Ein Traum wird wahr: Ein Bilderbuch von mir

Nov
15/17

Es ist da: mein allererstes Bilderbuch! Ihr könnt es ab jetzt in unserem frisch gerelaunchten Shop kaufen – und ich würde mich so, so freuen, wenn es bei euch unterm Weihnachtsbaum liegen darf. Oder im Nikolausstiefel. Es geht um ein kleines Schwein, das abends einschlafen soll, aber nicht mag, weil es doch so viel spannendere Dinge zu tun gibt… Kennen wir doch alle, oder?
Schwups, der Traum vom Buch
Wie es zu dem Buch kam? Moment. Da gibt es einen regelrechten Film in meinem Kopf. Anfangsszene: Ich, ungefähr elf Jahre alt. Mein erstes Jahr auf der neuen, weiterführenden Schule, alles neu, alle so laut und ich so schüchtern, dann, im Deutschunterricht, ich sollte meine Geschichte vorlesen. Ich lese erst mit brüchiger Stimme, dann immer lauter. Erst hinterher fällt mir auf, dass es vielleicht zum ersten Mal so richtig leise in der Klasse war. Als ich fertig bin, sagt niemand was. Ich warte, blicke in die Runde. Und dann plötzlich: der lauteste, wildeste Junge klatscht, die Lehrerin klatscht und schließlich klatscht die ganze Klasse. Manchmal kann ich dieses Klatschen noch heute hören. Seit diesem Moment wusste ich ganz sicher, dass ich später mal Geschichten schreiben will…
Bilderbuch
Rückblende: Ich habe schon immer gern gelesen. Und geschrieben. Sonntag Morgende durch. Nachmittagelang. Nachts, heimlich unter der Bettdecke. Ich habe Bücher gebastelt, meine Geschichten hineingeschrieben, dazu gemalt und diese selbstgemachten Bücher zu Geburtstagen verschenkt.

Mein erstes richtiges Kinderbuch-Manuskript schrieb ich während der Uni, abends bei einem Glas Wein, oder wieder einmal, nachts im Bett. Es folgten weitere. Manchmal traute ich mich, sie zu Verlagen zu schicken. Und bekam Absagen. So viele Absagen. Heute weiß ich, dass das ganz normal ist. Auf einer Pressekonferenz des Carlsen Verlags vor einer Weile erzählte der Programmchef, dass sein Verlag pro Jahr ungefähr 1000 unverlangte Manuskripte zugeschickt bekommt. Vielleicht alle zwei Jahre würden sich die Lektoren mal eins aus dem Stapel greifen und ein Buch daraus machen. Eins aus 2000. Reiner Zufall, wenn das klappt.

Meine Schwupsgeschichte schrieb ich in meiner ersten Elternzeit: mein kleiner Sohn wollte und wollte nicht schlafen, ich war die ganze Nacht mit ihm wach und blieb am nächsten Morgen im Bett; völlig fertig, mit Augenringen in der Farbe des Kaffees auf dem Nachttisch neben mir. Irgendwann schnappte ich mir einen Zettel und einen Stift und schrieb die Geschichte von Schwups in einem runter. Zum ersten Geburtstag meines Sohnes tippte ich sie ab, malte ein paar Bilder dazu und ließ im Copyshop ein Buch daraus machen. Es wurde sein Lieblingsbuch.

Nicht nur seins, sondern auch das meiner anderen Kinder. Besucherkinder. Ich weiß nicht wie oft, ich „Schwups will nicht schlafen“ schon vorgelesen habe. Viele, viele Male. Mein Mann und alle Freunde, die es sahen, sagten immer wieder: “ Das musst du an einen Verlag schicken.“ Irgendwie habe ich es nie gemacht. Nicht diesen Text. Nicht meinen Schwups. Ich wollte für Schwups keine Absage. Und für den Zufall, dass es mit diesem Text geklappt hätte, ich wollte dieses Buchbaby nicht hergeben. Nicht in die Hände von Pflegeeltern, sprich einem Verlag. Mit denen ich dann den Namen meines Babys ausdiskutieren müsste. Wollte keine Kompromisse eingehen beim Text, bei den Illustrationen. Verlage sind super, aber sie wollen vieles bestimmen. Wer das Geld gibt, hat das letzte Wort.
Geschichte
Es war Anfang diesen Jahres, wir saßen alle auf dem Sofa, das Schwupsbuch mit dabei, da sagte mein Mann plötzlich: „Warum machen wir es nicht einfach selbst?“ Er sagte es beiläufig und ohne viel Betonung, gerade so als ob er sagen würde: „Sollen wir heute Abend Pizza machen?“ „Du spinnst!“, sagte ich. Zwei Monate später saßen wir abends wieder auf dem Sofa, Laptop auf dem Schoß und bestellten statt Turnschuhen für die Kinder eine ISBN-Nummer. Völlig verrückt.

Es ist so schön: dieses Buch ist genau so, wie ich es haben wollte. Wir kratzten unsere Ersparnisse zusammen für dieses Buch. Ich suchte im Netz eine Illustratorin, fand die tolle Sandy von Vierundfünfzig Illustration dank Instagram und Sandy schenkte meinem kleinen Schwein genau das Gesicht, dass ich für ihn immer im Kopf gehabt hatte, aber so nicht zeichnen konnte. Ich wollt unkitschige und trotzdem kindgerechte Zeichnungen, liebenswerte Figuren und Details in den Illustrationen, die man beim Vorlesen erst auf den zweiten Blick entdeckt. Ich mag es, wenn man eine Geschichte zack zack vorlesen (wenn es abends mal schnell gehen muss) oder dank der Bilder ausschmücken kann, wenn man Zeit hat und es gerade so gemütlich ist. Gemeinam mit den Kindern überlegten wir, wie der Schweinestall aussehen soll, wie die Schweinsgeschwister. Wir verliebten uns alle fünf jeden Tag ein bisschen mehr in dieses Buch.

Die Wunschliste für Schwups war lang: ich wollte feste, stabile Seiten, die auch kleine Kinder umblättern und ein großes Format, bei dem alle Zuhörer etwas sehen können. Ich wollte eine matte Optik, die hübsch aussieht, aber glatt genug, um im Notfall abgewischt zu werden. Ich wollte Umweltpapier, das nicht nach Umweltpapier aussieht. Farben auf Pflanzenölbasis, Lacke auf Wasserbasis und einen Klebstoff ohne Lösungsmittel. Schließlich wollte ich, dass mein Buch in Deutschland gedruckt wird.

Vorlesen

Übrigens spricht die Schwupsgeschichte sicher vor allem Kinder zwischen eineinhalb und fünf an: Bei uns wird sie noch immer gern von allen gehört: vom Baby bis zum Siebenjährigen. Das Buch hat 28 Seiten, ist also ganz schön dick. Noch eine Idee: Ich finde, mein Schwupsbuch ist auch ein tolles Geschenk für Freundinnen, die zum ersten Mal Mama werden. Oder zum zweiten, dritten oder vierten und schon alles haben. Vielleicht mit einer Augenmaske dazu – und einem Augenzwinkern. Als liebevolle Einstimmung auf die schlaflosen Nächte.

Himmel, es ist mir noch nie so schwer gefallen, bei einem Text auf Veröffentlichen zu drücken, wie dieses Mal. Mein Buchbaby, jetzt saust es raus, hinaus in die weite Welt. Ich fühle mich dünnhäutig wie im Wochenbett – und bin so, so gespannt, wie es euch gefällt.

Gute Reise Schwups. Und meld dich mal!

Herzliche, furchtbar aufgeregte Grüße,

47 Kommentar zu “Ein Traum wird wahr: Ein Bilderbuch von mir

  1. Kristina on 15. November 2017 at 13:17 geschrieben

    Ich habe Gänsehaut beim Lesen. So toll, dass du diesen Schritt gehst und diese Geschichte uns allen zur Verfügung stellst! Schwups bekommen unsere Kinder zu Weihnachten! Ich freu mich aufs Vorlesen. ❤️ Alles Liebe, Kristina

  2. Nina on 15. November 2017 at 13:23 geschrieben

    Meine liebe Claudi, ich sitze mit Gänsehaut und Tränen in den Augen auf der Couch und mein Herz pocht bis in den Hals!!!! Ich freue mich so sehr für Dich und bei uns liegt dein Buch definitiv unterm Weihnachtsbaum ❤️ Fühl dich so sehr gedrückt! Das ist so aufregend 😍 Und so mutig! Die allerliebsten Grüsse Nina & Theo 😘

  3. Christina on 15. November 2017 at 13:32 geschrieben

    Liebe Claudia,

    herzlichen Glückwunsch zum Buch, zum sich Trauen, dass zu machen was man möchte – so schön 🙂 und zum Geburtstag!
    Ich freue mich schon aufs Lesen des Buches und noch mehr freue ich mich, wenn es auch es auch den Weg in den Buchhandel finden sollte (da spricht mein Buchhändlerherz).

    Genieß deinen heutigen Tag und freu dich weiterhin.
    Ganz liebe Grüße von Christina und Anton + Emil +Jule (die sich schon aufs Vorlesen freuen)

  4. Toller Text, vor allem der Anfang. Macht richtig Lust auf dein Buch!

  5. holunderblütenduft on 15. November 2017 at 14:34 geschrieben

    Liebe Claudi,

    ich freue mich sehr, wenn Schwups demnächst bei uns im Briefkasten landet!
    Und ich verspreche Dir: er wird es sehr gut bei uns haben!
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem mutigen Schritt und DANKE, dass wir alle Schwups kennen lernen dürfen.

    Liebe Grüße

    Katrin

  6. Liebe Claudia,

    ich gratuliere dir von Herzen. So viel Liebe. Das spürt man bei deiner Beschreibung. Sobald jemand in meinem Freundeskreis schwanger wird, werde ich das Buch bestellen 😀
    Liebe Grüße
    Dési

  7. Awwww, GLÜCKWUNSCH! Das klingt total schön und ich freu mich schon drauf. Toll, dass ihr das gemacht habt. Ganz liebe Grüße! Okka

  8. Sarah on 15. November 2017 at 16:09 geschrieben

    Herzlichen Glückwunsch! Die Aufregung und Freude steckt sofort an, so schön hast du das geschrieben! Mein kleiner Neffe wird Schwups auf jeden Fall zu Weihnachten kennen lernen und all die Kinder meiner Freundinnen auch. Danke dass du „deinen“ Schwups mit uns teilst!

  9. Daniela on 15. November 2017 at 17:54 geschrieben

    So eine schöne Geschichte zur Geschichte! Ich musste das Buch sofort bestellen und freue mich schon sehr auf das Vorlesen! Zumal einer meiner drei Jungs mit seinen knapp drei Jahren im Moment abends gar nicht einschlafen mag 🙂

  10. Julia on 15. November 2017 at 18:56 geschrieben

    Hallo Claudia,
    bisher war ich immer nur stille Leserin und „Genießerin“ deines Blogs. Aber mir ist beim Lesen dieses Eintrags wirklich dermaßen das Herz aufgegangen, dass ich Dir jetzt auch mal zur Geburt deines „Buchbabys“ gratulieren muss. Ich habe schon deine beiden Kreativbücher gekauft und wir haben bereits viele tolle Ideen umgesetzt, deshalb muss jetzt natürlich auch Schwups bei uns einziehen. Ein großes Danke an Dich, dass Du diese Dinge mit uns teilst.
    Viele Grüße vom Rhein,
    Julia und zwei Mäuse

  11. Quitschie on 15. November 2017 at 20:23 geschrieben

    Liebe Claudi,
    großartig diese Geschichte um dein Buchbaby, welche selber bestimmt genau so ist.

    Unser kleiner wird es auf jeden Fall in seinem Nikolausstiefel finden. Wir waren noch auf der Suche nach dem für ihn passenden Geschenk und schwups kam hier die Idee für jemand der auch nicht schlafen will.

    Ganz toll, ich freue mich schon total auf deine 28 Seiten.

  12. Anja on 15. November 2017 at 21:11 geschrieben

    Wow! GLÜCKWUNSCH, liebe Claudi!
    Das ist ja eine unglaublich rührende Entstehungsgeschichte…Ich freue mich sehr für Dich!
    Das Buch werde ich gleich für mein Patenkind zum Geburtstag bestellen und freue mich schon sehr aufs Vorlesen 🙂

  13. Nicole on 15. November 2017 at 23:00 geschrieben

    Liebe Claudia, wie toll für Dich! Das Buch mutet sehr schön an, ich bin Buchhändlerin in einer kleinen unabhängigen Buchhandlung in Hamburg, wir würden Schwupps bestimmt auch bei uns hinlegen…😊 Es gibt so viele doofe Einschlaf-Bilderbücher, ich glaube Schwupps würde meiner Tochter auch gefallen… Liebe Grüße, Nicole

    • Claudia on 16. November 2017 at 10:28 geschrieben

      Liebe Nicole, das wäre ja super. Mail mir gern an Post@wasfuermich.de und schick mir deinen Kontakt. Ich würde mich freuen, wenn Schwups auch bei euch nicht einschlafen würde… Und ja, genau das habe ich bei vielen anderen Einschlafbüchern auch immer gedacht.
      Alles LIebe!

  14. Margot on 16. November 2017 at 07:51 geschrieben

    Hallo Claudia,
    das hört sich richtig super an! Ich bin schon vor längerer Zeit auf Deinen Blog gestoßen und lese ihn sehr gern, ist einfach schön geschrieben. Deshalb kann das Buch gar nicht „schlecht“ sein. Ich habs einfach mal bestellt 😉
    Viel Erfolg damit und liebe Grüße
    Margot

  15. Bettina on 16. November 2017 at 08:23 geschrieben

    Liebe Claudia,
    wie schön wenn man sich so einen Traum verwirklichen kann und wir daran teilhaben dürfen.
    Ich freu mich schon sehr darauf durch die Seiten zu blättern – auch wenn wir aktuell erst mal noch bei ´Schwups will nicht durchschlafen‘ stecken 😉
    Alles Liebe
    Bettina

    • Claudia on 16. November 2017 at 10:25 geschrieben

      Ha, ha, das wäre ja gleich ein zweiter Teil.
      Ich wünsch dir gutes Durchhaltevermögen und freue mich, wenn Schwups bei euch einziehen darf.
      Alles LIebe,
      Claudi

  16. Kannst du mal bitte meinen Mund wieder zuklappen? Was wuppt diese Frau – also DU! – denn noch alles?? Ich bin erstaunt und begeistert. Leider sind meine Kinder schon zu groß, aber ich merke es mir auf alle Fälle, falls ich mal ein Gecshenk brauche…
    Ganz liebe Grüße und viel Erfolg
    Jutta
    P.S. Und gratuliere zu diesem wunderbaren Mann, der dich „angestupst“ hat.

  17. Frauke on 16. November 2017 at 10:34 geschrieben

    Schwups, bestellt 😉
    Mein dritter hat heute Geburtstag und auch wenn es natürlich heute nicht mehr im Briefkasten landet, werden sich meine drei Jungs (1,3,5) bestimmt riesig darüber freuen. Wem ich das zweite bestellte Exemplar schenke, muss ich noch entscheiden.
    Ich bin schon soo gespannt.
    Ganz liebe Grüße,
    Frauke

  18. Liebe Claudia, was für eine zauberhafte, wahrhaftige Geschichte zu deinem süßen Buch! Und vor allem: allerherzlichsten Glückwunsch zu so einem schönen Buch!
    Nur eine klitzekleine Anmerkung, die mir sehr, sehr wichtig ist: kannst du das Wort Pflegeeltern eventuell mit einem anderen schönen, passenden Wort ersetzen, so dass es echten Pflegeeltern nicht diesen gefürchteten, furchtbaren Stich im Herzen gibt, wenn sie den ansonsten so schönen Post lesen?

    Ich weiß, dass du es überhaupt nicht so gemeint hast, keine Wertung und vor allem keine Abwertung von Pflegeeltern meinst und willst, sonnenklar, aber es schwingen so viele fiese unsichtbare Stigmatisierungen um Pflegeeltern und ihre so sehr geliebten Kinder in der Welt herum, dass eben diese Verletzungen wie ein Blitz in den Bauch und in das Herz schießen, wenn sich ihnen eine vermeintliche Bühne bietet…bittebittebitte?!

    Dankedankedanke!

    Und: ganz viel Erfolg mit Schwupps! Sonnige Grüße, Daniela

  19. Steffi on 16. November 2017 at 10:41 geschrieben

    Ich wünsche dir so, so viel Spaß und Erfolg mit deinem Buch!! Deine Geschichte liest sich wirklich toll und ist sehr rührend. <3 Ich hoffe, dein Schatz bringt auch anderen viel Freude!

    Lieber Gruß
    Steffi

  20. ChristinaInAustralien on 16. November 2017 at 13:33 geschrieben

    Ach toll! Wird aus Schwups eigentlich Schwüps, wenn er im Januar mit mir nach Paris zu meiner kleinen Nichte fährt? Dort würde ich ihn ihr ganz leise vorlesen, nicht dass der sehr viel besser schlafende kleine Bruder schwüpsdiwüps auf dümme Gedanken kommt…

    • Claudia on 16. November 2017 at 20:44 geschrieben

      Was für ein schöner Kommentar, ich musste grad während der Packerei so grinsen. Isch denke, Schwüps mag Fronkreisch… merci!

  21. Tolle Sache, ein eigenes Buch! Gratuliere! Nicht ohne, bei all den anderen Aufgaben. 🙂

  22. Wie aufregend! Liebe Claudia, was für eine tolle Idee! Ich freue mich sehr für dich, dass dein Traum wahr geworden ist! Und das Thema kennt bestimmt jede Mama ;o) Ich wünsche Dir ganz viel Erfolg ❤️ Bewundernde Grüße aus dem Hunsrück. Kerstin B.

  23. Ganz toll liebe Claudi! Das hört sich wundervoll an und ich freue mich sehr für Dich und das Schwupps nun in die Welt hinaus geht.

    Ganz liebe Grüße Tanja

  24. Sandra on 17. November 2017 at 00:52 geschrieben

    Oh das klingt so wunderbar und passt grad zu uns. Nicht schlafen … und der kleine Sohn immer mit seinem Schwein unterm Arm …
    Oh bitte , wir hätten auch so gerne ein nicht schlafendes Schweinchen Buch 😍. Kann ich eines kaufen bei dir ? Und herzlichen Glückwunsch natürlich !!
    Liebgruss Sandra mit Matteo und seinem Schwein

    • Claudia on 17. November 2017 at 09:02 geschrieben

      Liebe Sandra, lieber Matteo, liebes Schwein,
      ich freu mich so, also nicht über das nicht schlafen, aber dass ihr unser Buch wollt. Und über das Schwein unterm Arm ; )
      Ihr könnt das Buch einfach rechts im Shop bestellen. Oben im Artikel ist es ebenfalls verlinkt.
      Schweinemäßig viel Spaß damit,
      Claudi

  25. Liebe Claudi,
    das ist ein wunderschöner Text! Ich wünsche dir alles Glück der Welt mit Schwups.
    Alles Liebe

  26. Katti on 17. November 2017 at 21:10 geschrieben

    Liebe Claudi,
    dein tolles Schwups-Buch hab ich gerade bestellt und freue mich schon sehr aufs Vorlesen. Ich habe hier nämlich sogar zwei „Schwüpse“ herumsausen, die ebenfalls nicht allzu viel vom Schlafengehen halten… Da passt das Buch ganz hervorragend!! Ich bin gespannt und hoffe, dass der Schwups in deinem Buch am Ende doch noch den Weg ins Bett,äh in den Stall findet ;)!
    Alles Gute für dich!

  27. Jessica on 18. November 2017 at 20:21 geschrieben

    Hallo liebe Claudi,
    ja mir geht es wie den anderen. Wahnsinn – wann machst du das alles und woher kommt diese ganze Power….
    Also bei mir siehts so aus: ich würde dein Buch eigentlich gerne kaufen. Nur haben wir schon ungefähr 12 Bücher, die sich um das Thema Einschalfen drehen. Teils auch sehr süße. Daher kaufe ich eigentlich nur noch Bücher (sofern ich sie nicht in einem Buchladen kaufe), bei denen ich wenigstens mir ein-zwei Seiten mal ansehen konnte, ob sie mir auch gefallen. Die Buchvorschau ist eine der wichtigsten Kriterien für mich beim Bücherkauf (und auch der Grund, warum ich mir dein erstes Kinder Kunst Kreativ Buch gekauft habe, weil ich eben rein sehen konnte). Kannst du vielleicht mal ein oder zwei Seiten abfotografieren und online stellen? Wenn ich Bücher online kaufe, dann meist bei Amazon. Nicht, weil ich unbedingt gerne große US-Konzerne unterstütze, aber die Rückgabe ist einfach so herrlich unkompliziert. Da steht, dass dein Buch nicht verfügbar ist. Ist es vielleicht gerade aus? Ansonsten würde es dort doch gar nicht angezeigt werden, oder? Würde mich sehr über eine Musterseite freuen und dann bei Gefallen auch direkt bei dir im Shop bestellen.
    Lieben Gruß Jessica

    • Claudia on 18. November 2017 at 20:43 geschrieben

      Liebe Jessica, bist du bei Instagram? Dort habe ich in der Story bereits im Buch „geblättert“ und werde das nächste Woche sicher noch einmal tun. Da bekommst du einen Eindruck. Plus: Auf dem Account von der tollen Illustratorin Sandy gibt’s auch eine Seite zu sehen. Ich hoffe, das hilft.
      Wir versuchen es übrigens bereits seit Tagen bei Amazon einzustellen bzw. auf verfügbar zu stellen – ist leider gar nicht so einfach.
      Ganz liebe Grüße,
      Claudi

  28. Verena on 21. November 2017 at 22:58 geschrieben

    Liebe Claudia,
    Herzlichen Glückwunsch zu diesem bezaubernden Kinderbuch. Meine 3 Jungs (der Kleinste heißt übrigens auch Lasse) und ich konnten nicht bis Weihnachten warten und so ist Schwups gestern bereits bei uns eingezogen. Die Lieblingsseite der Kinder ist die mit dem Futtertrog und dem Maiskorn im Auge von Mama Schwein – meine die, auf der die Mama Sch Sch Sch versucht, da könnte ich mich totlachen – das versuche ich hier auch jeden Abend 🙂 Ein so tolles Buch, mit so viel Liebe geschrieben!
    Und im Impressum habe ich doch glatt entdeckt, dass du mit deiner Familie bei uns im Nachbardorf wohnst – das war mir vorher gar nicht klar gewesen….
    Wir hoffen auf eine Fortsetzung von Schwups!
    Liebe Grüße
    Verena

  29. simone eder-matschi on 22. November 2017 at 21:29 geschrieben

    Liebe Claudia,
    Ich möchte einfach danke sagen, erst bestellt und schon heute im Briefkasten. Es ist einfach schön, liebevoll gemacht und wird meinem 1 jährigen Neffen, kleiner Schlafrabauke;), sicher sehr gefallen, wenn er es zu Weihnachten bekommt.
    Ich bin vor einigen Monaten, während Kind 3 unterwegs war, auf deinen Blog gestoßen, er gefällt mir sehr gut und ich schau seitdem immer mal vorbei.
    Liebe Grüße aus dem weit entfernten Bayern
    von Simone

  30. Du musst ganz unbedingt für jeden deiner Jungs so ein nigelnagelneues Schwups-Buch für später aufheben 🙂

  31. Pingback: 1. Türchen // Ein Set von Wasfürmich im Adventskalender

  32. Das ist ja super. Herzlichen Glückwunsch zu deinem ersten Bilderbuch ♡

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation