Ein Interview mit mir auf Little Years

Jun
16/17

Ich liebe gute Interviews. Ich führe sie selbst gern, heute für meinen Blog, früher als Redakteurin. Ich mag es, mir gute Fragen auszudenken und mit ihnen hoffentlich kleine persönliche Dinge aus dem Interviewpartner herauszukitzeln. Dieses Kribbeln im Bauch, wenn man loslegt und noch nicht weiß, ob es läuft. Und wenn der andere dann etwas gutes, etwas frisches sagt, kann ich mich tagelang darüber freuen…
Interview, Mädchenwunsch, Landleben, Familie, drei Jungs
Vor jedem Interview war und bin ich aufgeregt. Richtig aufgeregt. Kribbelturbo. Ich weiß eigentlich gar nicht warum, ich stelle ja nur die Fragen. Aber vielleicht muss das auch so sein. Damit es gut wird. Leidenschaftlich. Egal ob man Mister Clooney oder sonst wen interviewed.

Vor einer Weile hat mir Marie von Little Years ein paar Fragen gestellt und sie hat es geschafft, dass ich ganz viel verraten habe: wie das Landleben wirklich ist, wann wir unseren nächsten Pärchentrip planen und ob wir uns nicht jetzt wirklich endlich ein Mädchen wünschen. Ein Profi halt. Ich mag das Interview sehr, es spiegelt gerade perfekt wieder, wie sich unser Leben anfühlt. Und ich fühle mich sehr geehrt, dass wir Teil von Little Years wunderbarer Portraitserie sein dürfen.

Hier geht es zum Interview… Wir wollen an diesem Wochenende Marmelade kochen. Und den Pool von Freunden einweihen. Und ich will endlich ein Geheimprojekt so richtig abschließen… Und was habt ihr vor?

Foto: Leni Moretti

Ein wunderbares Wochenende für euch,

Teile diesen Artikel mit Freunden

  • Facebook
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email

6 Kommentar zu “Ein Interview mit mir auf Little Years

  1. Liebe Claudi,
    Was für ein schönes Interview! Du kommst total sympathisch rüber. Genieß noch die letzten Wochen deiner Schwangerschaft! Das alles viel beschwerlicher ist, als bei den Malen vorher kann ich gut nachvollziehen, so ging es mir schon beim 3. Mal.
    Alles Gute für dich und das Baby!
    Christina

  2. Girlfrommars1 on 16. Juni 2017 at 19:52 geschrieben

    Sehr schön geschrieben u geantwortet . Ich dachte immer , man wird gelassener , bei den kommenden Schwangerschaften . Aber es ist bei mir tatsächlich auch nicht so gewesen u leider hat sich die Angst beim der dritten Schwangerschaft dann leider auch noch als berechtigt raus gestellt. Die Geschlechterfrage finde ich dadurch noch unwichtiger . Alles Gute 🍀

    • Claudia on 17. Juni 2017 at 15:15 geschrieben

      Oh das tut mir leid. So sehr. Ja, kein bisschen gelassener hier. Aber die Freude auf das was hoffentlich kommt, die bleibt zum Glück riesengroß.
      Ganz liebe Grüße!

  3. Corinne on 16. Juni 2017 at 23:31 geschrieben

    Liebe Claudi, so ein schönes Interview. Und bei dir wirkt wirklich alles ungekünstelt und so sympathisch. Ich mag deinen Blog so gern! Ich wünsche dir für die letzten Wochen deiner Schwangerschaft alles erdenklich Liebe ( bei den sommerlichen Temperaturen werden die Schwangerschaftsproblemen ja auch nicht einfacher) und für die Geburt viel Kraft und alles Gute!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ