmäßig vorbei und wie seid ihr überhaupt auf Wasfürmich gekommen? Was macht ihr, wenn ihr mal Zeit für euch habt, was guckt ihr gern im Fernsehen? Wie viele Kinder habt ihr? Was kocht ihr sonntags, was beschäftigt euch spätabends im Bett? Was interessiert euch in diesem Herbst am meisten? Was mögt ihr hier besonders? Worüber würdet ihr gern mehr lesen? Na los, sagt Hallo. Ich bin sehr, sehr gespannt!

Eine wunderbare Woche für euch,

Teile diesen Artikel mit Freunden

  • Facebook
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email

69 Kommentar zu “Erzähl du doch mal…

  1. Liebe Claudi,

    ich lese unglaublich gerne bei dir mit. Denn du bist erfrischend anders :-). Ich mag es, dass du wie ich auf dem Land wohnst und ich liebe deine Bilder auf Instagram. Mein Name ist Michelle ich bin 29 Jahre und Mutter eines 7 Jährigen Sohns namens Finn. Ich arbeite im Marketing, wäre aber lieber Hausfrau und Mutter von 4 Kindern. Leider habe ich mit 23 Jahren mein 2. Kind in der 25. Schwangerschaftswoche verloren und auch meine Gebärmutter. Manchmal plant man etwas und es kommt anders. Ich bin so gerne hier bei dir und freue mich auf ganz viele Beiträge von dir und deiner Rasselbande. Mach bitte weiter so. Beste Grüße Michelle

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:51 geschrieben

      Erfrischend anders? Ach Michelle, ein schöneres Kompiment hättest du mir gar nicht machen können.
      Was dir passiert ist, tut mir von ganzem Herzen Leid, aber so ist das wohl mit den verdammten Plänen, manchmal drehen sie den Spieß um und machen Pläne mit uns.
      Ich grüß dich ganz lieb und freu mich über jeden Besuch von dir hier,
      ganz liebe Grüße,
      Claudi

  2. Hanna on 19. September 2016 at 11:45 geschrieben

    Hallo Claudia, schön dass du nicht die Flinte ins Korn wirfst, sondern frisch weiterberichtest, du würdest mir fehlen! Ich bin 33, Architektin, lebe in der Schweiz und vielleicht schon morgen mama von dreien.
    Ich fände es z.B. interessant zu wissen, wie du dem Spielzeug und Kleiderchaos Herrin wirst (oder auch nicht?), man kann ja seine Prinzipien haben, aber spätestens an Geburtstagen oder mit übermütigen Grosseltern wird es echt schwierig den Spielzeugbergen die Stirn zu bieten. Dazu die schrecklichen Merchandising-Sachen aus Supermärkten und diversen Lebensmitteln (um die zumindest ich nicht immer den gewünschten Bogen schlagen kann)…
    GLG Hanna

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:48 geschrieben

      Oh Hanna, wie schön, gib mal bescheid wenn es soweit ist.
      Deine Themenvorschläge finde ich spannend, die wandern gleich mit in meine Kladde.
      Ich wünsche dir (euch!) alles Gute und sende liebe Grüße,
      Claudi

  3. Linn on 19. September 2016 at 11:59 geschrieben

    Hallo! Ich heiße Linn,bin 39 Jahre alt und Mutter von drei Kindern. Auf diesen Blog bin ich durch Facebook gekommen, ich glaube er wurde mir vorgeschlagen. Mich interessieren am meisten Geschichten aus dem Alltag, auch wie andere Familien leben finde ich sehr interessant. Am liebsten würde ich mal eine Homestory sehen! Man bekommt manchmal Eindrücke von eurem wunderschönen Haus und ich würde gerne einmal alles sehen.
    Vielen Dank und liebe Grüße

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:43 geschrieben

      Facebook also – wie lustig, dabei bin ich doch so Facebook-faul ; )
      An einer Homestory arbeite ich mal, versprochen!
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  4. Rosica on 19. September 2016 at 12:12 geschrieben

    Was schon 3 Jahre alt. Herzlichen Glückwunsch! Ich bin dann wohl nicht von Anfang an dabei. Halloooo ich bin Rosica 41 Jahre, Mama von 2 Jungs 4,5 und 1,5 Jahren blond und blauen Augen haben meine wichtigsten Menschen. Und wenn ich eigentlich nichts über das Windeln wechseln oder breie oder Bio Nahrung oder die besten Windeln oder oder oder wissen will, so lese ich sehr oft leise mit und freue mich wenn du schreibst. Warum? Mhhhh, gute Frage! Weil du mir sehr sympathisch bist obwohl ich DICH noch nie in echt gesehen habe und noch nie deine Stimme gehört habe und vielleicht mag ich dich ja dann garnicht mehr, aber du machst es immer noch so schön einfach und unkompliziert deine Texte. Nicht so verkrampft und vorallem Nicht mit dem Zeigefinger, du verstehst? Ich lese seit 1,5 Jahren mit, durch Zufall habe ich dich auf Facebook entdeckt und da kannte ich Instagram noch garnicht. Ich bin seit 4,5 Jahren in Elternzeit und lasse meine Arbeitskollegen bis März 2017 noch auf mich warten. Ich schau gerne auf NDR die Sendung DAS weil diese Sendung so wie dein Blog ist, so ungezwungen und immer neu. Du hast gestern zum Beispiel Apfel Kuchen gebacken und ich saß seit einer Woche vor dem riesigen Haufen Äpfel und mir ist die Idee nicht eingefallen, also was backe ich mit den Kindern heute?….? genau um das geht es doch! Du inspirierst, bewegst, motivierst und machst mut, bist dabei sooo abartig lässig und so super geil nett und so als ob du von nebenan meine gute Bekannte wärst. Keine Ahnung warum, man könnte glauben “wir kennen uns“. Wir sind uns natürlich völlig fremd aber es fühlt sich überhaupt nicht so an. Keine Ahnung auch wie du das blos anstellst das ich dich so sehr mag. Und ich bin richtig froh das du hier weiter machst. So schön das es dich gibt! Auf die nächste 3 Jahre zusammen als “gute Bekannte“ ?

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:46 geschrieben

      Ach du, wie schön ist das denn was du da schreibst? Ich glaube ich werde mir deine Worte ausdrucken – für schlechte Blog-Tage und überhaupt. Ehrlich wahr.
      Ich danke dir und ich hoffe ich kann dich noch so viele Male mehr inspirieren.
      Ganz liebe Grüße und ja, auf die nächsten Jahre,
      Claudi

  5. Hey! Ich bin Sarah, Mama von zwei kleinen Kindern und sozusagen Blog-Anfängerin ? Toll, was du da schreibst übers „einfach nochmal anders erzählen“! Das hat mich gerade sehr ermutigt!

    Besonders toll finde ich deine kreativen Bastelideen und freue mich schon wenn meine Kinder groß genug dafür sind! Oder hast du vielleicht auch Nachmittagsbeschäftigungen für Kleinkinder parat? Ich frage mich oft „was machen wir heute Nachmittag?“ und da hast du finde ich ganz großartige, hübsche Ideen die nicht nur den Kindern sondern auch Mama Spaß machen und hübsch genug sind um tatsächlich aufgehängt zu werden ?

    Danke! Du bist echt ein Blog-Vorbild!

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:42 geschrieben

      Sarah, du hast mich grad zu einer neuen Serie inspiriert. Ha, mir juckst schon in den Fingern.
      Ich danke dir!!!
      Alles Liebe,
      Claudi

  6. Lisa on 19. September 2016 at 12:26 geschrieben

    Liebe Claudi, ich heiße Lisa,bin 30 Jahre alt, Lehrerin und haben einen Babyjungen,der gerade seinen 12 Wochen Schub hat. Gefunden habe ich deinen Blog in der Schwangerschaft über Brigitte Mom gefunden, weil ich keinen Blog mehr über Mädels lesen wollte :). Momentan denke ich nachts im Bett nur daran, wie viel ich wohl schlafen kann und hoffe, die Brust läuft nicht aus ;). Wenn ich mal nicht in der Babywelt bin, freu ich mich über authentische, ehrliche Einblicke in andere Familien. Ich lese gerne, koche und schaue gerne Sachen im Fernsehen zur Entspannung, bei denen man nicht viel nachdenken muss ;). Mädelsabende und entspannt Essen gehen gehören auch zu den Dingen, die ich gerne mache. Die Vielfalt auf deinem Blog begeistert mich immer wieder und du schreibst so schön! Dankeschön dafür!

  7. Hallo Claudia, zu meiner Person, ich bin schon eine ziemlich alte Mami von drei erwachsenen Rabauken und hab deinen Blog bei Ohhhmhhh entdeckt. Seidem lese ich ihn regelmäßig. Durch meinen Beruf hab ich sehr viel mit jungen Familien zu tun und finde deshalb alles spannend, was ihr so zu erzählen habt. Deinen Social-Media-Frust kann ich teilweise verstehen, da es viele Mami-Blogs mit einer großen Leserschaft gibt. Dieser wird dann aber auch Hauptberuflich ausgeübt. Die Mamis werden mit Werbung vollgedonnert, eingebunden in kleine Geschichten und Videos. Naja, du weisst schon, was ich meine. Dein Blog ist so natürlich spontan und mit zauberhaften Bildern gespickt. Alle post erzählen immer spannende Familiengeschichten aber auch immer nicht zuviel. Mach einfach so weiter.
    Liebe Grüße aus der Nordheide

  8. Annika Gottwald on 19. September 2016 at 12:59 geschrieben

    Hallo liebe Claudia,
    Ich heiße Annika und werde nächsten Monat 30 Jahre. Ich habe drei Jungs(5,3 und 1 Jahr) wünsche mir aber noch EIN Kind. Von deinem Blog hat mir meine Mama erzählt. Eine Freundin von kennt dich wohl und sagte meiner Mama ich solle doch mal bei dir vorbeischauen. Und was soll ich sagen, ich bin geblieben. Und das seit 2 Jahren ungefähr. Tatsächlich wohnen wir auch gar nicht so weit voneinander entfernt und mein Großer geht nächstes JAHR in die Schule in der du Lehrerin bist.
    Ich finde es einfach schön erfrischend wie du von eurem Alltag berichtest. Wie ausgelassen u d entspannt du/ihr lebt mit eure DREI Jungs. Mach bitte weiter so. Lese sehr gerne hier und schaue mir auch gerne deine Bilder BEI instagra an.
    Liebe Grüße

  9. Cornelia on 19. September 2016 at 13:20 geschrieben

    Wenn ich mich recht erinnere habe ich nach Hochzeit mit Kindern gegoogled und bin so hier gelandet und geblieben. Geblieben weil Deine Themen so abwechslungsreich sind und Du so facettenreich und talentiert scheinst. Weil ich Deine Schreibe mag, Dir pädagogischen Fachverstand abnehme und das Familienchaos das Du beschreibst als realistisch und normal empfinde. Weil ich Deinen Humor mag und die gesponserten Beiträge nicht als unangenehm aufgesetzt finde. Und weil ich Deine Bilder in Eurem Haus und die selbstgeschaffenen Kunstwerke mag! Und mir gefällt wie Du bzw Ihr Familie lebt. Nicht aufgesetzt hauptsache hipp sondern einfach individuell wie es für euch passt und am Besten scheint.
    Ich selbst bin Mitte 30, habe seit bald 3 Jahren zwei Kinder mit einem Alterunterschied von 22 Monaten, arbeitete vor den Kids im Marketing und lebe nun seit etwas mehr als einem halben Jahr in der Schweiz. Und noch was: ab und an stille ich mit Deinen Instagram-Fotos meine Hamburg-Sehnsucht ☺️
    Mach bitte weiter so, es wäre mir eine Freude!

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:38 geschrieben

      Wie schön, was für ein toller Kommentar und ja, ich kann es kaum erwarten den nächsten Post in die Tasten zu hauen ; )
      Liebe Grüße vom Deich in die Berge (da sind wir dieses Jahr druchgefahren – hui, ist das eine abgefahrene Landschaft!!),
      Claudi

  10. BABSI on 19. September 2016 at 13:38 geschrieben

    Hallo! Herzlichen glückwunsch zum blog-geburtstag erstmal! Ich heiße babsi, bin 34 jahre, bin verheiratet und habe 2 wunderbare jungs im alter von 5 und 7 jahren und wohnen tun wir in tirol. Seit ca. 6 monaten lese ich regelmäßig deinen blog. Ich finde du schreibst sehr authentisch und mir gefällt dein stil. Auch wenn ich schon viele mama-blogs gelesen habe, haben sich die welche ich regelmäßig lese auf eine handvoll reduziert. Besonders hat mir euer urlaub gefallen. Wie ihr einfach spontan verlängert habt. Oder über die geburtstagsparty, das find ich auch hilfreich.
    Vielleicht schreibst du mal was bei euch nicht so gut klappt oder was dich manchmal ärgert.
    Lg

  11. Conny on 19. September 2016 at 13:52 geschrieben

    Hallo!
    Gratuliere zum 3 Geburtstag! Hab dich im Internet zum Thema Hochzeit mit Kindern gefunden und war begeistert.So begeistert,dass ich mir sogar wg deiner Bilder ein Instagram App installiert habe:) Folge dir so gerne und deine Bilder tun der Seele gut.
    Ich selbst bin 34,Mama von einem 2,5 jährigen Buben und einem 4 Monate alten Mädchen. Derzeit bin ich in Karenz, in einem Jahr dann wieder als Sozialpädagogin beschäftigt. Wird spannend, alles unter einen Hut zu bringen…
    Bin dankbar für alle Tipps und Tricks,Rezept-und Bastelideen und REISEberichte aber vorallem dankbar für deinen tollen Blog!!Du bewegst etwas in mir und bestimmt bin ich da nicht die Einzige!!Weiter so!!Liebe Grüße aus Kärnten

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:35 geschrieben

      Wie schön, ja zum Thema Hochzeit könnte ich auch mal wieder ein paar Geschichten auftun – hach ist das hier alles inspirierend.
      Ich danke dir und sende liebe Grüße!

      Claudi
      „Bewegst etwas in mir…“ – hach, ich dreh hier durch vor Freude!!!!

  12. Ich weiß nicht mehr genau wie ich Deinen Blog gefunden habe, auf jeden Fall habe ich deinen Beitrag gelesen, in dem Du geschrieben hast, dass Du eigentlich ein Mädchen wolltest. Ich war schwanger mit einem Mädchen und dachte, wie verrückt wir doch sind … ich hatte immer gedacht ich kriege Jungs. Ich hätte mir vor der Geburt meiner Tochter gut vorstellen können drei Jungs zu haben, aber drei Mädchen??!! Du lieber Himmel! Jetzt hat sich das relativiert, ich nehme was kommt 🙂 Dein Blog macht Spaß auch wenn ich keine große DIY-Königin bin, lese ich gerne Deine Geschichten und liebe Deine Instagram-Bilder. Spannend finde ich immer, wenn Du beschreibst, wie Du mit irgendwelchen Sachen umgehst, die als Mama auf dich zukommen. Das Ent-Stillen ;-), die Geschichte mit der Spielzeugpistole oder als Dein Mittlerer Deine Höflichkeitsformen nicht praktiziert hat. Das sind immer tolle Texte, die unheimlich inspirieren und Mut geben. Ich selbst bin wie Du Journalistin aber mehr und mehr nur noch Yogalehrerin, auch Buchautorin und seit ganz kurzem wieder in Deutschland, nachdem ich viele Jahre in den Bergen in der Schweiz, in Kalifornien und Kopenhagen verbracht habe. Und ich muss sagen, auch an das eigene Land muss man sich manchmal erst wieder gewöhnen. Alles Gute und mach weiter so! Tine

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:33 geschrieben

      Hihi, die alte Geschichte. Oh ja, das wahr hochemotional. Und jetzt ist perfekt so wie es ist. Ich finde es echt unglaublich spannend, wo mich wer gefunden hat und muss sagen: dieser Post war eine der besten Ideen der letzten drei Jahre. Danke für dein Feedback!
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  13. Anja Jorré on 19. September 2016 at 14:40 geschrieben

    GLÜCKWUNSCH!
    Ich bin Anja, 46Jahre und habe 2 Söhne (15 und 17)
    Warum ich bei dir lese?
    Du erinnerst mich an mich selbst als meine Kinder jünger waren. Viele Dinge habe ich auch da anders/kreativer gemacht als viele Mamas um mich herum. Und ich erinnere mich gern an die Zeit. Ausserdem leite ich 6Kleinkinderturngruppen und da ist es ganz hilfreich, ein bisschen „im Thema“ zu bleiben, wenn die eigenen Kinder schon größer sind! Weiter so, das gefällt mir! Liebe Grüße!!

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:32 geschrieben

      Danke dir Anja, ich bin ja mal gespannt, wie es wird, wenn meine Jungs so groß sind. Hui, mal schauen.
      Alles Liebe und ganz viel Spaß mit deiner Kleinkindtruppe,
      Claudi

  14. Mana on 19. September 2016 at 15:47 geschrieben

    Hi Claudi, Du hast mein Leben verändert. Schade, dass ich Dich nicht früher kennengelernt habe. Ich bin Mana 36, arbeite im Sales in einer IT Firma. Ich habe einen Sohn, 2 Jahre. Ich lese hier bei Dir seit mehr oder weniger einem halben Jahr. Ich suchte nach Bastelideen für einen einjährigen, so kam ich zu Dir. jetzt bin ich jeden Tag auf Deinem Blog unterwegs. Und mein leben ändert sich… Ab 12.10 werde ich meinen Bastelkurs bei uns im Familienzentrum ehrenamtlich anbieten und werde viel Spass dabei haben. Ohne Deinen Blog hätte ich keine Mut dazu. Und Dein Buch habe ich natürlich auch.und die Schuhe hab ich nach Deiner Empfehlung gekauft. Meine favoriten im Blog sind die Diskussionen, ich mag natürlich die Fotos und ich denke oft, so ein Leben wie Du will ich auch haben.

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:30 geschrieben

      Nein echt? Also jetzt bekomme ich wirklich Gänsehaut. Wie toll bist du denn? Ich wünsche dir ganz viel Freude und Erfolg mit deinen Kursen und berichte mal, wie es läuft.
      Und ganz ehrlich: absolut normales Leben mit allen Höhen und Tiefen hier ; )

      Beste Grüße,
      Claudi

  15. Jessy on 19. September 2016 at 17:57 geschrieben

    Liebe Claudi,
    Ich glaube, dies ist der allererste Kommentar, den ich dir auf deinen Blog da lasse. Ich heiße Jessy, bin 26, gerade frisch verheiratet und lese, obwohl ich keine Kinder habe, super gerne Mamiblogs, bzw Blogs von Frauen mit Kindern. Deinen Blog habe ich dann aber bei der Hochzeitsplanung dieses Jahr entdeckt. Die Beiträge zum Thema „heiraten mit Kindern“ fand ich super / die Idee mit der Fotorallye habe ich übernommen und die Kids bei uns waren begeistert. Naja und danach habe ich deinen Blog von Beginn an bis heute gelesen –
    Manche Beiträge fand ich einfach wunderbar – Super geschrieben und zum Teil inspirierend und sehr witzig (zum Beispiel, als du merkst, dass das dritte Kind wieder ein Junge wird und du dann über das Leben mit 3 bzw. 4 Schniedeln schreibst – echt ein witziger und humorvoller Artikel), manches lese ich auch nicht so gerne (Kaufempfehlungen z.B. – liegt vielleicht auch einfach daran, dass ich (noch ?) keine Kinder habe und mich deshalb nicht zur Zielgruppe zähle; die Say it Selfie Reihe fand ich auch nicht so spannend – dafür fand ich den tollen Adventskalender mit dem Puppenhaus einfach richtig klasse) – ich mag Beiträge aus dem Leben und wenn man merkt, dass hinter der Schreiberin eine sympathische Frau steckt, bei der auch mal Sachen schief werden und die ihre Leser nicht bekehren will (hatte ich bei einem Blog, den (eig. heißt es das – das weiß ich, aber in meinen Ohren klingt das so falsch) ich mal eine Zeit gelesen habe, das Gefühl.
    Die Urlaubsbeiträge gefallen mir und einige Bastelideen mag ich auch. Bleib einfach so authentisch, wie du bist und dann bleibe ich dir als Leserin treu.
    Ansonsten habe ich gerade mein Grundschullehramtsstudium in Niedersachsen abgeschlossen und ich freu mich schon ganz dolle auf den Vorbereitungsdienst, der im Januar beginnt – deshalb mag ich auch viele der Bastelideen, weil sie oft einfach, aber mit oho Effekt sind. Ich versuche mir diese dann immer zu merken, wenn ich dann auch mal eine Klasse oder eigene habe und mit den Kids basteln kann.
    ?liche Grüße
    Jessy

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:28 geschrieben

      Liebe Jessy, von Anfang bis Ende? Echt wahr? Ich dreh durch…
      Ich danke dir und wünsche dir ganz viel Spaß im Vorbereitungsdienst – und mit meinen DIY-Ideen.

      Herzlichst,
      Claudi

  16. Maren on 19. September 2016 at 18:12 geschrieben

    Liebe Claudia,
    ich heiße Maren,bin 41 Jahre alt,Physiotherapeutin und Mama eines 9-jährigen Sohnes!
    Auf deinen Blog bin ich durch Zufall auf Instagram gestoßen und freu mich jedes Mal über neue Beiträge,egal worum es geht.Du schreibst so herrlich erfrischend und positiv!
    Wohn-/Dekobeiträge find ich immer super,aber genauso Muddistyle oder DIY!
    Innerlich ziehe ich immer meinen Hut vor dir,wie du das alles hin bekommst und wo du die ganze Energie dafür hernimmst!
    Viele Grüße aus Köln,Maren

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:27 geschrieben

      Liebe Maren, ach ja, die liebe Energie, das weiß ich auch manchmal nicht. Oft suche sich sie und finde sie nicht und bin abends völlig fertig. Und dann setzte ich mich trotzdem noch mal ran – weil ich das Texten einfach liebe. Und weil ich weiß, dass so viele grandiose Leserinnen und Leser am anderen Ende der Internetverbindung sitzen und sich darüber freuen. Danke für das schöne Feedback!
      Liebste Grüße nach Köln, Claudi

  17. Nathalie on 19. September 2016 at 20:34 geschrieben

    Liebe Claudia,

    als ich vor Camp 1,5 Jahren mit meinem dritten Jungen schwanger war, bin ich per Zufall auf deinen Blog gestoßen und seither bin ich richtig süchtig! So geht es mir hin und wieder sogar so, dass ich zum Beispiel nach einem besonders anstrengenden Tag, plötzlich an deinen Blog denke und mit einem Mal werde ich ganz hibbelig und ich kann es kaum erwarten, bis die drei Jungs im Bett sind und ich gemütlich auf dem Sofa sitzen und neue Artikel von dir lesen kann.
    Du schreibst so voller Humor und Lebensfreude. Und deine Lebensfreude steckt mich an. Dafür und für die tollen kreativen Idee danke ich dir!

    Meine Jungs sind 8, 6 und 1 Jahr alt und wir leben in Tübingen. Auch ich finde es sehr spannend, wie andere Familien so leben und wie es bei Ihnen aussieht. Vielleicht ließe sich da ja mal eine Strecke draus machen … Also ich wäre sofort dabei ☺️

    Liebe Grüße
    Nathalie

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:24 geschrieben

      Hibbelig? Echt wahr? Bist du süß!!! Ich danke dir!
      Liebe Grüße,
      Claudi

      PS. Und eine Hausstrecke – ja, vielleicht geht da mal was.

  18. Liebe Claudi,
    ich weiß gar nicht mehr, wie ich zu dir gekommen bin. Kommentiert habe ich hier (wenn ich mich recht erinnere) noch nie. Dabei habe ich es mir spätestens nach dem Post vorgenommen, in dem du dein Lieblings-Kleid vorgestellt hast und in den Kommentaren schriebst, dass du 1,60 bist. Das bin ich nämlich auch und -obwohl es mir heute meist nix mehr ausmacht- freue ich mich immer wieder, wenn so knaller Frauen wie du auch mal nicht 1,78 aufwärts sind…da hattest du mich also so richtig 😉 Jetzt nutze ich also mal die Chance zum Kommentieren…
    Wobei du mich vielleicht „kennst“, denn du hast mal bei mir kommentiert. Dass du diese Claudia bist, über deren Kommentar ich mich da gefreut hatte, ist mir aber erst jetzt aufgefallen (ich freue mich ja schließlich über jede Claudia und jeden Hans-Werner …;-)). Jedenfalls zieht mein Blog bzw. meine Webseite gerade um, und da mussten alle Post etc. ja mit … da bin ich drüber gefallen 😉
    Also, ich bin Dorthe, fast 31, Mama einer 5 1/2-Jährigen und ich schreibe für Kinder und Jugendliche. Ich wollte immer zwei Kinder, mittlerweile kann ich mir drei sehr gut vorstellen … Danke 🙂 Ich mag deine Art, deine Kreativität. Manchmal muss ich mich daran erinnern, dass du natürlich nur die schönen Seiten zeigst und es die anderen bei euch auch gibt (oder? Oder???)
    Mein Mann mag diese ganzen Blogs nicht. Denn, wir haben noch nie erlebt, dass der Mann der Bloggerin einen „ganz normalen 0815“- Job hat. Die meisten verdienen schon sehr dickes Geld, wenn wir mal ehrlich sind. Da liegt er, glaube ich, nicht ganz falsch. Oder lese ich die falsche Blogs? 🙂 Oft heißt es: mein Mann der Lehrer, Anwalt, Ingenieur … mein Mann ist wieder auf Geschäftsreise … Jedenfalls merkt man das oft an den Dingen, die da so vorgestellt werden. Die wir uns nie leisten könnten. Und genau das passt hier für mich (trotz euer Jobs ;-)) Das kommt hier nicht so häufig vor, meine ich. Du schreibst sehr bildlich. Ich lese einfach gern bei dir. 🙂
    Sooo, nun aber Feierabend!
    Liebe Grüße und natürlich alles Gute zu drei Jahren wasfürmich!
    Dorthe

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:23 geschrieben

      Liebe Dorthe, ach wie schön, herzliche Grüße von 1,60 zu 1,60 ; )
      Und ja, natürlich zeige ich hier vor allem die schönen Seiten, (die negativen klingen aber mal hier und da in den Texten an).
      Auch bei uns gibt es natürlich Unordnung (viel) und Streit und Diskussionen und Frust und doofe Tage. Bloß halte ich dann nicht die Kamera drauf (und zücke auch nicht meine Kladde und schreibe mit).

      Liebe Grüße,
      Claudi

  19. Nadin on 19. September 2016 at 21:05 geschrieben

    Liebe Claudia,
    Ich habe Deinen Blog entdeckt, als Mama Mia Dein Buch auf ihrem Blog vorgestellt hat und bin sofort hängen geblieben. Mir gefällt die Art und Weise wie Du die Dinge auf den Punkt bringst, das Du eine klare Meinung hast und gleichzeitig offen für neue oder andere Ideen bist. Außerdem finde ich es gut, dass es hier nur sehr dosiert Werbung gibt.
    Ich schreibe selbst seit 5 Jahren einen Blog im Namen meiner beiden Kinder (großer Bruder 5, kleine Schwester 2), der ist aber rein privat und nur für die Familie zugänglich, da wir nicht in ihrer Nähe wohnen. Dadurch habe ich eine Vorstellung von der Zeit und dem Aufwand den Du investierst. Respekt und ein großes Dankeschön dafür!
    Ich bin 36 und arbeite als Projektmanagerin in der IT Branche, der Job profitiert vom Mamasein, im Büro bringt mich so schnell nichts aus der Fassung 😉 Ich koche und backe gerne und genieße es am Wochenende was leckeres für meine Familie zu zaubern. Diesen Herbst interessiert mich, ob wir vielleicht doch endlich mal ein Haus oder Grundstück finden, der Markt ist echt verrückt in diesen Tagen… Vielleicht sollten wir es auch einfach lassen und uns mehr auf das einlassen was wir haben. Das ist übrigens auch ein Punkt, den ich an Deinem Blog mag, Du vermittelst das Gefühl 100% das Hier und Jetzt zu genießen. Das ist oft sehr ansteckend 🙂
    Wenn ich Zeit für mich habe, dann treffe ich gerne Freundinnen oder genieße das stille Haus bei einer Tasse Kakao. Ich schaue sehr selten Fernsehen, darauf könnte ich locker verzichten.
    Dein Blog gehört zu meinen Top 3, denen ich fast täglich einen Besuch abstatte. Das ist fast schon ein kleines Ritual zur Einstimmung in den Feierabend. Ich lese auch gerne die Kommentare, die sind bei Dir auch immer sehr interessant, bestimmt weil Du so tolle LeserInnen hast ;)))
    Vielen Dank und bitte weiter so!
    Lieber Gruß aus BaWü,
    Nadin

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:15 geschrieben

      Liebe Nadine, über die Mia kommst du, wie schön. Ja, die ist toll! Ich freue mich ja so, dass mein Lebensgefühl bei dir gut ankommt. Ist doch wunderbar, aus jedem Tag das beste zu machen, oder? Ich freu mich auch, dass du meinen Umgang mit Werbung nennst, tatsächlich sage ich nämlich viele, viele Anfragen ab, weil ich möchte, dass es mein Blog bleibt. Trotzdem ist es natürlich schön, wenn für die viele Arbeit ab und an ein wenig Honorar fließt, unser Abendbrot zahlt sich schließlich nicht allein – aber ich versuche immer, dem ganzen auch einen inhaltlichen und journalistisch bedeutsamen Aspekt zu geben. Und wähle sehr gut aus.
      Hach, ich könnt hier auch Romane antworten. Ist das schön, mal mit so vielen von euch geklönt, äh, geschrieben zu haben ; )

      Liebste Grüße,
      Claudi
      Ich weiß übrigens genau was du meinst in Sachen Grundstückssuche: wir haben zwei Jahre nach einem gesucht und dabei Sachen erlebt – himmel, vielleicht sollte ich darüber mal etwas erzählen.

  20. Anja Franzen on 19. September 2016 at 21:18 geschrieben

    Hallo Claudi,
    Mein Name ist Anja, ich bin 36 und habe 3 Kinder, zwei Töchter mit 1 Jahr und 10 Jahren und der mittlere ist ein Junge und 7 Jahre alt! Ab Oktober ist die Elternzeit vorbei und ich starte wieder als Frauenärztin…
    Du bist mir sehr sympathisch und ich finde dich sehr inspirierend!
    Am liebsten mag ich die DIY-Themen, bin auch eine alte Basteltante…
    Toll find ich auch die Reisegeschichten!
    Wir haben in den Somnerferien zu fünft im VW-Bus gecampt! Ging super, allerdings hatte ich im Anschluss zur Sicherheit drei Tage ein Kinder-Wellness-Hotel gebucht;)
    Dein Buch hab ich natürlich auch sofort gekauft und meine Tochter hat gleich losgelegt…
    (Kurz hatten wir mal bei Insta Kontakt, anneli_3, da hatte ich das Kunstwerk gezeigt)!
    Ich freu mich über jeden Post von dir!
    Weiter so!!
    Liebe Grüße,
    Anja

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:06 geschrieben

      Hallo Anja, ich danke dir ganz herzlich. Eure Bustour klingt spitze – vielleicht magst du darüber ja hier mal berichten?
      Ich denke schon fleißig über neue DIY-Ideen nach und freu mich wie Bolle über jedes gepostete Kunstwerk nach meinem Buch.

      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  21. Yve on 20. September 2016 at 06:58 geschrieben

    Liebe Claudia,

    ich (37) bin in meiner kniffligen Schwangerschaft auf deinen Blog gestoßen. Auf der Suche nach aktuell ebenfalls schwangeren Bloggerinnen bin ich bei dir hängen geblieben, da mich die Beiträge direkt erreicht haben. Mittlerweile ist mein Junge 14 Monate und ich wieder berufstätig (Psychologische Psychotherapeutin). Nichtsdestotrotz stehe ich morgens extra etwas früher auf, um deine Beträge zu lesen 😉
    Dabei gefallen mir besonders die herrlichen Geburtstagsfeiern, die kreativen Spiele wie das Naturbingo, die Kunst mit Kids – selbstredend musste ich dein Buch kaufen – und die Anregungen für Kinderkleidung und Schuhe. Die Mischung und vor allem die dazu veröffentlichen Fotos sind wunderbar. Mir bleibt dabei nur zu sagen: Bleib wild!

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:04 geschrieben

      Wie süß bist du denn? Du stehst morgens eher auf? Oh mein Gott – ein besseres Kompliment gibts ja nicht (für Frisch-Mamis und überhaupt).
      Ich habe schon ein paar Ideen, die dir ganz sicher gefallen werden und sende liebste, wilde Grüße,
      Claudi

  22. Hallo liebe Claudi,
    ich bin selber eine Mama-Bloggerin und habe oft kaum noch Zeit andere Blogs zu lesen… Aber bei dir schau ich immer wieder gerne vorbei. Ich habe deinen Blog durch Zufall entdeckt, als Bloglovin‘ mir den vorgeschlagen hat:)
    Ich liebe deinen Schreibstil… Ich finde deine Geschichte über Cellulite so toll und motivierend, dass ich sogar meinen eigenen Blog überdenken muss:D
    Ich muss auch meinen Schreibtisch und meinen Kopf aufräumen… Und vielleicht noch meine Küche, wenn ich schon dabei bin:)
    Vielen Dank dir dafür!
    Mit bunten Grüßen,
    Lisa von MamaKreativ

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:02 geschrieben

      Bei der Küche mach ich mit – und bei allem anderen auch. Hach, das inspiriert mich gerade alles so sehr hier. Ich danke dir und sende ganz liebe Grüße!
      Claudi

  23. Liebe Claudi,

    ich habe Dich und Deinen Blog vor 2 (oder 3?) Jahren über den Blogging-Your Way-Kurs kennengelernt – glaube ich zumindest. Und seitdem bin ich regelmässig hier. Ich mag Deinen Stil, egal ob Du schreibst, bastelst, erziehst oder über irgendetwas nachdenkst. Es macht einfach Spaß hier vorbeizukommen! Dazu kommt noch, dass meine Kids in einem ähnlichen Alter sind wie Deine (meine sind 6 und fast 4) und ich vieles genau so erlebe wie Du. Sehr viel Spaß hat mir übrigens Deine Say-It-Selfie-Challenge gemacht! Vielleicht wär das (oder was ähnliches) mal wieder was!?
    Ich selber blogge ja auch, muss mich, meinen Beruf und den Blog aber jetzt erstmal wieder neu erfinden bzw. in eine neue Richtung lenken: seit Anfang August leben wir wieder in Deutschland. Vieles ist neu, vieles ist anders als in den USA. Und ich selber habe mich in den letzten 5 Jahren natürlich auch verändert.
    Für den Herbst wünsche ich mir coole Kindermode, Tipps zur Bekämpfung und Vermeidung von Rotzenasen, Husten und allem was dazu gehört (aus aktuellem Anlass ;.-), gemütliche Aktivitäten Drinnen und wärmende Aktivitäten Draussen mit den Kids, Reiseberichte, Lesestoff für Kinder und Erwachsene. Und Interviews mit anderen Müttern, Bloggerinnen, Kreativen inkl. Haustouren. Das finde ich immer total spannend!
    Wenn ich Zeit für mich habe, blogge, fotografiere oder lese ich. Oder mache Sport. Im Fernsehen gucke ich gerade gar nichts. Ich vermisse die amerikanischen Serien so sehr und muss erstmal rausfinden, wie ich sie im Original gucken kann.
    Ich freu mich sehr auf viele frische Geschichten von Dir!
    Tina

    • Janine on 20. September 2016 at 20:43 geschrieben

      Hi Tina,

      nur kurz wegen der amerikanischen Serien. Netflix hat alles auch im Original. Und sonst -psst, kleine Grauzone – eine App oder ein Programm besorgen, dass dir eine amerikanische IP / VPN Verbindung gibt. So kannst du die Mediatheken der US Sender nutzen 🙂

      Lieber Gruß, Janine

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:01 geschrieben

      Ich danke dir und ich freue mich über jeden einzelnen Kommentar von dir. Ich wünsche dir ganz viel Spaß und gutes Einleben in Deutschland und bin gespannt wie es bei dir blogmäßig weitergeht.
      Mir kribbelt es jetzt wieder so richtig in den Fingern.
      Ich grüße dich (Und einige deiner Themenvorschläge wandern gleich mit auf den Redaktionsplan).

      Alles Liebe,
      Claudi

  24. Maria on 20. September 2016 at 19:47 geschrieben

    Mit vielem hier kann ich mich identifizieren – besonders, weil wir bald auch 3 Jungs haben werden. ich finde dein Blog so schön, weil du es schaffst dem Ganzen eine eigene Ästhetik zu geben: jungstauglich und trotzdem nicht so klischeehaft. Euer Stil gefällt mir sehr sehr gut (der von den Jungs und auch dein eigener!). Natürlich bin ich auch neugierig, ob in einer Schublade bei euch auch irgendwo vielleicht Star Wars oder Cars lauern ;0) bis jetzt konnte ich sie noch weitgehend ausgesperrt lassen, aber einfach ist das nicht immer. Motivsocken sind da ein guter Kompromiss :0D
    Es wirkt alles was du schreibst sehr authentisch und deine Kreativideen sind toll!

    Bitte mach weiter so du bist in kurzer Zeit zu einem Lieblingsblog geworden!

    Maria 16_8_8

    • Claudia on 20. September 2016 at 20:58 geschrieben

      Liebe Maria, ganz herzlichen Dank. Und wie toll, dass meine Bildsprache so gut bei dir ankommt. Ich habe so viel gelernt in diesen drei Jahren – Himmel, wenn ich mir jetzt meine ersten Posts angucke. Aber das ist ja irgendwie gerade schön. „Das du dem ganzen eine Ästhetik gibst“ – wie schön das klingt. Mein Mann lacht übrigens manchmal über meine Fotopingeligkeit – ha, ab jetzt hab ich ja dich als Pingel-Ästhetik-Argument ; )

      Herzlichst, Claudi

      PS. Bislang gibts hier tatsächlich noch keine großen Star Wars- und Co Ambitionen. Aber wenn, dann merke ich mir den Motivsocken Trick.

  25. Janine on 20. September 2016 at 20:40 geschrieben

    Liebste Claudia,

    erst einmal: wie großartig ist es denn bitte, dass hier alle direkt antworten. So toll!

    Ich bin Janine, 31, Konferenz-Leiterin, nebenher Yogalehrerin und meine Tochter Lia ist jetzt 10 Monate. Ich weiß gar nicht mehr wie ich auf dich gekommen bin, aber von allen Mama-Leben-Irgendwie alles-Blogs die ich am Anfang der Schwangerschaft entdeckt habe, bist nur noch du übrig geblieben. Ich komme sehr regelmäßig vorbei. Du bist bodenständig, authentisch, schreibst erfrischend und man kann gar nicht anders als dich mögen. So wie deine Freundin Katinka die ich über Instagram kennenlernte, die mag man auch sofort. Ich habe übrigens alle social media Aktivitäten aus meinem Leben gelöscht. Mit Lia hatte ich das Bedürfnis dazu und ich vermisse es nicht. Außerdem mag ich deine Liebe zu Büchern.

    Ich schaue unglaublich gerne Serien und 3Sat Kulturzeit. Sonntags immer Tatort. Das muss. Sonntags ist bei uns auch Pizzatag (schon ewig, ich glaube, es wird Lias Lieblingstag ;-)). Zeit für mich gerne mit Punk-Konzerten oder Freundinnen und Wein…

    Themen die mir unter den Nägeln brennen, hab ich gerade nicht. Freue mich einfach auf alles was noch kommt und je älter Lia wird, desto öfter werde ich dein Archiv durchsuchen 🙂

    Ha det bra.

    • Claudia on 20. September 2016 at 20:51 geschrieben

      Liebe Janine, ja ist das nicht irre? Ich sag es doch: so obertolle Leser! Ich dreh hier echt beinahe durch – und hab seit gestern dauerfeuchte Augen. Sonntags ist be uns übrigens auch Tatorttag – bloß letzten Sonntag musste es einmal der Schnulzfilm im ZDF sein -psst- mir war irgendwie danach. Wohl Herbst und so ; )
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  26. Hallo Claudi,

    ich reihe mich hier auch noch ein, weil ich die Frage nach uns Lesern sehr sympathisch finde! Ich habe keinen blassen Schimmer mehr, woher ich Deinen Blog kenne, ich glaube, ich kenne ihn auch noch gar nicht so lang… wobei ich aber das Gefühl habe, ihn ewig zu lesen 🙂 Ich glaube, ich habe Dich über Instagram gefunden. Irgendwer hat ein Bild von Dir geherzt und ich dann auch. Ich stelle mir manchmal vor, dass wir beide gerade gleichzeitig an der Elbe stehen und Deine Jungs schaukeln, während meine zwei Jungs matschen, denn ich wohne ebenfalls hier in der Ecke. Bei mir ist es aber nicht mehr Hamburg, sondern schon irgendwo zwischen Over und Hoopte in unserem Traumhäuschen 500m von der Elbe entfernt. Sind wir überhaupt auf der gleichen Elbseite? Ich bin 34, die Jungs sind 5 und 1 1/2 (und 39) und ich bin noch bis April zu Hause. Dann muss ich mir einen neuen Job suchen und das steht mir noch etwas bedrohlich bevor… so viele Möglichkeiten! Ich könnte zurück zum Verlag gehen, komme nämlich aus aus dem Print-Bereich (sogar vom gleichen Verlag wie Du, aber ich glaube nicht, dass wir uns je begegenet sind 🙂 Was ich sonntags koche? Meist habe ich diesen Tag bei meinen unregelmäßigen Einkäufen einfach vergessen. Wenn nicht, wird’s lecker, ich koche nämlich ganz gern und auch ganz passabel glaube ich. Wenn ja, kommt Pizza zum Tatort 🙂 Ich koche hauptsächlich mittags unter der Woche, der Mini ist nämlich ein Gourmet im Gegensatz zu seinem großen Bruder. Der hingegen ist begeisteter Bastler, ich sollte mir mal dringend Dein Buch zulegen. Insofern wünsche ich mir für den nahen Herbst wieder schöne Bastelinspirationen, die ohne Großeinkauf im Bastelladen umsetzbar sind. Zu oft vertröste ich den Großen nämlich mit mangelndem Material! Ansonsten lese ich super gerne einfache Alltagsgeschichten und genieße es immer wieder, Deine Jungs auf der Küchenarbeitsfläche sitzen zu sehen und Dir zu helfen oder zuzusehen, das können meine nämlich auch gut!

    Jetzt muss ich in Dein Archiv. Ich brauche jetzt sofort eine Idee für morgen 🙂

    Ich sende viele Grüße via Papierschiffchen,
    Susanne

    • Claudia on 20. September 2016 at 21:58 geschrieben

      Susanne, ich danke dir, warte, ich winke mal rüber. (Ich glaube, du bist auf der anderen Elb-Seite).
      Und deine Wünsche kommen mit auf die Liste, ich glaube, da geht was ; )
      Lass mal hören, wie es bei dir weitergeht – und grüß die alten Verlagshallen von mir ; )
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  27. Verena on 20. September 2016 at 22:01 geschrieben

    Liebe Claudi,
    ich bin Mutter von zwei Mädchen, 5 und 1.
    Dieses Frühjahr bin ich bei meinen ersten Blog- und Instagram-Stöbereien irgendwie auf dich gestoßen. Deine Fotos und Artikel haben mich sofort in den Bann gezogen und ich habe ganz viel gelesen, gelesen, gelesen und nach ein paar Tagen mit deinen vielen positiven Geschichten und Bildern war ich ganz deprimiert – weil ich das Gefühl bekam, dass bei uns alles so stressig und farblos und überhaupt nicht entspannt läuft, während bei dir alles strahlt und voll Freude ist. Ich habe trotzdem weiter gelesen. Und irgendwo schriebst du zu einem Kommentar in etwa, dass Instagram deine Schatztruhe für die schönen Momente sei (und es auch bei euch andere Momente gibt). Das hat mir die Augen geöffnet oder geschärft für die schönen Momente und guten Zeiten bei uns! Ich habe den Sommer mit meinen Mädchen sehr bewusst genossen, und öfter mal von unseren besonderen Momenten Schnapschüsse gemacht, für meine ganz eigene „Schatzkiste“. Danke dafür!! Mach gerne weiter so! Ich freue mich jeden Tag auf einen neuen Energie-Schub, wenn hier mal Ruhe einkehrt und ich schnell bei dir auf Instagram vorbeischauen kann. (Aber gönn dir ruhig auch mal eine Pause, es muss nicht jeden Tag was Neues geben ;-))
    Alles Gute! Verena

    • Claudia on 20. September 2016 at 22:18 geschrieben

      Hach Verena, genau so ist es, genauso seh ich das und wie toll, dass du dir das gemerkt und es dich inspiriert hat.
      Ich geh hier heute sehr, sehr glücklich und gänsehautig ins Bett und kann es kaum abwarten, den nächsten Post zu texten. Ich habe tatsächlich das Gefühl, ich weiß jetzt wer am anderen Ende der Internetverbindung sitzt ; )
      Und das fühlt sich ebenfalls ganz wunderbar bunt und warm und wunderbar an.
      Gute Nacht und liebe Grüße ; )
      Claudi

  28. Maria on 21. September 2016 at 13:21 geschrieben

    Liebe Claudia,

    ich bin auf der Suche nach Gleichgesinnten 3 Jungsmüttern im Netz auf Dich gestoßen. Ich bin Architektin und lebe in Berlin. Ich schau mir gerne Deine Bilder an und genieße es stille Beobachterin zu sein, weil ich gerne schöne Fotos mag und einfach gerne „glotzte“. Das „Glotzgen“ habe ich wohl vererbt, denn meine Kinder glotzen auch unheimlich gerne, was mich manchmal wahnsinnig macht, weil es mich am Vorwärtskommen hindert. Ich glaube, bzw. weiß dass ich viel zu sehr in das Internet glotze, selbstkritisch stelle ich fest, dass es doch auch komisch ist, dass ich mir Bilder von einer wildfremden Familie anschaue, ich Informationen aus dem Netz ziehe, die ich früher nie bekommen hätte und eigentlich auch nicht wirklich brauche. Wusstest du das man für ein Kind ca. 3500 Windeln benötigt…überhaupt finde ich Statistiken super. Du solltest einfach mal alles schwarz auf weiß in Zahlen ausdrücken…wieviele Windeln, Kindergeburtstage, Wäschegänge, Mittagessen…Irgendwie sind wir gefangen in diesem Netz und gleichzeitig schwindet unsere Zeit. Gerade in Elternzeit, habe ich relativ viel Zeit, die ich regelmäßig verdaddel. Ich denke nach übers Älter werden, über große jungs( Männer) in zu kleinen Wohnungen, über das nicht mehr arbeiten wollen aber auch nicht zu Hause bleiben wollen, über die Zeit die zu schnell vergeht, über Effektivtiät und Faulsein, To do Listen und Terminkalendern, über meine (freiere) Kindheit und die Kinheit meiner Kinder, über die Zeit in Sporthallen. die Wegzeit zu den Sporthallen und über die Eltern in den Sporthallen…ich habe noch nie in irgend einem Blog geschrieben und jetzt krieg ich mich nicht mehr ein..könnte noch ewig weitermachen, aber meine Zeit ist ja begrenzt :). Du hast mich zu einem Kommentar gelockt, zum Nachdenken angeregt, das ist aller Ehren wert. Mach weiter was für DICH !
    Herzlichst Maria

  29. Stephanie on 21. September 2016 at 21:33 geschrieben

    Liebe Claudia, ich bin durch Zufall über Instagram auf dich aufmerksam geworden.Bin da aber noch ein echter Frischling. Ich heisse Steffi.Bin 39 und Dreifachmama.Zurzeit in Babyzeit.Deinen Wunsch von damals nur was für dich zu machen kann ich gut nachvollziehen. Deshalb hab ich gestern wieder mein Hobby aufgenommen und gehe zum Chor. Wenn ich wieder mehr Zeit habe möchte ich ein Bildungsprojekt für Kinder hier in der Gegend starten das ist so wichtig. Habe da schon Ideen.Denn im Moment liegt alle Erfahrung aus dem Studium brach. An dir mag ich das alles sehr lebendig und echt wirkt und nicht wie eine Show wie bei manch anderen Mamabloggern. Wenn du irgendwelche Erfahrungen mit Homeopathie hast das wäre ein mal etwas anderes Thema.LG

    • Claudia on 23. September 2016 at 22:06 geschrieben

      Vielen, vielen Dank für dein Feedback, dein Projekt klingt ja richtig spannend. Halt mich auf dem Laufenden, ja?
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  30. Nici on 22. September 2016 at 11:42 geschrieben

    Hach Claudi,
    du, deine Bilder, Geschichten, Ideen und Fragen sind einfach immer wieder der Knaller. Erden & inspirieren mich. Zwischen 20-Monate-Maus, Arbeit,Studium, Ehe, Freundschaften & Haushalt, bringst du mich so oft zum Lachen oder stubst die grauen Zellen an hier in der Kleinstadt am Rand des Ruhrgebiets. Mit ganz viel grün bzw jetzt immer mehr bunt vor der Nase.
    Ich liebe deine Mischung aus lustig, ernst, ideenreich,kritisch und wohldosierte Kauftipps. Herzliche Grüße in den hohen Norden! Deine Nici (Sofageschichten)

  31. Claudia Fieger on 22. September 2016 at 21:04 geschrieben

    Hallo Claudi,
    ich kann leider nicht mehr sagen, wie ich auf deinen Blog gestoßen bin, aber seit ein paar Monaten freue ich mich tierisch, wenn´s was Neues von dir gibt 🙂 Ich mag deinen Stil zu schreiben, deine Ehrlichkeit, mit der du vom Leben mit Kindern sprichst, deine vielen Ideen für sie und mit ihnen und deine unendliche Liebe für deine Kinder, die man in jedem Beitrag spürt! Außerdem mag ich die Aufmachung deines Blogs inklusive der Bilder einfach total gerne (ich mag es, wenn es „schön“ aussieht :-))
    Seit knapp 11 Monaten darf ich Mama einer Räuber-Tochter sein, die mich in meinem Perfektionismus immer wieder an meine Grenzen bringt und mir trotzdem oder gerade deshalb auch täglich Freunden- und Glückstränen ins Gesicht zaubert…Ich bin 32 Jahre als und von Beruf Sonderschullehrein im Mehrfachbehindertenbereich und wohne in der Nähe von Stuttgart.
    Zur Zeit muss ich ganz ehrlich sagen, läuft bei mir neben Kind, Haus und Ehemann wenig nebenher (außer Kontakt zu Freundinnen und immer mal wieder ein kleines Nähprojekt), wobei ich auch einfach gerne Mama bin und gar nicht das Bedürfnis habe, große Hobbys zu verfolgen, fernzusehen, zu lesen….
    Trotzdem würde mich unheimlich das Thema „Zeitmanagement“/“Selbstmanagement“ aus deiner Erfahrung interessieren, weil ich mich ständig frage, wie du das zeitlich eigentlich alles unter einen Hut bringst (3 Kinder, Job, Haus, Ehemann :-), Kindergeburtstage, Blog,….) es schaffst, allem gerecht zu werden und trotzdem mit so viel Liebe und Hingabe zu tun?
    Gerade aktuell bin ich auf der Suche nach einfachen, schnellen udn trotzdem leckeren Rezepten für die ganze Familie, bei denen auch kleine (noch zahnlose) Kinder schon mitnaschen können. Vielleicht hast du da ja auch Erfahrung und Ideen….
    Ich freue mich schon, auf deine nächsten Beiträge:-)
    Liebe Grüße aus dem Süden
    Claudi 🙂

    • Claudia on 23. September 2016 at 22:01 geschrieben

      Ich danke dir ganz herzlich für dieses Feedback. Dieser Post war tatsächlich eine der besten Ideen die ich seit langem hatte – und eine wunderbare Motivation für die langen Arbeitsnächte. Deine Ideen wandern auf jeden Fall mit auf die Themenliste…
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  32. Verena on 23. September 2016 at 14:48 geschrieben

    Liebe Claudi,
    über eine Freundin bin ich vor ca zwei Jahren auf deinen Blog aufmerksam geworden und bin eine begeisterte Leserin.
    Ich (33) wohne, auch auf dem Land, in der Nähe von Freiburg und habe einen 1 1/2 jährigen Sohn. Bis er in den Kindergarten geht, werde ich zu Hause bleiben und vielleicht gesellt sich in dieser Zeit auch noch ein Geschwisterchen dazu…
    Ich bin Buchhändlerin, habe Literaturwissenschaft und Geschichte studiert, in einer PR-Agentur gearbeitet und ein Café geleitet. Momentan genieße ich das einfach Mamasein sehr!

    Welche Beiträge finde ich am spannensten? Was wünsche ich mir?
    Ich liebe deine Alltagsbeschreibungen, die Posts zu diversen DIYs und Geburtstagen und auch deine Dienstags Diskussion finde ich total interessant. Und mit euch würde ich sofort mal Urlaub machen. Ganz toll!
    Bastelideen für Kleinkinder wären übrigens super!

    Ich freue mich wirklich über jeden Post von dir und auch dein Instagramaccount lässt mich träumen. So liebe- und humorvoll, ganz wunderbar.

    Viele Grüße und mach bitte einfach so weiter,
    Verena

    P.S. „Tomtes Tannen“ zieren übrigens unseren Hausflur und jeder Gast spricht mich auf sie an. Und dann fange ich natürlich an zu schwärmen: „Die hat eine ganz tolle Mama mit drei Jungs gemacht! Sie hat auch nen wunderschönen Blog, schau den mal an! Sie ist mir so sympathisch…“ ?

    • Claudia on 23. September 2016 at 21:55 geschrieben

      Hallo Verena, was für ein wunderbares Feedback. Ich danke dir. Die allerbeste Motivation für durchschriebene Nächte… Wie heute. Also: Packen wirs.
      Ich wünsche dir weiterhin ganz viel Spaß, mit meinem Blog, denn Tannen und vor allem deinem kleinen Jungen.
      Alles Liebe ans andere Ende von Deutschland,
      Claudi

  33. Christin @pinkderrick on 25. September 2016 at 23:04 geschrieben

    Liebe Claudi. Ich verzichte mal auf die Vorstellung – wir kennen uns zumindest virtuell ja nun doch schon eine Weile und ich lese bestimmt schon gute zwei Jahre bei Dir mit. Wunderbarerweise entdeckt auf Instagram und von dort hüpfe ich immer mal rüber, wenn mich ein Thema interessiert. Tatsächlich finde ich Deinen Blog erfrischend anders und mit einem ganz besonderen Stil. Ich mag Deinen Blick für schlichte Ästethik, Dein kosmopolitisches Landleben abseits vom Mainstream, euren Bullerbü-Charme. Ich liebe liebe liebe Deine Kreativität, allen voran die Motto-Kindergeburtstage (tatsächlich habe ich darüber nachgedacht, Dir vorzuschlagen, darüber Dein nächstes Buch zu schreiben. Aber sicherlich ist diese Idee nicht neu). Ich bekomme nicht genug von eurem traumhaften Haus (und würde gerne viel mehr über den Bau und die Einrichtung lesen) ich mag Deinen Kleidungsstil (Deinen. Und den Deiner Kinder) und freue mich so, über Dich auf so kleine Lable wie Sandstrasse aufmerksam geworden zu sein. Interessieren würden mich auch Ausflugstipps in und um Hamburg. Tolle kleine Läden. Kinderfreundliche Cafés. Aber auch Deine Diskussion über Achtsamkeit war spannend (gerne mehr zum Thema Kindererziehung – irgendwie immer aktuell). Ach ja, auch die „was lesen“ Kategorie wurde von mir schon rauf und runter studiert. Und zu guter letzt: einer der wenigen Blogs, auf denen Kooperationen nicht nerven / nicht Überhand nehmen. Liebe Claudi, bitte weiter so!!! (Ich habe noch viele Kindergeburtstage auszurichten ?)

  34. Friederike on 5. Oktober 2016 at 15:15 geschrieben

    Liebe Claudia,
    darf man zu dem Post hier noch etwas schreiben? Es sind danach ja schon einige Blogposts gekommen. Ach egal…ich schreib einfach mal.

    Ich bin 32 Jahre alt und Mama von zwei Jungs (3 Jahre alt und 9 Monate). Auf deinem Blog hat mich vor ca. einem Jahr eine Freundin gebracht, als ich ihr mitteilte, dass wir einen zweiten Jungen bekommen – „schau mal, hier schreibt eine Mama, die drei Jungs hat.“ Seitdem schaue ich hier immer wieder vorbei und finde die Beiträge total interessant und richtig nett geschrieben. Vor allem freue ich mich über Bastelideen (bei meinem Großen geht das Bastelalter gerade los und ich möchte ihn unbedingt dafür begeistern – dafür eignen sich die Herbsttage natürlich ideal!), Ideen für Aktionen mit (Klein-)kindern und ganz besonders über Kochrezepte (von denen ich schon einige nachgekocht habe, gerade erst am Wochenende die Lasagne von Veronika).

    Eine Frage hätte ich: Deine Fotos sind ja sehr professionell – hast du schon vorher viel fotografiert oder dir das Fotografieren für das Bloggen angeeignet? Mit welcher Kamera fotografierst du (falls du es verraten möchtest)? Mein Traum ist ja einen eigenen Foodblog zu erstellen, aber leider kenne ich mich mit Fotografie gar nicht aus…

    Übrigens: Eigentlich habe ich immer gesagt, dass ich nicht mehr als zwei Kinder möchte, aber bei deinem Blog bekommt man echt Lust auf ein drittes…;-).

    Herzliche Grüße und viel Spaß weiterhin,

    Friederike

    • Claudia on 6. Oktober 2016 at 10:29 geschrieben

      Liebe Friederike, wie schön von dir zu hören. Ich hab immer gern fotografiert, aber professionell, ach was. Das bin ich noch lange nicht. Ich fotografiere mit einer Nikon D100, aber noch öfter mit meinem Handy. Und nur zu, mit deiner Blogidee, einfach losstarten. So hab ich es auch gemacht und in kürzester Zeit wahnsinnig viel gelernt (guck dir meine ersten Blogposts an ?). Wenn du bereit bist ganz viel Zeit und Leidenschaft zu investieren, wird es ganz sicher ein Erfolg. Ich drück dir die Daumen!
      Alles Liebe, Claudi

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ