Eine Ferkel-Fete zum 3. Geburtstag

Mai
02/18

Haben eure Kinder auch ein Tier? Ich meine jetzt keins im Käfig oder Körbchen, sondern ein bestimmtes Tier, das ihr für euer Kind ausgesucht habt, vielleicht sogar vor der Geburt und dass euer Kind jetzt auf Pullovern, Decken und als Kuscheltier bei sich im Bett hat. Bei uns hat jeder eins, der eine den Löwen, ganz einfach weil das sein Sternzeichen ist. Der andere den Fuchs, weil ich den rund um seine Geburt so hübsch fand. Und der Dritte? Der fand meine Waschbäridee blöd – und suchte sich selbst ein Herzens-Tier. Ein Schwein!
Schwein, dritter Geburtstag
Er schleppt sein Stoffschwein überall hin, es ist längst braun statt ferkelfarben, er trägt liebend gern seine Schweinemütze und natürlich ist mein Schweinebilderbuch „Schwups will nicht schlafen“ sein Lieblingsbuch. Klar, dass es für ihn zum dritten Geburtstag eine Ferkel-Fete geben sollte. Das war viel einfacher als ich zuerst dachte – und herrlich entspannt. Hach, dritte Geburtstage sind einfach wunderbar. Und Geburtstags-Mottos, die noch nicht tausendfach bei Pinterest hoch und runter gepinnt wurden, irgendwie auch.
Schweinchen Party, Kindergeburtstag,
Wir hatten aus rosa Luftballons mit Stiel, Tonpapierresten und einem wasserfesten Stift Schweincheneinladungen gebastelt, die er selbst an zwei Kindergartenfreunde verteilte, dazu waren noch zwei weitere kleine Freunde eingeladen und weil die Eltern auch unsere Freunde sind, kamen die gleich mit.
Schweine Party, Schwups
Ich hatte einen ganz normalen Rührkuchenteig mit Speisefarbe rosa eingefärbt und in einer runden Springform gebacken. Aus rosa Esspapier schnitt ich Schweineohren und Nase, für die Augen und Nasenlöcher nahm ich kleine Schokotaler. Aus ebenfalls gefärbtem Keksteig backten wir Schweinsnasen mit Stiel – und hatten alle saumäßig viel Spaß uns die vor unsere Menschennasen zu halten und uns anzugrunzen.

Den Tisch hatten wir mit Spielschweinen aus der Schleichtierkiste und mit diesen kleinen Schweinesüßigkeiten gedeckt. Klar sangen wir als allererstes wie immer das Lottalied für unser Geburtstagskind.
Kindergeburtstag,
Das Schönste am dritten Geburtstag finde ich, dass alles noch wie von selbst läuft. Der Kuchen, die hübsch gedeckte Tafel, das Kuchenmampfen sind spannend genug. Hinterher wird einfach gespielt. Als kleinen Programmpunkt hatte ich mir ein Schweinerennen ausgedacht. Dafür durfte jedes Kind zunächst ein Schwein anmalen und dann (mit Mamas Hilfe) ausschneiden. Die Mamas und Papas bohrten jeweils ein Loch ins Schwein, zogen einen Faden durch und banden am anderen Ende einen kleinen Stock fest. Dann setzte sich die kleine Geburtstagsgesellschaft auf den Boden und wickelte um die Wette die Fäden auf, so dass die kleinen Schweine am anderen Ende lustig um die Wette rannten. War das ein Spaß! (Falls ihr auch mögt: Die Schweine-Vorlage für das Schweinchen-Rennen könnt ihr euch hier herunterladen.)

Abends kamen wie immer die Paten dazu und wir aßen alle am großen Tisch zusammen Abendbrot. Als Mitgebsel für die kleinen Gäste gab es später noch eine kleine Tüte mit Süßigkeiten und einen Luftballon.
Schweineparty, Schwein
Es war eine wunderschöner – und sehr entspannter Geburtstag und dank des Schweinchen-Themas auch ein bisschen besonders. Falls ihr auch einen kleinen Ferkel-Fan zuhause habt, empfehle ich euch von Herzen mein Schwups-Bilderbuch aus unserem Shop. Ich freue mich wirklich riesig über jeden Verkauf. Und danke für all die lieben Nachrichten und Fotos von Orten, wo ihr meinen Schwups bereits entdeckt habt.

Und sagt mal, hatten eure Kinder auch schon mal eine eher ungewöhnlichen Motto-Wunsch für ihren Geburtstag?

Alles Liebe,

12 Kommentar zu “Eine Ferkel-Fete zum 3. Geburtstag

  1. Kim on 2. Mai 2018 at 10:39 geschrieben

    Liebe Claudia,

    den Schweinchengeburtstag habe ich damals auf Instagram schon so bewundert, eine so süße Idee!
    Das ungewöhnlichste Motto hatten wir hier zum 4. Geburtstag des Ramtamtams, der hat sich einen „Nichtdenbodenberühren“ Geburtstag gewünscht.
    Du hast es bestimmt gleich erraten: er war im Pippi Langstrumpf-Fieber ;).
    Hach, das waren noch Zeiten…

    LG! Pilli

    • Claudia on 2. Mai 2018 at 10:52 geschrieben

      Liebe Pilli, wie süß ist das denn? Das war bestimmt irre lustig?!
      Alles Liebe!

      • Kim on 2. Mai 2018 at 12:25 geschrieben

        Oh ja sehr! Wir sind genau zu seinem Geburtstag umgezogen in unser Haus, so waren die Zimmer ohnehin noch leer. Wir haben überall Stühle, Tische, Hocker, das Sofa, und wackelfeste Möbel wild in die zwei unteren Räume sowie die Küche gestellt. Da konnten dann die Pippis und Piraten (und ich als Frl. Prüsselius) umhertoben. Aber die Sonne zog bald alle nach draussen, wo sie mit ihren Vogelwasserpfeifen die Polizisten Kling und Klang vertrieben, die Pippi ins Heim stecken wollten, futterten einen ganzen Koffer Schokoladentaler und angelten sich Brause aus unserem Limonadenbaum. Ach war das toll!

  2. Julia on 2. Mai 2018 at 11:15 geschrieben

    Liebe Claudi,
    das hört sich nach einem ganz wundervollen 3. Geburtstagstag an. Vielen Dank für die Idee und wie immer wunderschöne Umsetzung! Dürfte ich fragen woher der tolle Schlafanzug auf dem Bild vom Schweinchenrennen ist?
    Liebe Grüße

  3. Annika on 2. Mai 2018 at 11:50 geschrieben

    Hallo Claudia, ein süßer Geburtstag. Ich finde nur die zunehmende Mode mit Pappgeschirr bedenkenswert, welch ein Müllberg nach manchen Feiern.

    Darf ich fragen wie du es mit Großeltern und Tanten/Onkels machst? Kommen die alle abends dazu? Da hab ich noch nicht die richtige Lösung gefunden, an mehreren Tagen feiern ist irgendwie auch komisch für so Kleine. Ganz liebe Grüße

    • Claudia on 2. Mai 2018 at 12:05 geschrieben

      Da hast du Recht, Pappteller sind bei uns aber wirklich die Ausnahme. Die gibts bloß drei – bald vier – Mal im Jahr. Ich mag es so gern, an Kindergeburtstagen alles passend und damit besonders zu decken. Und die Jungs dekorieren auch schon so gern mit.
      Die Großeltern kommen bei uns meist ein Wochende danach zu einer kleinen entspannten Nachfeier.
      Liebe Grüße,
      Claudi

  4. Babs on 2. Mai 2018 at 12:55 geschrieben

    Liebe Claudi – wie süß ist das denn!? Danke für die tollen Ideen. Dein Schwupsbuch haben wir neulich verschenkt und es kam auch dort super an!
    Darf ich fragen woher das Stofftierschwein ist? Es erinnert mich so sehr an Lotta 🙂 (sie hatte glaub ich auch ein kleines Schweinchen als Stofftier)
    Danke und liebe Grüße!

    • Claudia on 2. Mai 2018 at 12:59 geschrieben

      Danke, wie schön. Na klar doch, das Schwein gibt es bei Ikea. Zum Glück (falls unser Ferkel doch mal verloren gehen sollte…).
      Alles Liebe,
      Claudi

  5. Agnes on 3. Mai 2018 at 22:14 geschrieben

    Hallo Claudia,

    so eine wunderschöne Idee ❤️ Gefiel mir schon so gut, als du sie auf Instagram gezeigt hast. Bald hat unsere jüngere Tochter Geburtstag – und sie liebt ihr Schweinchen. Ich finde es selbst auch total süß… Es ist aus Cord genäht und von Jellycat – kennst du die?

    Liebe Grüße
    Agnes

  6. Natascha on 12. Mai 2018 at 20:43 geschrieben

    Oh wie toll! Wir haben das kleine Schweinchen und den kleinen Pyjama zuhause! Mein Sohn freut sich gerade sehr den Schweine-Cousin online zu sehen 🙂

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation