Ein klitzekleiner Sommertags-Trick

Mai
15/17

Ich bin noch nicht wieder richtig da. In Gedanken noch immer im vergangenen Wochenende, dem ersten richtig sommerlichen. Mit kurzen Hosen und erdigen Kinderfüßen und Pusteblumen pusten bis einem schwindelig wird…
Sommer mit Kindern, Eis essen. Flecken entfernen,
Ich finde es immer wieder erstaunlich, wie viel einfacher es sich für mich anfühlt, Kinder zu haben wenn es draußen warm ist. Ich bin entspannter, gelassener, habe mehr Geduld – ich hätte wohl ein gutes Dutzend voll, wenn wir dort wohnen würden, wo immer gutes Wetter ist. Nein Quatsch. Aber ich liebe die Leichtigkeit, die mit warmen Tagen daher kommt, dieses selbstständige Raus- und Rein- Gelaufe und das damit verbundene Gefühl von Freiheit, die Geselligkeit (bei uns ist draußen auf dem Hof immer etwas los) und die nicht endenwollenden Neuentdeckungen in der Natur.

Auch mit dem Essen nehmen wir es an solchen Tagen viel lässiger, wir frühstücken gut und grillen abends oder machen ein riesen Blech voll unserer Paella. Zwischendurch schneide ich einen Teller voll Obst. Seit wir auf dem Land wohnen und nicht mehr einfach bei einer Eisdiele vorbeikommen, haben wir auch immer ein paar kleine Eis am Stiel im Tiefkühlfach. An warmen Tagen gibts für die Kinder schon mal ein Stieleis zum Mittag. Mmmmh…

Bei solchen Snacks gibts bei uns in Sachen Fleckenvermeidung übrigens eine feste Regel: es wird entweder draußen gegessen oder am Tisch. Die beiden Großen halten sich ganz gut daran, nur den Kleinsten erwische ich immer wieder dabei, wie er mit seinem Eis quer durchs Haus zu läuft – und hinter sich eine klebrige Eisfleckenspur hinterlässt. Wir hatten an warmen Tagen regelmäßig Streit deswegen, mein kleiner Sohn und ich. Und Streit um Eis mit einem Zweijährigen: heidewitzka!

Jetzt habe ich am Samstag bei einer Freundin einen klitzekleinen, aber sehr wirkungsvollen Trick gesehen. Sie hat einfach ein Muffinförmchen genommen, in die Mitte ein Loch gebohrt und es unter das Eis geschoben. So landet das Getropsel im Förmchen – und nicht auf dem Dielenboden. Ich habe es gleich gestern ausprobiert – und eine ganze Weile länger in meinem Rattanstuhl im Schatten mit Buch verbracht, statt wischend auf dem Boden. Spitzenkniff, oder? Oder bin ich die letzte, die darauf kommt?

Ich wünsche euch eine sonnige Woche, alles Liebe,

3 Kommentar zu “Ein klitzekleiner Sommertags-Trick

  1. Christina on 16. Mai 2017 at 19:17 geschrieben

    Hi!
    Spitzentrick! Kannte ich noch nicht und erst heute gab es deshalb wieder Ärger mit den Zwergen.
    Wird morgen (räusper) oder übermorgen ausprobiert!
    Ich bin auch sooooo froh! Das endlich wieder alle raus können. Das entspannt einfach alle(s)!
    Viele liebe Grüße Christina

  2. Svenja on 17. Mai 2017 at 09:41 geschrieben

    Der Trick ist gut, hab ich immer mit den Silikon Muffinformen gemacht. Die halten mehr aus😜 und man spült sie ab und kann sie direkt für den nächsten Einsatz wieder bereit legen.

    Liebe grüße Svenja

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation