Die kleinen Dinge: Goodbye Milchschissflecken!

Apr
05/18

Es gibt ein Foto in einem unserer Babyalben, da schreien alle unsere Freunde auf, wenn sie das Buch auf dem Sofa beiläufig durchblättern. Die Jungs dagegen öffnen die Seite immer mal wieder mit höchst zufriedenem Würgen. Es ist ein Foto von, nun ja, einer übergelaufenen Milchschisswindel. Ich wollte genau das auch mal dokumentieren, neben all den zuckersüßen Babyfotos mit Engelslächeln. Glaubt man doch später sonst selbst nicht mehr, was das für eine Schweinerei war. Zum Glück sahen, beziehungsweise sehen, unsere Jungs sich als Baby alle so ähnlich, dass ich das Foto später nicht auf ihrem achtzehnten Geburtstag gegen sie verwenden kann. Oder eben gleich bei allen vieren…
Flecken aus Bodys bekommen,
So unglaublich groß die Mengen sein können, die aus kleinen Milchtrinkern hinten raus laufen, so riesig (und hartnäckig) sind die senfgelben bis schlammfarbenen Flecken, die sie auf den klitzekleinen Bodies hinterlassen können. Bei mir lag lange ein Haufen auf der Waschmaschine, der schrie: „Behandel mich.“ Gallseife hatte ich probiert, diverse Fleckenentferner. Da fällt mir ein, warum gibt es eigentlich keinen Fleckenteufel „Babykacke“? Das wär ganz sicher ein Renner.

Im Internet und von Freundinnen bekam ich immer bloß einen Tipp: Bodies einfach in die Sonne legen. Klingt einfach. Außer es ist Februar. Und man wohnt in Norddeutschland. Weil ich nicht warten wollte und riskieren, dass die Bodies nicht mehr passen, recherchierte ich im Internet und fand tatsächlich noch ein paar andere Tricks. Ich entschied mich dafür, gleich zwei zu kombinieren, nach dem Motto, viel hilft viel, nämlich Zitronensäure und Glycerin. Von Glycerin als Fleckenentferner hatte ich bis dahin tatsächlich noch nie etwas gehört. Hat mich neugierig gemacht.
Babykacke entfernen, Milchschiss,
Ich habe einen Esslöffel Glycerin auf den Fleck gegeben, ein wenig Zitronensäure darauf gestreut und mit einem Lappen gründlich eingerieben. Dann habe ich den Body für eine Stunde in warmen Wasser eingeweicht und schließlich bei 40 Grad gewaschen (wegen des Aufdrucks mochte ich nicht höher). Ergebnis: Alles raus.
Flecken entfernen, Life hacks
Habt ihr noch gute Tipps in Sachen Fleckentfernung?
Alles Liebe,

16 Kommentar zu “Die kleinen Dinge: Goodbye Milchschissflecken!

  1. Veronika on 5. April 2018 at 12:54 geschrieben

    Danke für den Tipp. Bei uns hilft tatsächlich Gallseife. Aber nicht die in der Flasche mit Bürste (das ist super für Hemden),sondern ein richtiges Stück Seife. Mit dem Seifenstück am Fleck rubbeln und dann nochmal ganz fest unter fließendem heißen Wasser. Und später dann wenn eine Waschladung voll ist in die Waschmaschine.

    • Claudia on 5. April 2018 at 13:10 geschrieben

      Mmh, komisch, ich schwöre eigentlich auf Gallsseife, aber bei dieser art von Flecken hat sie bei mir nicht funktioniert.
      Bei welcher Temperatur wäschst du denn?
      Liebe Grüße,
      Claudi

      • Veronika on 13. April 2018 at 22:37 geschrieben

        Nach dem mit der Hand vorwaschen dann ganz normal bei 30-40 Grad. Bis jetzt immer alles rausgegangen. Muss man nur am selben Tag vorwaschen. In unserem Bad hängt eigentlich immer ein Body zum trocknen 🤦‍♀️

    • Lisa on 5. April 2018 at 21:07 geschrieben

      Das haben wir auch so gemacht und alle Milchschissflecken sind raus gegangen!

  2. Silke on 5. April 2018 at 13:22 geschrieben

    Kernseife! Bei mir hilft immer Kernseife. Richtig fest und feucht den Flecken beschrubben, nicht auswaschen und ab in die Waschmaschine! Ging immer

  3. Cornelia on 5. April 2018 at 13:39 geschrieben

    Wir hatten – ohne vorab zu wissen was auf uns zu kommt – nur weiße unbedruckte Bodies in den ersten Größen. Die hab ich dann tatsächlich bei 60 manchmal 90 Grad gewaschen und Fleckensalz dazu gegeben. Danach war alles wieder blütenrein.

  4. Lina on 5. April 2018 at 13:48 geschrieben

    Haka Fleckenvorbehandlung mit Enzymkraft. Halbe Stunde einwirken lassen, zügig in die Waschmaschine. Habe bei zwei kleinen Kindern nicht ein versautes Kleidungsstück 🙂

  5. Vanessa F. on 5. April 2018 at 16:44 geschrieben

    Danke für die Tipps! Bekommt man die Sachen ganz normal in der Drogerie?

    • Claudia on 5. April 2018 at 17:01 geschrieben

      Huhu, Zitronensäure findet man bei den Backzutaten im Supermarkt und Glycerin in der Drogerie (oder im Internet).
      Alles Liebe!

  6. Steffi on 5. April 2018 at 22:28 geschrieben

    Ich hab sie mit Ariel Flüssig vorbehandelt, mit dem Rillenteil am grünen Becher und dann gewaschen.. hat funktioniert 😉 war selbst erstaunt;)

  7. Waschsoda! Damit wurden bei uns bisher alle Bodys wieder blitzeblank. Entweder vor dem Waschen mit Soda einweichen oder das Soda einfach zum normalen Waschmittel zufügen.

  8. Carolin on 6. April 2018 at 20:41 geschrieben

    Das sind ja tolle Tipps. Ich bin immer wieder erstaunt, wie hartnäckig Obstflecken sein können. Bekomme sie meistens auch mit entsprechenden Fleckenmitteln nicht ganz raus. Hat dafür jemand noch eine Empfehlung?

  9. Judith on 7. April 2018 at 11:10 geschrieben

    Wie herrlich, das mit dem Foto im Album. Im Babyalbum unserer Großen ist ein Bild von Papas eingeschissenem Zeh, nachdem sie im hohen Bogen vom Wickeltisch gemacht hatte. 😀

  10. Pauline on 8. April 2018 at 09:30 geschrieben

    Ich benutze von frosch 🐸 den „Fleckenentferner wie gallseife“, und fleckensalz von Hess Natur. Wichtig ist, möglichst sofort den Fleck damit zu behandeln es gut einwirken zu lassen, nicht auszuspülen und dann in die Wama geben, dann gegen auch bei niedrigen Temperaturen die Flecken raus. Funktioniert bei allen eiweißhaltigen Flecken wie Blut babykacke etc

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation