Die Advents-Fortsetzungsgeschichte: Schwups sucht den Weihnachtsmann – Teil 1

Dez
03/17

Das hier ist für euch. Eigentlich wollte ich dieses Jahr keinen Blog-Adventskalender machen. Es gibt schon so viele, mit so vielen, teillweise riesengroßen Preisen. Und statt 24 Produkte-Partner zu finden, was so viel Arbeit ist, wollte ich (ganz ehrlich) die Zeit dieses Jahr mit meinen Kindern verbringen. Weil ich mich aber so, so freue, wie viele von euch mein Schwups-Bilderbuch und auch die vielen anderen Dinge aus meinem Shop bestellen und weil ihr mir gerade jetzt so viele nette Mails, Briefe (!), Kommentare schreibt, gibts jetzt als kleines Dankeschön doch einen, einen ganz anderen als die anderen, einen ziemlich spontanen, aber einen mit Herz: Eine Schwups-Adventsgeschichte für eure Kinder und euch – für jeden Adventssonntag einen Teil…
Adventskalender,
Ich würde mich riesig freuen, wenn ihr euch eure Kinder schnappt, eine Kerze anzündet, ein paar Kekse auf einen Teller legt und dann gemeinsam meine Geschichte lest. Wenn ich euch damit ein paar ruhige, weihnachtliche Minuten schenken kann – jippie! Die Geschichte ist übrigens ein Gemeinschaftswerk meiner Jungs und mir. Beim Vorlesen kam immer wieder die Frage auf, wie Schwups eigentlich Weihnachten feiert. Also haben wir uns gemeinsam ausgedacht, wie es weitergehen könnte mit Schwups. Sandy von Vierundfünfzig Illustration, meine tolle Illustratorin, hat spontan vier Bilder zur Geschichte gezeichnet (die es ab nächster Woche übrigens auch als Postkarten geben wird und von der wir jeweils eine mit in eure Schwupsbuchbestellungen legen werden, sobald sie hier sind) und ich habe doch noch vier Pakete mit ein paar Herzenssachen gepackt, von denen ihr jeden Sonntag jeweils eins gewinnen könnt, weil die Sachen einfach so gut zu den Geschichten passen.
034874ileg, Schwups will nicht schlafen
Heute habe ich ein kleines Schwein von Maileg aus dem wunderschönen Shop Geliebtes Zuhause für euch (perfekter Ort zum Weihnachtsgeschenke shoppen übrigens), dazu mein Schwupsbuch und einmal unsere Wandaufkleber Tomtes Tannen aus unserem Shop. Kommentiert einfach bis zum 6. Dezember hier auf dem Blog, was für euch das Schönste im Advent ist. Das Los entscheidet. Viel Glück!

Schwups sucht den Weihnachtsmann (Teil 1)

Mitten im Grünen, zwischen Wiesen und einem Fluss, lebte in einem backsteinroten Klinkerstall eine Schweinefamilie. Es gab Mama Schwein und es gab Papa Schwein und es gab sechs Schweinsgeschwister. Der Kleinste von ihnen war Schwups. Schwups war ein Schweinekind wie viele andere Schweinekinder, mit aufgeschürften Schweineknien und Tomatenketchup am Maul. Schwups war neugierig. Sehr neugierig. Egal welches Geheimnis seine fünf Geschwister hatten, Schwups fand es heraus. Und wenn die Schweinemama etwas von Maikäfern vorlas, vielleicht an einem stürmischen Abend Anfang November, dann suchte Schwups so lange nach Maikäfern, bis er einen fand. Und wenn es bis April dauerte.

Schwups Familie hatte all ihre Ersparnisse (Berge von Eicheln und ein Haufen Kartoffelschale) für ihren Traum aufgegeben: einen eigenen Stall auf dem Land. So hatten sie drei Boxen für sich, ohne grunzende Nachbarn, dafür mit schönstem goldgelbem Stroh auf dem Fußboden. Aber so hübsch der Stall auch war, so grün die Wiese dahinter, manchmal fühlte Schwups sich allein. Seine Geschwister waren die meiste Zeit zusammen unterwegs. Und irgendwie langweilig waren sie auch. Glücklicherweise gab es auf dem Hof ein paar Tiere, die Schwups nett fand. Ein paar freche Spatzen, mit denen er manchmal seine Kraftfutterlollis teilte. Und eine kleine graue Stallmaus. Schwups mochte die kleine Maus, die er Mimi nannte, sehr und er war sich ganz sicher, dass Mimi ihn auch mochte. Weil sie manchmal mit sanften Trippelschritten über seinen Rücken flitzte. Und weil sie ihm schon mal mit ihren kugelrunden Mäuseaugen zugezwinkert hatte.

Seine großen Schweinsgeschwister behaupteten, Mäuse könnten nicht zwinkern. Genauso wie sie behaupteten, Regenwürmer könnten nicht husten. Schwups machte sich nichts daraus. Er wusste es besser. Bloß als sie behaupteten, es gäbe den Weihnachtsmann nicht, da wurde es ihm doch zu bunt.

Sie hatten abends alle zusammen in ihrer neuen, blitzblanken Strohecke gesessen (nur an einer Seite hatte Schwups heimlich seine neuen Matschfingerfarben ausprobiert. Aber psst.) Mama hatte Weihnachtsgeschichten vorgelesen und es war irre gemütlich gewesen. Bis, ja bis er plötzlich durch den Raum sauste, der Satz, der alles veränderte. Es war Ringo, Schwups größter Bruder, der meinte: „Pah, den Weihnachtsmann gibt’s doch gar nicht.“ Schwups runzelte die Stirn, dachte er hätte sich verhört. „Ha, klar dass du Knirps noch dran glaubst. Aber ich schwöre, den Weihnachtsmann gibt’s nicht.“ „Gibts doch, gibt’s doch, gibt’s doch!“, rief Schwups und zupfte Ringo am Ringelschwanz. Was dieser hasste. Was Schwups wusste.

„He, lass das, du Schinken. Und ich schwör dir, den Weihnachtsmann gibt’s nicht!“ Schwups verschränkte die Vorderbeine – und zog einen Flunsch. Mama zog auch einen und stöhnte: „Müsst ihr immer streiten?“ Dann legte sie das Buch weg und zupfte die Halme hinter ihrem Rücken gerade. Ein sicheres Zeichen dafür, dass jetzt Strohgehzeit war.

„Es gibt ihn wohl, den Weihnachtsmann!“, dachte Schwups. Und er beschloss, noch in dieser Nacht loszuziehen, um ihn zu suchen. Wenn er ihn gefunden und an Weihnachten mit in den Stall bringen würde – da würden Ringo und die anderen aber staunen. Und nie wieder so einen Unsinn erzählen. Ein bisschen seltsam im Bauch wurde ihm schon, wenn er an die lange Reise zum Nordpol dachte. Denn das war klar wie Kartoffelschalenbrühe. da wohnte er ja, der Weihnachtsmann. Aber was sein muss, musste sein. Da führte kein Schweineweg dran vorbei…

Fortsetzung folgt.

Falls ihr vor nächstem Sonntag mehr von Schwups lesen wollt, bestellt doch mein Bilderbuch: „Schwups will nicht schlafen“. Denkt dran bis spätestens 17.12 zu bestellen, damit es noch bis Weihnachten ankommt.

Einen wunderbaren ersten Adventssonntag und alles Liebe,

224 Kommentar zu “Die Advents-Fortsetzungsgeschichte: Schwups sucht den Weihnachtsmann – Teil 1

  1. Guten Morgen,
    am schönsten ist, dass man sich einfach mal ein wenig Zeit nimmt füreinander: Wir gehen zum Beispiel an den Adventssonntagen immer lange spazieren und wärmen uns dann hinterher bei Adventsbrot und Kakao auf. Dann lesen wir und kochen was schönes.
    Wir wünschen euch allen einen schönen ersten Advent,
    Raphaela

  2. Simone on 3. Dezember 2017 at 07:40 geschrieben

    Momentan befinden wir uns in einer Krankheit-Endlosschleife, sehr sehr anstrengend… und dieser Lagerkoller! Aber wir haben Kerzen selbst gemacht und gebacken und dekoriert und unsere Große hat dabei dieses Weignachtsleuchten in den Augen, das ist soooo schön anzusehen 🎄❤️🤗
    (Trotzdem freuen wir uns jetzt endlich wieder auf Draußen-Aktivitäten 😎😉)

  3. Kathi on 3. Dezember 2017 at 08:17 geschrieben

    Das Schönste ist die Begeisterung meiner vierjährigen Tochter für jede winzigkleine Schneeflocke und jede noch so kitschige Fensterdekoration. Für sie hat diese Zeit noch ein ganz besonderen Zauber, den ich versuche ihr zu bewahren, auch wenn es in der Familie durch einige Schicksalsschläge dieses Jahr nicht so unbeschwert ist.
    Viele Grüße und einen schönen ersten Advent!

  4. Antje Berthold on 3. Dezember 2017 at 08:19 geschrieben

    Guten Morgen. So ein wunderschönes Paket. Schwupps habe ich schon bei den Großeltern für meinen Jüngsten bestellt. Aber mein Patenkind ist ein kleiner Schweinchenfan und würde sich riesig über das Schwein und das Buch freuen. Am Advent gibt es so vieles schönes. Die Freude der Kinder jeden Morgen beim Öffnen der Türchen, das abendliche gemeinsame Singen von Advents- und Weihnachtslieder, das gemeinsame Kerzenanzünden. Adventliche Grüße

  5. Farah on 3. Dezember 2017 at 08:22 geschrieben

    Hach, da bekommt man richtig Gänsehaut! Toll, was du alles machst, das hat soviel Herz! Ich freue mich auf später, wenn wir eingekuschelt die Fortsetzung lesen! Danke dir dafür!! Das schönste für mich sind die gemeinsamen Rituale und das leuchten in den Kinderaugen bei Sovielen ersten Malen (Adventskalender öffnen, Adventskranz anzünden etc). Dir eine schöne, entspannte Weihnachtszeit!!

  6. Verena on 3. Dezember 2017 at 08:22 geschrieben

    Guten Morgen und einen schönen ersten Advent.
    Ich mag es morgens die Kerzen und die weihnachtslichter anzumachen, die Kinder laufen in die Stube und freuen sich jedes Mal das zu sehen.
    Weihnachtslieder an und es sich gemütlich machen. Mit Bücher lesen, Mandarinen puhlen und Kekse naschen 🙂
    Das finde ich ganz zauberhaft.

  7. Dieses Jahr wird es ganz besonders, weil der „große“ es dieses Jahr richtig erlebt. Sein erster Adventskalender, der Schnee pünktlich zum 1.12. (er wollte ab der ersten Flocke einen Schneemann bauen), Plätzchen backen, die Weihnachtsbeleuchtung in unserer Stadt… das alles lässt seine Augen jetzt schon strahlen 😍
    Herzliche Grüße an dich und deine Familie! Genießt diese besondere Zeit!!
    Juliane

  8. Verena on 3. Dezember 2017 at 08:27 geschrieben

    Das Schönste im Advent ist die Vorfreude, die großen Augen meiner Kinder! Und das gemeinsame Lesen unserer Weihnachtsbücher. Bewusst mehr gemeinsame Zeit verbringen und diese intensiv genießen, das macht für mich Advent aus.

  9. Antje aus Ostfriesland on 3. Dezember 2017 at 08:27 geschrieben

    Eine tolle Idee… Euch einen schönen 1.Advent.Ich mag in der Weihnachtszeit, die vielen Kerzen und das Plätzchen backen mit den Kindern, die leuchtenden Augen am Adventskalender und Spaziergänge mit Punsch in der Thermoskanne gegen Abend. Da bestaunen wir die geschmückten Häuser…

    • Desiree on 3. Dezember 2017 at 08:38 geschrieben

      … das schönste ist und immer wieder die große Freude des großen über die krippe die wir zum ersten Advent schon auspacken müsSen. Zuerst stehen sie noch brav auf dem TischChen aber irgendwann wandern Sie dann iNS Kinderzimmer und fahren mit Traktor, Polizeiauto ubd Feuerwehr umher. Und ich muss schmunzeln wenn ich mal wieder beim aufräumen einen König aus der playmobil Seilbahn retten muss. Es sind die kleinen Dingen die zeigen wie besonders diese Adventszeit ist….liebe grüße

  10. Carolin Liebmann on 3. Dezember 2017 at 08:28 geschrieben

    Hallo, ich finde das gemeinsame Lesen am schönsten. In der Adventszeit hat das etwas magisches an sich…Gemeinsame Spaziergänge, die Lichterketten und die weihnachtliche Dekoration der anderen Häuser bewundern, das anschliessende “auftauen“ im warmen Haus☺ meine Kinder schälen zur Zeit gerne Clementinen und knacken Nüsse…viele liebe Adventsgrüsse! Und danke für deine tollen Inspirationen hier auf dem Blog! Super Idee mit der Schwups Geschichte für jeden Adventssontag! Liebe Grüße C.L.

  11. Insa on 3. Dezember 2017 at 08:30 geschrieben

    So ein schöner Adventskalender! Vielen Dank dafür. Das schönste im Advent sind für mich die Wochenenden mit ganz viel Familienzeit, zusammen auf dem Sofa kuscheln, Weihnachtslieder singen, Kekse backen – egal: Hauptsache alle zusammen! Ganz in Ruhe. Mit Kerzenschein.

  12. Nine on 3. Dezember 2017 at 08:32 geschrieben

    Was für eine schöne Idee! Und das Paket würde uns auch ganz besonders freuen. Wir lieben es gerade Salzteiganhängergeschenkchen zu basteln. Und bald natürlich auch Plätzchen backen. 😊

  13. Sylvie on 3. Dezember 2017 at 08:36 geschrieben

    Ich liebe es im Advent das es überall so gemütlich ist. Zuhause natürlich am meisten…und wenn die Kinder Bücher anbringen (im Kerzenschein und inmitten von Lichtern) dann fühl ich mich so richtig weihnachtlich. 😊🌲

  14. Isabella on 3. Dezember 2017 at 08:37 geschrieben

    Das schönste ist für mich jedes Jahr der Baum 💕

  15. So eine hübsche Idee! Ich werde unserer Lotta gleich die Geschichte vorlesen. Und das Lotta Schweinchen wäre ja auch perfekt 😍

  16. Isabell on 3. Dezember 2017 at 08:41 geschrieben

    In diesem Advent ist das Schönste für mich, dass ich ihn mit meiner kleinen Tochter verbringen kann. Im letzten Jahr war sie noch ein Minibaby und hat von alldem noch nichts mitbekommen, aber jetzt, da erfreut sie sich an jedem Stern und Lichtlein. Das ist so schön!

  17. Anja Lorenz on 3. Dezember 2017 at 08:43 geschrieben

    Das schönste in der Adventszeit,ist die Zeit,due man gemeinsam verbringt bei Kerzenschein,einem Buch,Kekse,Tee….diese magusche Zeit mit Lichterketten,nur leider immer zu kurz..eine tolle Idee ,liebe Claudia

  18. Kathrin Petersen on 3. Dezember 2017 at 08:43 geschrieben

    Liebe Claudi,
    wie wundervoll!
    Ich liebe es durch die Kinder mit ihren strahlenden Augen die Weihnachtszeit wieder neu zu erleben, Kerzenschein, Plätzchen backen und essen, Tannenduft❤

    Einen schönen 1. Advent!

    Alles Liebe,
    Kathrin

  19. Vanessa F. on 3. Dezember 2017 at 08:44 geschrieben

    Ich finde am schönsten die Weihnachtsmarktbesuche. Da kommt bei mir am meisten Weihnachtsstimmung auf 😊.
    Ganz liebe Grüße, Vanessa

  20. Isa on 3. Dezember 2017 at 08:45 geschrieben

    Hach! So früh am Morgen eine so schöne Adventsidee. Bei uns sind die barfüßigen Tapsfüsse heute früh schon ganz eilig zu ihrem Adventskalender gelaufen und haben auf dem Weg eine Wichteltür entdeckt, die ihnen vorher noch nie aufgefallen ist. So viel Zauber, so viel Augenleuchten, genau das bringt die Adventszeit hervor. Sich zwingen einfach mal langsamer machen, einen Schritt zurück treten und das Glück im eigenen Leben spüren. Daneben beinhaltet es für uns auch gemeinsam zu überlegen, wem es vielleicht nicht so gut geht wie uns und wie man selbst vielleicht helfen könnte, dass das ein kleines bisschen besser wird. Eine frohe und kuschelige Adventszeit euch allen! Ach ja, und über dieses sehr schöne Gewinnpaket würden wir uns hier richtig freuen😉

  21. Krisi on 3. Dezember 2017 at 08:47 geschrieben

    Das ist eine tolle Idee! Das schönste im Advent sind leuchtenden kinderaugen. Gestern hatte der kleine einen Auftritt mit seiner Kiga Gruppe, sie haben Lieder und Fingerspiele dem Nikolaus vorgespielt. Seine Augen haben gestrahlt und er war sooo stolz. Einfach herrlich! Schönen Sonntag!!

  22. CorI on 3. Dezember 2017 at 08:47 geschrieben

    Eine wunderschöne Idee mit dem Buch. Ganz stolz auf dich sein.
    Ein Buch heraus zubringen es echt was tolles! In der bucketlist Häkchen gemacht, was ☺️☺️?!.

    So dann mal zu deiner Frage zum Advent, ich war nie so der Advents und weihnachtstyp, aber seit dem das fridakind (3) da ist genieße ich diese Zeit. Sie bringt Neugier und eine ganz besondere Lust auf diese schöne Zeit mit. wir basteln und backen Plätzchen . Heute geht’s in den Schnee . Doch am allerschönsten find ich die Düfte zu Weihnachtszeit es riecht nach Gebäck , Glühwein und Orangen . Vorallem den Duft nach Orangen verbinde ich mit dem fridakind . So dass das mir so gar ein tattoo Wert war. Eine kleine orangenscheibe am Knöchel;). Die schönste orangenhaut die es gibt …
    so jetzt hab ich mich hier um Kopf und kragen geredet.
    Schöne Adventszeit

  23. Patricia on 3. Dezember 2017 at 08:47 geschrieben

    Ach der Schwupps❤️ Das beste am Advent ist wohl mein Sohn: seine leuchtenden Augen bei den ganzen Leckereien, Heimlichkeiten und Karussellfahrten.
    Ich hab aktuell immer die Melodie von „Let it snow“ auf den Lippen und hoffe, es wird von grau-trüb noch zu kalt-weiß wechseln…
    Danke für die tolle Geschichte und den schönen Gewinn. Schwupps soll gern bei uns einziehen!

  24. Yvonne on 3. Dezember 2017 at 08:52 geschrieben

    Hallo liebe Claudi , nochmal herzlichen Glückwunsch zu deinem Buch . Am Advent gefällt mir persönlich immer das die Menschen zusammenrücken. Es wird langsamer , leider , besinnlicher . Man besinnt sich wieder auf das was wirklich zählt . Es ist wie ein auf null setzten vor dem nächsten neuen Jahr . Kerzen, Kekse , Geschichten, kuscheln , Filme und Familie und dieser Geist der über allem schwebt . Das ist Gottes liebe mitten unter uns. Ich wünsche dir und deiner Familie eine gesegnete Adventszeit

  25. Jasmin on 3. Dezember 2017 at 08:53 geschrieben

    Die leuchtenden Kinderaugen in der Adventszeit bereiten mir jedes Jahr viel Freude. Pünktlich zum 1. Advent hat es bei uns geschneit…perfekt!
    Die Geschichte ist so schön! Wir würden uns sehr über Schwups freuen 😍♥

  26. Birgit on 3. Dezember 2017 at 08:55 geschrieben

    Oh, wie lieb von Dir uns LeserInnen doch noch so zu überraschen!! Und das ist für mich glaub ich auch das Schönste in der Adventszeit, die Geheimnisse und kleinen Überraschungen hier und da wenn wir noch bewusster als sonst versuchen uns für einander Zeit zu nehmen, jeden Abend eine weitere Kerze anzünden in unserem Adventsweg.
    Ich wünsche dir und deinen Lieben eine weihnachtszauberhafte Adventszeit ✨
    Alles Liebe, Birgit

  27. Dagmar on 3. Dezember 2017 at 08:55 geschrieben

    Liebe Claudia,
    ich freue mich über Winterspaziergänge und einen Tee und selbstgemachte Lebkuchen hinterher.

    LG
    Dagmar

  28. Carla on 3. Dezember 2017 at 08:56 geschrieben

    Was für ein tolle Idee! Gleich heute Nachmittag Schnapp ich mir meinen Mini und lese ihm das vor. Das ist übrigens etwas, was für mich u.a. die Adventszeit ausmacht: Vorlesen. Nachmittags, wenn es anfängt zu dämmern, bei Kerzenschein. Und dann noch: Märchenfilme anschauen. 🙂
    Einen schönen ersten Advent
    Liebe Grüße
    Carla

  29. Anne on 3. Dezember 2017 at 08:57 geschrieben

    Das Schönste am Advent ist das Innehalten, das gemeinsame Bücherlesen, Kekse naschen und backen, Zeit auf dem Sofa vertrödeln und das Haus weihnachtlich schmücken. Die Vorfreude auf Weihnachten genießen.
    Einen schönen ersten Advent!
    Liebe Grüße!

  30. Anja on 3. Dezember 2017 at 08:58 geschrieben

    Hallo liebe Claudi,
    Welch schöne Idee.
    Das Schwups Buch sieht so süß illustriert aus. Ich möchte es unbedingt bald mal ansehen, um die Geschichte zu lesen.
    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit für Euch!
    Anja

  31. Saskia on 3. Dezember 2017 at 08:58 geschrieben

    Was für ein wundervolles Paket 🙂 Dein Buch sieht nach so viel Liebe aus und die Kinder in meiner KiTa würden sich sicherlich sehr darüber freuen. Schlafen ist da natürlich täglich ein Thema.

    Das Schönste ist für mich die Besinnlichkeit, die der Advent mit sich bringt 🙂

  32. Maren on 3. Dezember 2017 at 08:59 geschrieben

    Liebe Claudi, die leuchtenden Kinderaugen beim Anblick des Adventskranzes…unbezahlbar!Würden uns über den Gewinn freuen, besonders übers Schweinchen…Liebe Grüße, Maren

  33. Julia on 3. Dezember 2017 at 09:02 geschrieben

    Hallo liebe Claudi, für uns ist dieses Jahr die Adventszeit so besonders, weil Lotta (2) dieses Jahr zum ersten Mal alles ganz bewusst miterlebt und ständig schräg Oh Tannenbaum singt und bei jedem Stern, den sie im Fenster oder sonst wo entdeckt begeistert Steeeern ruft und verzückt in die Hände klatscht. 😍

  34. RikchenP on 3. Dezember 2017 at 09:03 geschrieben

    Am schönten? Das gemeinsame Schmücken, Basteln, Kekse backen und knabbern, in Büchern schmökern, die Pyramide anzünden und mit dem Kerzenlöscher wieder ausmachen, der Duft des Räuchermännchens, die Spannung morgens vor dem Adventskalender, die Aufregung vor dem Nikolausmorgen, Karussell fahren auf dem Weihnachtsmarkt… so viele schöne gemeinsame Momente

  35. Melanie H. on 3. Dezember 2017 at 09:06 geschrieben

    Das Schönste im Advent ist für mich: aus der Kälte draußen hinein ins mollig warme Haus zu kommen, der Räucherkerzenduft, Kerzenschein, leuchtende Kinderaugen beim täglichen Kalendertürchen öffnen, die ganze Heimlichkeit und Gemütlichkeit, das Vorlesen von Weihnachtsgeschichten und Singen von Weihnachtsliedern, besonders aber auch die spürbare Vorfreude auf Heilig Abend.

  36. Rosi Richter on 3. Dezember 2017 at 09:11 geschrieben

    Liebste Claudi!
    Woher nimmst du nur all diese Energie? Wie zauberhaft, was du dir für uns, aber noch viel bewundernswerter, für deine Familie ausdenkst…
    Schön, bei dir Kind sein zu dürfen…
    Mach so weiter!

    Liebste Grüße
    Rosi
    P.S. Ich liebe es im Advent mit meinen Söhnen zu backen und das Haus zu „verschmücken“…

  37. Johanna Bauer on 3. Dezember 2017 at 09:13 geschrieben

    Durch Zufall bin ich auf dein Profil gestoßen und es war Liebe auf den ersten Blick…immer wieder denke ich bei dem was du schreibst, ja ja genau so ist es! Nicht immer Friede Freude Eierkuchen und trotzdem das schönste was es gibt, das Familienleben…wir sind dieses Jahr zum ersten mal zu fünft!! Es war ein turbulentes Jahr,ein neues Kind wurde geboren,meine zweite Tochter leider wieder mal operiert und meine Eltern sind aus knapp 300 km zu uns in die Nähe gezogen..schrecklich schön also auch das Jahr. Seit wir nun zu fünft sind bin ich oft ziemlich gestresst, habe unsere Balance noch nicht gefunden. Deshalb habe ich mir für die Adventssonntage ganz fest vorgenommen gar nix zu planen, vorzuhaben. Einfach genießen, in den Tag hineingeben, mit den Kindern. Vielleicht was zu basteln. Vielleicht Plätzchen backen. Vielleicht aber auch nur rumzugammeln…deine Geschichte dazu passt mal wieder ganz perfekt! Deshalb für mich dieses Jahr am schönsten: Zeit. Und Ruhe.

  38. Hmm Ich glaube für uns ist das schönste in der Adventszeit… naja da sind viele Dinge: die schönen Momente zuhause im Kerzenschein, die Kinder die morgens so aufgeregt sind um lange zu schlafen weil sie den Adventskalender öffnen wollen, erste Schneeflocken …. ach und noch mehr.
    Und jetzt versuche ich auch mal mein Glück im Lostopf … schönen 1. Advent 🌲

  39. Alexandra on 3. Dezember 2017 at 09:15 geschrieben

    Es gibt für mich so viele schöne Momente in der Vorweihnachtszeit, ob es das morgendliche Suchen nach dem Wichtel ist, das aufstellen der Kekse und der Milch für den Nikolaus, das aussuchen des Weihnachtsbaumes inklusive selbst abschneiden, einfach das viele leuchten in den Augen von Moritz und Lasse ist unbezahlbar 💫.

    Hab eine tolle Vorweihnachtszeit mit deinen Lieben.

    Herzliche Grüße Alexandra

  40. Miriam on 3. Dezember 2017 at 09:22 geschrieben

    Hallo,
    das wunderschönste in der Adventszeit sind unsere Kinder, die jeden Tag aufs neue mit großer neugier und strahlenden Augen auf Weihnachten warten. Jeden Tag wir gefragt, wann es endlich soweit ist bis das Baby von Maria geboren wird und sie vom Christkind ihre Geschenke bekommen. Aber auch der Duft der Plätzen im Haus und die abendlichen Weihnachts Geschichten, machen uns alle große Freude. Wir sind uns immer ganz nah, aber an Weihnachten habe ich das Gefühl das die Dunkelheit und Kälte uns noch näher zusammen rutschen lässt! Eine wunderschöne Adventszeit wünsche ich Dir und Deiner Familie!
    Liebe grüße

  41. Kathrin on 3. Dezember 2017 at 09:24 geschrieben

    Hallo Claudi.
    Wie schön ist das denn bitte?! So eine wunderschöne Idee!
    Also wir freuen uns dieses Jahr ganz besonders auf unsere erste Adventszeit und Weihnachtszeit in unserem neuen Zuhause. Und dann natürlich auf die leuchtenden Kinderaugen, Kerzenschein, Plätzchen backen und vielen tollen Geschichten. Vom Schwups…!

  42. Dani on 3. Dezember 2017 at 09:26 geschrieben

    Klingt platt und wurde auch schon 1000 mal gesagt. Aber für mich sind das Schönste an der Weihnachtszeit die Kinder: die riesigen braunen Augen, die aus dem Fenster nach dem Weihnachtsmann gucken, das flüstern am Abend, Weil man gespannt ist, was wohl morgen im Adventskalender steckt, 3,5 min Kekse backen, dann Teig essen und dann meckern weil einem schlecht ist oder total aus dem Häuschen sein, weil der Nikolaus sogar Sterne vor die Schuhe gestreut hat. All diese kleinen Momente Sind das, woran ich mich immer wieder und immer gerne erinnern werde, auch wenn die Ranzen irgendwann groß sind.

  43. Oksana Flicker-Graf on 3. Dezember 2017 at 09:26 geschrieben

    Für mich ist die schöne Adventszeit mit ganz viel Zauber verbunden! Liebe Grüße Oksana

  44. Elisa on 3. Dezember 2017 at 09:28 geschrieben

    Dir Vorweihnachtszeit ist so picke packe voll mit schönen Erlebnissen. Adventskaffeetrinken mit den Großeltern, Weihnachtsmarkt, Plätzchen backen, Wochenendkurzurlaube bei entfernten Verwandten, Bastelnachmittage, Geschenke ergattern, Fotokalender fürs nächste Jahr erstellen, Weihnachtsfeiern,…
    Viel zu viel für den Alltag und vier Wochenenden und somit ist das Stresslevel leider stets sehr hoch. Aber das Frühstück wird an Adventssonntagen zum entschleunigenden Familienevent, extra viel Zeit zum Leckerein mampfen, Lieder singen, Geschichten lesen… und von der Tante gibts jedes Jahr DIY Geschenke, die jeden Adventssonntag geöffnet werden dürfen!

  45. Anne on 3. Dezember 2017 at 09:30 geschrieben

    Ich mag es einfach so, wenn es draußen dunkel wird und wir alle zusammen bei Kerzenlicht singen und lesen und dann in dem so oft sressigen Weihnachtsalltag endlich „Kuschel – Ruhe“ einkehrt mit meinen beiden ach so tollen Kindern und der 36. Schwangerschaftskugel 🙂

    Eine tolle Idee mit den vier Adventsgeschichten Claudia. Wir freuen uns schon und wünschen Euch einen schönen ersten Advent.
    Liebste Grüße , Anne mit Frieda, Gustav und Knuddel im Bauch

  46. MrsMalonn on 3. Dezember 2017 at 09:31 geschrieben

    Das Schönste im Advent kam dieses Jahr ganz unerwartet …. ich hätte gedacht, dass es die vielen funkelnden Lichter an unserem Haus sind, der Bummel über den Weihnachtsmarkt oder die Ballettaufführung der Kleinsten.
    Tatsächlich aber ist es das Vorlesen!
    Die Kinder hatten an einem Abend die Idee, dass ich ihr Lieblingsbuch auch auf Instagram vorlesen soll. Daraufhin kamen so unglaublich liebe Nachrichten, dass wir nun jeden Abend so vielen Menschen vorlesen ♥️
    Für mich ist das das größte Geschenk geworden!

    Zuckersüße klebrig warme Wintergrüße an eure ganze Wichtelbande,

    Denise

  47. Sabrina on 3. Dezember 2017 at 09:34 geschrieben

    Guten Morgen und einen schönen 1.Advent.
    Die Schwups Fortsetzung ist sooooo schön ❤🐖 habe sie gleich heute Morgen im Bett vorgelesen.
    Und wir sind gespannt, wie es weiter geht… 🌲❤
    Bei uns liegt heute der erste Schnee❄ jetzt wirds, finde ich, so richtig weihnachtlich. Wir backen gleich die nächste Ladung Weihnachtsplätzchen, hören die Weihnachts-CD von Rolf Zuckowski rauf und runter und machen vielleicht noch einen Schneespaziergang. ⛄❄❤ Die perfekte Vorbereitung auf das Weihnachtsfest.
    Liebe Grüße

  48. Judith W. on 3. Dezember 2017 at 09:36 geschrieben

    Liebste Claudia!
    Vielen Dank.die Geschichte wird direkt nach dem Mittagessen vorgelesen. Danke!
    Wie versuchen,diesen Advent so schnick-schnack-und konsumarm wie möglich zu erleben.Viele gemeinsame Dinge,kleine feine Erlebnisse eben!
    Dir vielen Dank für die Anregungen,letzte Woche haben wir z.b. den Weihnachtshirsch gebastelt u.hatten alle Riesenspass!

  49. Kerstin Baumhöver on 3. Dezember 2017 at 09:37 geschrieben

    Liebe Claudi,

    Wir freuen uns in der Adventszeit vor allem auf ein bisschen Entschleunigung mit viel weihnachtsmusik, kerzenschein, Plätzchen backen etc. und natürlich auf die leuchtenden kinderaugen zu weihnachten. Ich habe zwar schon ein buch für mein patenkind bestellt, aber ich würde mich riesig freuen wenn schwups auch hier unter dem Weihnachtsbaum liegen dürfte… bei den Tannen wüsst ich auch schon wo ich sie hinklebe 😉 LG Kerstin

  50. Anna Katharina on 3. Dezember 2017 at 09:42 geschrieben

    Ist das niedlich! Mal sehen wie es so weiter geht. Das schönste am Advent ist Kerzenschein und das freudige Erwarten der Kinder. Erst auf das erste Türchen, dann auf die erste Kerze,den Nikolaus, auf das Krippenspiel, das Kindergartenweihnachtsfest, den heiligen Abend.

  51. Lena on 3. Dezember 2017 at 09:43 geschrieben

    Zusammengefasst ist es für mich, glaub ich, einfach die Gemütlichkeit: bei Kerzenschein auf dem Sofa sitzen, Weihnachstbücher vorlesen, Plätzchen backen, es gibt so schöne Dinge im Dezember die man machen kann. Heute gehts raus in den Schnee. Das erste Mal Schnee für unsere Tochter. Jipieh!

    Schönen ersten Advent!

  52. Ina Michel on 3. Dezember 2017 at 09:45 geschrieben

    Liebe Claudi,
    Was für eine wunderbare Fortsetzung. Mein Kleiner ist noch zu klein für die Geschichte. Aber ich liebe sie…❤
    Das schönste in der Adventszeit ist die Zeit mit der Familie..keksduft, tannenduft und liebesduft. Die gemeinsame Zeit am Kamin. Ich liebe es.

    Danke für sie schwups-Geschichten

    Liebe Grüße ina

  53. Manuela Wäger on 3. Dezember 2017 at 09:48 geschrieben

    Ui, so ein tolles Weihnachtspaket!!! 😍 Bei uns ist das Schönste einen Gang zurückzuschalten und sich mal ganz bewusst Zeit füreinander zu nehmen 😊 Würde ich die Kinder fragen, dann wäre das Tollste sicherlich der Adventskalender 😂

  54. Rosica Barbe on 3. Dezember 2017 at 09:52 geschrieben

    Hallo Claudia,

    die schönste Zeit ist die Vorweihnachtszeit mit all ihren Überraschungen die ich für meine Zuckerschnutten so gerne mit viel Herzblut zusammen stelle oder mir spontan überlege.

    Und die Adventssonntage sind so kuschelig im Kreise meiner Jungs mit vollen Kecks Münder bei Weihnachtsmusik oder Weihnachtsbücher.

    Die Kerzen werden nach und nach angezündet die Räume im Haus läuchten mit Weihnachtslichter.

    Wir freuen uns der einfachen Dingen, die Zeit zusammen zu verbringen ist für uns das wertvollste.

    Es wäre sehr zauberhaft wenn wir dein Adventspacket gewinnen, den ich bin so neugierig auf dein Buch. Und Schweine mag hier jeder 😉

    LG aus Hamburg Marienthal
    Rosica

  55. girlfrommars1 on 3. Dezember 2017 at 09:55 geschrieben

    Oh , wie schön ! Ich mag am meisten die Vorfreude der Kinder ! Lg u schönen 1.Adventssonntag , Lg

  56. Corinna on 3. Dezember 2017 at 09:59 geschrieben

    Für mich ist es der Kerzenschein, die Ruhe, die sich irgendwie über die Menschen und ihren Alltag legt, die schönen und besonderen Bücher, die von Schnee und kleinen Wundern erzählen und natürlich meine begeisterte Tochter, die heute Morgen zum ersten Mal Schnee gesehen hat. Um 05:15 Uhr, dann haben wir uns mit Decke und Kissen vor die Balkontür gesetzt, den Zauber beobachtet und sie ist wieder eingeschlafen. ♡

  57. Anna on 3. Dezember 2017 at 10:00 geschrieben

    Hallo Claudi,

    was für schöne Dinge die Du da verlost! Ich mag den Gedanken, dass sich in der Adventszeit so viele Menschen auf der Welt auf das gleiche „Ereignis“ vorbereiten. Auch wenn es oft stressig und gar nicht so friedlich ist wie man es gern hätte. Aber bei mir löst das so ein Gemeinschaftsgefühl aus wenn ich, wie gestern, so viele Menschen auf der Straße mit Adventskränzen oder Tannenzweigen herumlaufen sehe.

    So, und jetzt lesen wir die Geschichte von Schwups 🙂

    Herzliche Grüße zum 1. Advent,

    Anna

  58. Eva Borkenhagen on 3. Dezember 2017 at 10:00 geschrieben

    Dieses jahr ist es das schönste das wir alle gesund sind und uns haben.dazu feiere ich mein persönliches geschenk in zwei wochen,denn da hat mein mann seinen zweiten monat elternzeit und wir endlich zeit für uns und unsere drei jungs.es ist die zeit die mir in dieser glitzernden zeit am meisten gefällt!lg

  59. Inga on 3. Dezember 2017 at 10:09 geschrieben

    Für uns ist das beste in der Adventszeit unsere Kinder das alle 4 gesund und munter sind.Und sich jeden Tag auf ein neues Türchen freuen. Es ist so eine besondere emotionale Zeit, meine Gedanken sind auch bei den Familien die einen geliebten Menschen verloren haben, für die diese Zeit, die für alle anderen glücklich und fröhlich ist.Sehr sehr schwer ist. Das mußte ich jetzt mal los werden. Wir freuen uns gerade über die erste Kerze die wir heute angezündet haben. Schwupps würde bei uns auf unseren Bauernhof sehr wohl fühlen.

  60. Barbara on 3. Dezember 2017 at 10:10 geschrieben

    Lichterglanz und Sternenzauber und die Spannung in den Kindern, die täglich wächst – und man meint, eigentlich müssten sie schon am 03.12. explodieren in einen wahnsinnigen Sternenzauber ….

  61. Sandra Schneider on 3. Dezember 2017 at 10:21 geschrieben

    Liebe Claudia, für mich das schönste in der Adventszeit ist das Singen von Weihnachtsliedern mit meiner Tochter, dabei Plätzchen backen und Teig naschen. Oder mit meinen Kindern durch unsere weihnachtlich beleuchtete Hauptstraße zu gehen, nachdem der Weihnachtsmarkt abends geschlossen hat – wir haben die ganze Straße für uns, wir müssen auf keine Autos achten (weil die Straße gesperrt ist, solange der Weihnachtsmarkt ist) und freuen uns über die vielen Lichter. Und jedesmal, wenn meine Tochter einen neuen Weihnachtsstern entdeckt, leuchten ihre Augen und sie strahlt übers ganze Gesicht. Ich glaube, das ist das Beste am Advent – die strahlenden Kinderaugen!!!

  62. Michaela on 3. Dezember 2017 at 10:22 geschrieben

    Das schönste im Advent ist einfach die Zeit mit den Kindern, ich habe zwei Jungs, der Große ist 4 und findet alles Rund um Weihnachten aufregend. Als heute die erste Kerze angezündet wurde zum Beispiel! Der kleine ist 8 Monate und hat gestaunt als der erste Schnee hier bei uns in Bayern viel, er krabbelte zur Terrassentüre und schaute. Das sind einfach wunderschöne Momente. Deine Schwups Weihnachtsgeschichte ist toll, wir sind schon auf den zweiten Teil gespannt!
    Liebe Grüße aus Bayern!

  63. Katharina on 3. Dezember 2017 at 10:22 geschrieben

    Da sind diese kleinen Tapsen im Schnee, das erste Staunen über den Tannenbaum auf dem Marktplatz, das erste vollkommen verzauberte Öffnen des Adventskalenders. Dann knistert ab und an eine Schallplatte, weihnachtliche Melodien erklingen.

    Dieses erste Staunen meiner Kinder, dieses weitere Staunen, wenn man dann schon mehr erlebt hat und mein Erinnern an mein Staunen als Kind, neben diesen winterlichen Abenteuern im Freien, umfangen von Adventslicht überall, das ist wohl mit das Schönste am Advent.

    Eine wunderbare Idee für einen Weihnachtskalender auf diesem Blog mit weiteren kleinen Staunenmomenten für unsere Familie.

  64. Jennifer on 3. Dezember 2017 at 10:27 geschrieben

    Liebe Claudi,

    welch tolle Idee, und einfach mal was anderes!
    Wir freuen uns in dieser Adventszeit besonders auf die erste gemeinsame vorweihnachtliche Zeit zu Dritt, das erste Mal Geschichten vorlesen und es zuhause heimelig machen und nicht in Zweisamkeit wie sonst von einer Weihnachtsfeier zur nächsten zu wandern. Dieses Jahr wollen wir es uns besonders gemütlich und ruhig machen. Das fällt mit deiner Adventsgeschichte noch leichter. Vielen Dank dafür und eine schöne Familienzeit für euch,
    Jennifer

  65. Lydia on 3. Dezember 2017 at 10:28 geschrieben

    Eine wirklich gute Entscheidung deine Zeit mit deiner Familie zu genießen, statt Kooperationspartner zu suchen!!!!!Die Idee mit den Geschichten am Sonntag finde ich großartig. Für mich gehören zur Adventszeit die tollen Gerüche,viel Licht,die Vorfreude, kleine Heimlichkeiten,Zeit mit lieben Menschen und gerne auch ein wenig Schnee.
    Liebe Grüße aus dem hohen Norden,
    Lydia

  66. Frau Lichtblau on 3. Dezember 2017 at 10:28 geschrieben

    Advent – draußen gibt es Rauhreif auf den Wiesen und klare kühle Luft, die uns das Gesicht erfrischt, drinnen Kerzenschein, sanfte Musik, Plätzchenduft aus der Küche, Mistelzweige, warmes Licht, Tassen mit dampfendem Tee und die Kuscheldecke auf der Couch.
    Und dieses Jahr das alles mit Baby im Bauch…

  67. Marie on 3. Dezember 2017 at 10:33 geschrieben

    Am liebsten an der Adventszeit mag ich den Zauber den sie verbreitet mit den kleinen Überraschungen im Adventskalender, dem Kerzenschein und Lichtern überall und einem gemütlichen Advebtsfrühstück am Sonntag wenn die nächste Kerze angezündet werden darf!
    Schwubs das Schwein finde ich ganz wundervoll dazu und freue mich schon auf die Fortsetzung!

  68. Anna Thedens on 3. Dezember 2017 at 10:34 geschrieben

    Die Weihnachts(vor)freude meiner Kinder! ❤️ Dekorieren 🎄,Kekse backen 🍪, Wunschzettel malen 📝 und bei der kleinsten Schneeflocke ❄️ raus rennen, in der Hoffnung das es für einen Schneemann ⛄️ reicht. Bei Kerzenlicht Weihnachtsbücher 📚 und die Weihnachtsschwups 🐷 Geschichte lesen und auf den Weihnachtsmann 🎅 und Oma und Opa warten! Kein grosser Geschenke Konsum, kein Stress…einfach nur Zeit mit der Familie und alles versuchen etwas ruhiger anzugehen. 😊

  69. Fritzi Mohnsteusel on 3. Dezember 2017 at 10:36 geschrieben

    Also ich mag es gerne mit den Kindern weihnachtlich zu Basteln und zu Backen und wenn man dann am frühen Abend zusammengekuschelt im Wohnzimmer sitzt und die Kerzen leuchten…das ist pures Adventsglück 🙂
    Einen schönen 1. Advent von Fritzi!

  70. Sonja on 3. Dezember 2017 at 10:37 geschrieben

    Wir nehmen uns dieses Jahr bewusst Zeit, backen Plätzchen, basteln Sterne, singen Lieder, lesen Bücher -Danke für deine Schwupsgeschichten, dein Buch wird hier einem echten Härtetest unterzogen😉- zünden Kerzen an und haben bewusst keine Termine ausgemacht, um alles ohne Stress machen zu können.
    Dieses Jahr ist es bis jetzt richtig schön, besinnlich und herzerwärmend.

  71. Anna Weizenfeld on 3. Dezember 2017 at 10:44 geschrieben

    Das schönste an der Adventszeit sind auf jeden Fall die Kerzen. Und die Freude meines Sohnes an all den Sternen und Lichterketten die draußen zu bewundern sind.

    Herzliche Grüße!

  72. Daniela on 3. Dezember 2017 at 10:53 geschrieben

    Wir lieben im Advent das Plätzchenbacken!
    Die Kinder lieben den Adventskalender, die Spannung jeden Tag und sie genießen noch mehr als sonst das gemeinsame Vorlesen und Kuscheln!
    Viele Grüße
    Daniela

  73. Jana P. on 3. Dezember 2017 at 10:55 geschrieben

    Ach Claudia, was für eine schöne Geschichte! Ich bin jetzt schon gespannt, was Schwups noch bis Weihnachten so erlebt! In dieser Adventszeit sind die leuchtenden Augen vom Schneckenkind tatsächlich das Schönste! Die Aufregung jeden Morgen, was unser Wichtel Tomte wohl neues gezaubert hat, die ersten Schneeflocken heute morgen und die vielen kleinen Heimlichkeiten.
    Ich wünsche euch eine zauberhafte Adventszeit zu sechst!
    Liebe Grüße von Jana

  74. Katrin Feeder on 3. Dezember 2017 at 10:58 geschrieben

    Das schönste an der Adventszeit sind die geimsamen noch bewusster reservierten Stunden mit der Familie, beim Plätzchenbacken, weihnachtlichen Bastelaktionen, Besuch schöner Weihnachtsmärkte (die auch gerne mal zwei Autostunden entfernt liegen) an den Adventsonntagen, Weihnachtsgeschichten und viele weitere Familienrituale💕

  75. Anne on 3. Dezember 2017 at 11:03 geschrieben

    Ah, ist das toll! Wenn der Gewinn nicht die Adventszeit versüßt…
    Ich liebe an der Adventszeit besonders den Kerzenschein und das auch schon die Kindern diesen Zauber spüren. Freue mich auch schon sehr auf den Christbaum, der das erste Mal nun wieder mit echten Kerzen bestückt wird. Ach ja und meinen Mann, der es gar nicht aushalten kann, mir mein Geschenk nicht zu verraten. Und so viel mehr…
    Einen wunderschönen 1.Advent! Alles Liebe, Anne

  76. Christina Ray on 3. Dezember 2017 at 11:05 geschrieben

    Das Schönste im Advent ist für mich das gemütliche Beisammensitzen und gemeinsam bei Kerzenschein Bücher aus der Weihnachstkiste zu lesen sowie die tägliche Freude in den Kinderaugen kurz vor dem Öffnen des neuen Adventskalendertürchens.Und heute dazu der erste Schnee 🙂
    Liebe Grüße
    Christina Ray

  77. Monika on 3. Dezember 2017 at 11:06 geschrieben

    Einen schönen ersten Advent wünsche ich!
    Das Schönste für mich ist es,in der Adventszeit mit den Augen meines 15 Monate alten Kindes zu sehen. Ruhiger werden, inne halten, all das Bekannte aus einem anderen Blickwinkel sehen und andere, vielleicht nie wahrgenommene Dinge neu entdecken.

    Eine schöne Adventszeit wünscht Monika

  78. Nina on 3. Dezember 2017 at 11:24 geschrieben

    Sicherlich die Momente in denen wir es schaffen mal das Tempo rauszunehmen und inne zu halten.
    Bücherkiste, Weihnachtsmusik und leckere Kekse 🙂
    Außerdem natürlich die Freude darüber, dass wir nächstes Jahr zu fünft diese Zeit genießen dürfen!
    Alle eine schöne Zeit!
    Adventliche Grüße, Nina

  79. Lena on 3. Dezember 2017 at 11:28 geschrieben

    Oh wie toll!!! Die Geschichte werden wir heute Nachmittag bestimmt lesen! Gemeinsam auf dem Sofa, mit Kakao und Plätzchen.
    Die Adventszeit ist für die Kinder immer aufregend und es ist toll immer das strahlen in ihren Augen zu sehen!

  80. Catherine on 3. Dezember 2017 at 11:43 geschrieben

    So schön! Danke für diesen ganz anderen, wunderschönen Adventskalender! Mir geht es auch so, dass die Zeit vor Weihnachten meist gar nicht so gemütlich und besinnlich ist, wie ich mir das wünsche. Deine Weihnachtsgeschichte werde ich daher gleich zum Anlass nehmen, das zu ändern! 😊

  81. Jutta on 3. Dezember 2017 at 11:43 geschrieben

    Oh, darüber würde ich mich riesig freuen! Ich bin schon ganz verliebt in Schwups! Das schönste in dieser Adventszeit ist für mich zum ersten Mal alles mit Baby zu erleben und jeden Morgen gemütlich zu dritt im Bett zu frühstücken!

    Euch auch eine wunderschöne Adventszeit!

  82. Steffi on 3. Dezember 2017 at 11:50 geschrieben

    Erstmal vielen für die Idee mit der Fortsetzungsgeschichte und für das Gewinnspiel.

    Ich freue mich dieses Jahr ganz besonders über die doch leuchtenden Augen meines fast 11jährigen, der eigentlich nach eigener Aussage zu groß und zu cool für einen Adventskalender ist, wenn er morgens als erstes doch zum Kalender sprintet um ja sein Türchen vor seiner kleinen Schwester zu öffnen.

    Ich wünsche Dir und Deiner Familie

  83. Dany on 3. Dezember 2017 at 11:53 geschrieben

    Das schönste an der Adventszeit ist es, sie dieses Mal bewusst durch die staunenden Augen unseres zweijährigen Zwerges zu sehen: Uiiii, Lichter!!!! Draußen die Schneeflocken fallen zu sehen und drinnen Keksduft zu schnuffeln… Hach, herrlich ❤️

  84. Wibke Türk on 3. Dezember 2017 at 12:00 geschrieben

    Hallo Claudia, eine supersüsse Geschichte.. das tollste am Advent sind für mich leuchtende Kinderaugen…

    LG und einen schönen 1. Advent

  85. Melanie Reutter on 3. Dezember 2017 at 12:02 geschrieben

    Guten Morgen, liebe Claudi,
    am schönsten finde ich es den Advent mit Kindern zu erleben. Ihre echte Freude und Aufregung zu spüren. Das ist einfach wundervoll!
    Herzliche Grüße
    Melanie

  86. Koitka Linda on 3. Dezember 2017 at 12:13 geschrieben

    Der Duft von ersten Schnee, der Duft von frischen Keksen, eine kuschelige Decke auf der Couch, Lichter in allen Fenstern und flackernde Kerzen. Einen warmen Kakao in der Hand, Gemütlichkeit, Beisammensein. Das macht eine schöne Adventszeit

  87. Bianca Kühn on 3. Dezember 2017 at 12:20 geschrieben

    Das schönste ist, wenn meine Teeniebande doch vom Weihnachtszauber ergriffen wird im Advent. Auch wenn sie erstmal die Augen verdrehen, wenn ich Weihnachtslieder anmache und mitsinge. Und Plätzchen backen langweilig ist, sie wollen nur essen…..aber dann kommt doch der Moment, wo sie „zufällig“ in der Küche vorbeikommen und dann doch so nett sind und helfen und dann muss doch die passende Musik laufen und vielleicht setzt man sich doch noch aufs Sofa und blättert die alten Adventsgeschichten durch 🌟 Und das sauge ich dann auf und verschließe es in meinem Mutterherz ❤️

  88. bine on 3. Dezember 2017 at 12:24 geschrieben

    Das schöne an der Adventszeit ist die Magie, das Leuchten in den Augen der Kinder und das gemeinsame Zusammensein.

  89. Anna on 3. Dezember 2017 at 12:30 geschrieben

    Das Schönste im Advent: Sonntage mit Kuscheldecke, heißer Schokolade, Kerzenlicht und gutem Lesestoff auf dem Sofa ❤️

  90. Melanie Meyer on 3. Dezember 2017 at 12:34 geschrieben

    Das tollste für mich in der Weihnachtszeit ist dieses Knistern und Rascheln bei jedem – groß und klein – diese strahlenden Kinderaugen, die so furchtbar schön glänzen und glitzern bei den großen und kleinen Überraschungen in dieser Jahreszeit!

  91. Voica on 3. Dezember 2017 at 12:39 geschrieben

    Guten morgen, Claudia!
    Obwohl ich ganz selten etwas auf dein Blog schreibe wegen mein nicht so gute Deutsch, ich lese gerne alle deine Posts. Ich liebe wie du schreibst und du zeigst uns schöne Dinge, dein Leben mit deine wunderbaren Kinder.
    Ich bin selbst Mutter von 3 Kinder und ich liebe Bücher und meine Kinder auch.
    Adventszeit für mich ist Familienzeit obwohl ich meistens alleine nur mit meinem Kinder bin. Meinen Mann ist immer in der Arbeit. Ich versuche mein Zeit mit Kinder zu bringen und zwischen Hausaufgaben, wickeln, Hausarbeit bischen Zeit mit einander bringen!
    Ich lese jetzt gerne das Teil 1!

    Liebe Grüße aus München

    Voica

  92. aNNe* on 3. Dezember 2017 at 12:41 geschrieben

    Das schönste sind für mich, die vielen kleinen magischen Momente mit unserer kleinen Tochter (1,5 Jahre alt), die über alles staunt und sich freut, wie sich nur Kinder freuen…
    Heute Mittag wollen wir zum ersten Mal Plätzchen ausstechen.
    Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent,
    aNNe*

  93. …ich freue mich schon auf den nächsten Adventssonntag;-).
    Ich mag die Familienzeit und die vielen Kerzen und Lichter überall. Außerdem kann man ohne Reue ständig naschen:-).
    Alles Liebe und eine entspannte Vorweihnachtszeit. Lina

  94. Inga on 3. Dezember 2017 at 13:10 geschrieben

    Hey, wir freuen uns immer besonders in der Adventszeit das es unseren 4 Kindern gut geht. Und gedenken beim anzünden der Kerze an alle Menschen auf der Welt die es nicht so gut haben.Unsere Kinder freuen sich jeden Tag wieder wie ein Honigkuchenpferd über ihren Adventskalender und danach frühstücken wir alle gemeinsam.Schwupps hätte es bei uns auf’n Bauernhof;)

  95. Gemütlich lange Frühstücken bei Kerzenschein, sich mit Tee und einem schönen Buch auf der Couch rumlümmeln und den Kindern vorlesen. Gemeinsam durch den Schnee laufen und Schneemänner bauen. Mit Kindern macht man endlich wieder das, was man als Kind selbst so toll fand. Liebe Grüße und einen schönen erste Advent, Antonia

  96. Doro on 3. Dezember 2017 at 13:14 geschrieben

    Am schönsten ist das geheimnisvolle an der Zeit und dss gemeinsame Singen.

  97. Renata on 3. Dezember 2017 at 13:22 geschrieben

    Die viele Musik, die zahlreichen Lichter, die Vorfreude, die in der Luft liegt, die leckeren Plätzchen… All das mag ich so im Advent!!!

  98. Marie on 3. Dezember 2017 at 13:26 geschrieben

    Das schönste ist, dieses Jahr das erste mal den Advent als frisch gebackene Mama zu erleben ⭐️

  99. HANNA M. G. on 3. Dezember 2017 at 13:30 geschrieben

    Besonders schön, die glänzenden Augen der Kindern in dieser besonderen Zeit voller unerklärlicher Heimlichkeiten. Und natürlich das Tannenbaum schlagen beim Förster im Wald. Der Adventskalender ist jedes Jahr auch eine Kombination aus kleiner Süßigkeit und Vorlesen.

  100. Hannaj on 3. Dezember 2017 at 13:34 geschrieben

    Die sichtbare Liebe und das zusammenrücken beim lesen, Kakao trinken, Plätzchen backen, Weihnachtsbaum schmücken Schneeballschlacht machen ist in dieser Zeit einfach so schön. Die funkelnden Augen der Kinder ist das.größte Geschenk!

  101. seraina on 3. Dezember 2017 at 13:45 geschrieben

    die adventszeit ist bei uns vorallem eines, zusammen sein und viel draussen sammeln und basteln. kekse dürfen da nicht fehlen, dieses jahr sind wir aber spät dran. alles liebe euch

  102. Anja on 3. Dezember 2017 at 13:47 geschrieben

    Liebe Claudi! Das schönste am Advent sind die leuchtenden Kinderaugen und ein bisschen Entschleunigung ohne ein schlechtes Gewissen.
    Deine Schwups Geschichte lese ich den Kindern heute Abend vor. Ich freu mich schon. Einen schönen Advent. Liebe Grüße Anja

  103. Maike on 3. Dezember 2017 at 13:47 geschrieben

    Am Schönsten sind die Lichter überall. Wenn man Abends, wenn es schon dunkel ist, durch die Straßen läuft und in den Fenstern, an den Türen, im Vorgarten,… Lichterketten oder Kerzen flackern sieht. Da kommt Weihnachtsstimmung auf. Und danach eine warme Tasse Tee im warmen Zuhause. Herrlich 🙂

  104. Daniela on 3. Dezember 2017 at 13:47 geschrieben

    Was ne schöne Idee😍 und das Paket ist total toll!!!
    Ich liebe die Advents- und Weihnachtszeit total und auch alles was dazu gehört!
    Adventskalender, Plätzchen backen, viele viele Kerzen anzünden ….einfach die schönste Zeit des Jahres! Meine kleine Tochter würde sich sicher über das Buch freuen😊
    Danke für das schöne Gewinnspiel

  105. Kati on 3. Dezember 2017 at 13:48 geschrieben

    Das Schönste in der Adventszeit sind für mich die strahlenden Augen der Kinder. Ob beim gemeinsamen Spaziergang, die geschmückten Fenster bestaunen, nachmittags gemütlich bei Kerzenschein Bücher zu lesen und Plätzchen zu essen, oder Zusammen die Krippe aufzubauen.

  106. Pia on 3. Dezember 2017 at 13:49 geschrieben

    Das Schönste an der Adventszeit sind die Familiensonntage, an denen wir zusammen Plätzchen essen, Weihnachtsbücher lesen und einfach die gemeinsame Zeit genießen. Dieses Jahr ist es besonders schön, da unser dritter Sohn mit dabei ist, der Ende Oktober geboren wurde.
    Die Schwups Weihnachtsgeschichte werde ich den großen Jungs heute vorlesen!!
    Schönen ersten Advent!!

  107. Natalie on 3. Dezember 2017 at 13:51 geschrieben

    Das schönste sind die leuchtenden Kinderaugen. Die Vorfreude, Plätzchen backen, viele Lichter, Adventskalender,…. hach, einfach alles 😍⭐️!

  108. Victoria on 3. Dezember 2017 at 14:01 geschrieben

    Was für ein toller Gewinn!
    Da würden meine Jungs und ich uns sehr drüber freuen.
    Am schönsten in der Adventszeit finde ich eigentlich das Leuchten der Kinderaugen und die Zeit, die wir gemeinsam verbringen: Beim Backen, Kerzen rollen, singen und vorlesen.
    Alles Liebe,
    Victoria

  109. MarleneAn on 3. Dezember 2017 at 14:02 geschrieben

    Das schönste am Advent 🕯🕯🕯🕯 ist Zeit mit seinen Lieben zu verbringen und vielleicht ein schönes Frühstück zu genießen oder einen kleinen Spaziergang zu machen, wobei mir die Entschleunigung echt schwer fällt

  110. Pia on 3. Dezember 2017 at 14:07 geschrieben

    Hallo,
    oh, das ist aber ein wundervoller Gewinn! Wir würden uns riesig darüber freuen.
    Am liebsten haben wir im Advent Kerzenschein, plätzchenduft, die Aufregung wenn man morgens das Adventskalendersäckchen öffnen darf, Geschenke machen, Glühwein und viel Zeit füreinander.
    Wir wünschen dir eine gemütliche Adventszeit mit deinen lieben

  111. Uli on 3. Dezember 2017 at 14:07 geschrieben

    Hach das wäre ein Traum unterm Tannenbaum! Ich bin ja schon lange in die Wandtannen verliebt und unser Mädchen ist großer Schweinefan… Hier werden auch keine Sterne oder Mond Kekse, nur Schweine Kekse gebacken.
    Ich würde mich riesig über den Gewinn freuen!

  112. Sophia on 3. Dezember 2017 at 14:17 geschrieben

    Was für eine süße Geschichte! 🙂
    Das schönste für uns ist im Advent den Weihnachtszauber durch Kinderaugen neu zu erleben…

  113. Nina Niwar on 3. Dezember 2017 at 14:20 geschrieben

    Leuchtende Kinderaugen, gemeinsam auf dem Sofa kuscheln & lesen, Plätzchen backen, Lieder singen, Kerzenschein,….in der Weihnachtszeit gibt es viel magische Momente und diese gemeinsam zu genießen gefällt mir am allerbesten.
    Deinen Schwupps näher kennen zu lernen, würde uns nach der Weihnachtsmann-Episode besonders gut gefallen 🙂
    Habt eine gute Zeit, Nina

  114. Hanna on 3. Dezember 2017 at 14:27 geschrieben

    Oh, ich liebe dieses Schwein! Für mich ist das schönste am Advent der Geruch von Lebkuchen und Zündhölzern, der sich vermischt, wenn man die Kerzen am adventskranz anzündet 🤗

  115. Karin on 3. Dezember 2017 at 14:37 geschrieben

    Eine wirklich tolle Verlosund von dir. Ich liebe in der Adventszeit die vielen Lichter, den Duft von Punsch und Lebkuchen und die strahlenden Kinderaugen beim öffnen des Adventskalender. Viele Grüße Karin

  116. Andrea Phillips on 3. Dezember 2017 at 14:45 geschrieben

    Liebe Claudi, das Schönste für mich im Advent…das sind die kuscheligen, ruhigen Momente mit meinen Jungs. Mittlerweile sind sie schon ziemlich groß und dennoch lieben wir unsere Rituale- das Plätzchen backen, die Kerzen anzünden, den Weihnachtsmarktbesuch mit Karussell fahren, das Glöckchen an Heiligabend…all‘ die kleinen Dinge, die doch diese besondere Zeit zu etwas Großem machen.
    Das Päckchen ist sehr süß und die Kinder bei meiner Arbeit würden sich sicher sehr freuen.❤
    Einen wundervollen 1.Advent für Dich und Deine Jungs.
    Herzliche Grüße, Andrea

  117. Kim on 3. Dezember 2017 at 14:50 geschrieben

    Das schönste ist für mich, die Geheimnisse, die Lichter, Lüko der kleine Leuchtturm und dann endlich der Ferienbeginn. Bis dahin werkeln wir Großen so viel wie wir können, um uns dann mit den Kleinen bis ins neue Jahr einzuigeln. Keine festen Termine mehr, kein Müssen, nur in den Tag hineinleben, spielen, lesen, gutes Essen und Trinken. Revue passieren lassen, Pläne fassen und Tage lang wer will den Schlafanzug anlassen. Unsere Art Winterschlaf ;).

  118. Nela on 3. Dezember 2017 at 14:52 geschrieben

    Wir lieben es, im advent die funkelnden lichter zu bestaunen, die uns beim abendspaziergang dran erinnern, dass licht für hoffnung steht, egal wie dunkel es einem grad erscheint. Wir lieben es, geschenke zu basteln, um anderen eine freude zu machen, denn schließlich kam das größte geschenk an weihnachten eint zu uns. Wir lieben es, die gemütlichkeit und etwas entschleunigung zu genießen… den wir wurden einander geschenkt. Wir lieben den duft von mandrinen und tannengrün…den duft von ausgepusteten kerzen und den hauch von heimlichkeiten. Das leuchten der kerzen in noch heller leuchtenden kindraugen… das abtauchen in eine andere welt…so hier und da.

  119. Sarah on 3. Dezember 2017 at 15:14 geschrieben

    Das Schönste an diesem Advent ist ihn gemeinsam als Familie zu erleben. Unsere Tochter ist nun zweieinhalb und erlebt die Adventszeit und ihren Zauber zum ersten Mal bewusst – und wir Großen damit auch wieder mit Kinderaugen. Außerdem sind wir seit 6 Wochen zu viert. Weihnachten und Advent mit Baby sind besonders zauberhaft. So viele erste Male. Hach, ich freue mich auf Weihnachten. Da passt die schöne Schwups-Geschichte mit ihrer zauberhaften Stimmung perfekt dazu. Danke, liebe Claudi.

  120. sandra on 3. Dezember 2017 at 15:56 geschrieben

    Das Leuchten in den Augen von meinem kleinen Jungen.

    Du machst das so toll.

  121. Christina on 3. Dezember 2017 at 15:57 geschrieben

    Das Warten, das Erwarten, der Kerzenschein,Plätzchenduft, Kuschelstunden auf dem Sofa und gemeinsame Zeit mit der Familie – das ist das schönste am Advent

  122. mammanina on 3. Dezember 2017 at 15:59 geschrieben

    Was für eine tolle Idee…Schwupsweihnachten hört sich interessant und sehr aufregend an! Für uns ist das Schönste am Advent das kribbelige Vorfreudegefühl, die Lichter überall und der Duft von Lebkuchen, Mandarinen, gebrannten Mandeln und Tannenzweigen.
    Euch eine gemütliche Dezemberzeit, Lg N

  123. Sarah on 3. Dezember 2017 at 16:00 geschrieben

    Advent ist für uns das Warten, die Vorfreude auf Jesus‘ Geburtstagsparty & das Binden vom Adventskranz, das Sterne basteln, das Krippe aufstellen, das Einladen von Menschen zum Fest, die sonst niemanden zum Feiern haben…oh ja, das ist das allerbeste am Advent.
    Wie sehr würden wir 5 uns über das Geschenk mit dem Buch & Schwein freuen…eine Riesen Freude wäre das
    Herzlichst sarah

  124. Karo on 3. Dezember 2017 at 17:01 geschrieben

    Das Schönste an der Adventszeit? Das aufgeregte Trippeln am Morgen zum Adventskalender, die leuchtenden Augen beim Öffnen des Säckchen und das Kuscheln danach beim Vorlesen der Adventskalendergeschichte. Tausend Dank für deine tolle Adventsaktion und dass du uns an deiner Kreativität und deinem Elan teilhaben lässt!

  125. Anna H. on 3. Dezember 2017 at 17:03 geschrieben

    Oh wie toll! Die Geschichte werde ich den Kindern gleich vorlesen 😊 Danke! Beim Gewinnspiel mache ich auch sehr gerne mit! Liebe Grüße und einen schönen ersten Advent 🕯 Anna

  126. Ui, so schön 🙂
    Ja, was mag ich am liebsten an der Adventszeit? Kekse und Stollen backen, aber am schönsten ist es, wenn die Schwibbogenzeit beginnt. Ich wohne im Erzgebirge und da wird in beinahe jedes Fenster ein solcher Lichterbogen gestellt und macht die Dunkelheit da draußen viel gemütlicher :-)!

  127. ka punkt on 3. Dezember 2017 at 17:49 geschrieben

    Liebe Claudi,

    du bist echt ein wahres Energiebündel. Vier Buben, ein Bilderbuch, dessen Versand ihr allein wuppt – wow – respekt! ich freue mich dieses Jahr im Advent besonders darauf mit unseren dreien, das ganze gelassen und einfach anzugehen. Nicht zu viel in die Tage packen und lieber jeden Tag das kleine Wunder finden …

    Danke für deine schöne Geschichte, wir sind schon gespannt, wie’s weitergehen wird …

    UND wir freuen uns schon so drauf, dass dein SchwupsBuch hier einziehen darf… und vielleicht haben wir ja auch das Losglück und das Schweinchen oder die Tannen kommen gleich noch hinterher?

    Ganz liebe Grüße aus Bayern

    Ka Punkt

  128. Victoria on 3. Dezember 2017 at 17:54 geschrieben

    Ich liebe in der Adventszeit den Geruch von frisch gebackenen Keksen und die beleuteten Fenster überall. Heute ist hier der erste Schnee gefallen. So langsam wir alles richtig weihnachtlich

  129. Ach, mit dem Schweinchen liebäugele ich schon eine Weile, weil wir unseren Nachwuchs immer Bamsen nennen. Das ist eigentlich fies, weil es schwedisch ist und Schwein heißt, das kommt aber daher, dass wir in Schweden ein Lotta-Schweinchen gekauft haben und da stand Bamsen drauf. Das hieß dann auch so.
    Im Advent mag ich am meisten das Zusammensein mit der Familie.
    LG Steffi

  130. Julia Walther on 3. Dezember 2017 at 18:34 geschrieben

    Wir genießen die Adventszeit mit allen Sinnen: Kerzenschein, Tannenduft, Kuscheldecke, Plätzchen, Tee und Märchen in der Dauerschleife. Da möchte man, dass die Vorweihnachtszeit nie endet… Wunderbare Grüße, Julia

  131. Hallo Claudia,
    ein wunderschöner erster Teil! Ich durfte ihn heute mehrfach vorlesen!
    Und das ist auch genau das Schönste im Advent:
    Das Feuer knistert im Ofen, die Weihnachtskekse krümeln aufs Sofa, dazu blicke ich auf kakaoverschmierte Münder, die immer wieder sagen: „Noch eins, Mama!“ und ich lese vor: von Astrid Lindgren über Paul Maar bis hin zu Kirsten Boie und nun auch Claudia Schaumann.😊 Fehlt uns nun nur noch das Schwupsbuch 🐷📖
    Liebe Adventsgrüße
    mamavonvieren

  132. Wenji on 3. Dezember 2017 at 19:03 geschrieben

    Wir genießen es in der Adventszeit einfach Zeit füreinander zu haben und soviel wie möglich als Familie gemeinsam zu unternehmen…Plätzchen backen, kleine und feine Weihnachtsmärkte besuchen, Weihnachtsmärchen aus der eigenen Kindheit schauen…
    Der 1. Teil der Geschichte ist toll und wir warten gespannt auf Teil 2. Alles Liebe!

  133. Madlen on 3. Dezember 2017 at 19:05 geschrieben

    All die kleinen Überraschungen, der Duft, die Lichter und vorallem die Vorfreude auf den wohl größten Geburtstag des Jahres ❤️🕯️🕯️🕯️🕯️ zählen für mich zu den magischen Momenten im Advent.

  134. Mari on 3. Dezember 2017 at 19:31 geschrieben

    Das schönste ist das erste Türchen vom Adventskalender 🙂

  135. Das schönste am und im Advent? Das Staunen in den Gesichtern und den Zauber in den Augen der Kinder zusehen. Jedes Jahr wieder ❤️. Liebe Grüße und einen wundervollen Advent!
    Leni

  136. Nina on 3. Dezember 2017 at 19:57 geschrieben

    Oh, welch zauberschöne Geschichte! Und dazu solch ein wundervoller Gewinn, da muss ich mein Glück versuchen. Mein Sohn hat schon eine Familie Kuschelschwein. Da er aber vor gut drei Monaten zur grossen noch eine kleine Schwester bekommen hat, fehlt ihm jetzt das Pendant in der Schweinefamilie. Und das Buch wollte ich ohnehin bestellen. Was wir am liebsten tun im Advent? Unsere Familie genießen, vorm Kamin kuscheln, Weihnachtsgeschichten lesen, Plätzchen backen, Schneemänner bauen, Sterne basteln, reiten gehen (wenn das Pony hoffentlich bald wieder gesund ist), Adventskalender öffnen, uns auf die Ferien freuen und und und…

  137. Nora on 3. Dezember 2017 at 20:12 geschrieben

    Liebe Claudi,
    Was für eine wundervolle Geschichte! Und wenn ich nicht gewinne muss ich das Buch unbedingt bestellen!
    Das Schönste im Advent?! Meine zwei Jungs Kekse mampfend auf dem Sofa mit einem Buch in der Hand, unter der Wolldecke und mit der kleinen Babyschwesterv(2 Tage älter als Bo, ich habe so mit dir mitgefiebert und war dann doch früher dran) kuschelnd und lachend die frühe Dunkelheit genießend!

    Liebe Grüße und eine schöne Adventszeit

  138. Theresa on 3. Dezember 2017 at 20:23 geschrieben

    Wir liebäugeln schon lange mit dem süßen schwein 🙂

    An der Adventszeit liebe ich die Geheimnisvolle Stille, wenn das Türchen vom Adventskalender geöffnet wird, das gemeinsame Kekse backen, die Besinnung auf die wesentliche Dinge, das tuscheln der erwachsenen und die Spannung, mit der wir auf Weihnachten warten!

  139. Inken on 3. Dezember 2017 at 20:27 geschrieben

    Am Schönsten im Advent ist das Gefühl, dass die Zeit ein bisschen stillsteht – beim Kerzen anzünden, Plätzchen ausstechen, langen Spaziergängen (mit der Gartenschere vorn im Kinderwagen zum Spontan-Weihnachtszweige-Abschneiden) und wenn alle drei Mädels mit Bergen von Büchern auf dem großen Schaffell vorm Terrassenfenster in Wolldecken eingemummelt auf den Schnee warten ❤️ Es ist ein wenig so, als ob ich auch noch einmal 6 bin ❤️ Habt eine schöne Vorweihnachtszeit!

  140. So süß das kleine Schweinchen 😉
    Das schönste am Advent ist für mich, dass man sich darauf besinnt um was es an Weihnachten geht. Das ist für viele die Zeit mit der Familie und ja, dass ist auch für mich wichtig, aber noch wichtiger ist, dass wir die Geburt von Jesus feiern und dass ist einfach ein mega Geschenk
    Gruß Dani

  141. Dorle on 3. Dezember 2017 at 20:43 geschrieben

    Liebe Claudi, danke für diese tolle Geschichte! Was ich ein wenig schade finde: dass man vom Handy aus lesen muss, denn die mini Flimmerkiste will ich nicht auch noch für eine schöne Adventsgeschichte aufwerten… schnell, lass sie drucken!! Alles Liebe aus Berlin!

  142. Caroline on 3. Dezember 2017 at 20:53 geschrieben

    Hallo,

    Das Schönste an Adventszeit sind für mich die Heimlichkeiten, das aneinander Denken und das füeinander Dasein. Ich liebe es immer wieder kleine Zaubermomente in die Vorweihnachtszeit zu schummeln wie z.B. ein besonderer Keks in der Frühstücksdose meines Kindes, ein kleiner Anhänger irgendwo versteckt oder eine Liebesbotschaft für meinen Freund in der Tasche. Dazu schöne Momente zusammen mit Freundinnen, Freunden und der Familie. Gemeinsame Vorbereitungen für die Feiertage – oder auch die still und heimlichen.
    Hach, da geht mir das Herz auf!

    Danke für dein Geschenk und das Gewinnspiel! Auch so ein Zaubermoment <3

  143. Christine on 3. Dezember 2017 at 20:57 geschrieben

    Leuchtene Kinderwagen, gemeinsam lesen und spielen bei Kerzenlicht und Kaminfeuer.
    Und viele schöne gemeinsame Glühweinabende mit tollen Menschen.
    Und die Vorbereitung auf unserer Mehrgenerationenkrippenspiel. ..
    Liebe Grüße und danke für die tollen Ideen

  144. Corinna on 3. Dezember 2017 at 20:58 geschrieben

    Das Schönste finde ich die Vorfreude meiner kleinen Mädchen auf das nächste Adventskalendergeschenk…

  145. Harobed on 3. Dezember 2017 at 21:07 geschrieben

    Weihnachtsplätzchen backen, verzieren und essen ist für mich das wunderschönste im Advent.
    Mit unserem Baby und dem fast dreijährigen dieses Jahr hoffentlich besonders besonders.
    Ganz liebe Grüße und Danke für deinen wunderbaren blog!

  146. Nadja on 3. Dezember 2017 at 21:07 geschrieben

    Das schönste ist in Ruhe mit der Familie zusammen zu kommen, der Pyramide zusehen und gemeinsam die ersten selbst gebackenen Plätzchen zu essen. Ganz liebe Grüße, Nadja

  147. Lisa on 3. Dezember 2017 at 21:10 geschrieben

    Liebe Claudi,
    was für eine tolle Idee! Danke für die Geschichte und die tollen Geschenke🌲🌲!
    Unser kleiner Sohn bekommt dieses Jahr zum ersten Mal so richtig mit, dass Weihnachten irgendwie besonders ist. Er kommentiert jede Kerze und jede noch so kleine Dekoration mit einem begeisterten „Uiiii“. Da bin ich jetzt schon ganz gespannt, wie er erst an Weihnachten auf den Baum , die Geschenke und alles drum herum reagiert! Das ist für mich das Schönste im Advent ❤!
    Schöne Adventszeit, wünscht Lisa

  148. Mirjam Frerk on 3. Dezember 2017 at 21:22 geschrieben

    Das ist aber schön!
    Die vielen Lichter gefallen mir im Advent….

  149. Tati on 3. Dezember 2017 at 21:28 geschrieben

    Das Schöne an der Adventszeit ist es, gemeinsam mit seinen Liebsten Zeit zu verbringen. Kekse backen, dekorieren, am Lagerfeuer einen Punsch trinken, jeden Tag ein Türchen öffnen und und und…
    Einfach magisch!

  150. Marina Waitzinger on 3. Dezember 2017 at 21:29 geschrieben

    Liebe Claudia,

    Wir hatten ein schwieriges Jahr und deswegen wird dieses Weihnachten auch nicht ganz einfach werden…aber so ist das Leben eben…
    Darum genießen wir die Zeit bis dahin so ruhig und schön wie möglich mit Adventskalender, Kranz, basteln und wichteln 🙂

    Lg Marina

  151. Cori on 3. Dezember 2017 at 21:50 geschrieben

    Das Schönste am Advent?!Ich glaube, dass der Alltag einfach nicht so alltäglich ist: allein der Adventskalender rettet uns so manchen Morgen, an denen sonst keiner aufstehen will.Kerzen, Weihnachtsbücher, Kekse… tun ihr Übriges dazu und lassen die Herzen strahlen.
    Vielen Dank für deinen schönen Blog und eine funkelnde Adventszeit!

    Cori
    PS.In das Schweinchen sind hier alle verliebt!

  152. Babsi on 3. Dezember 2017 at 22:17 geschrieben

    Die Weihnachtszeit hat einfach so einen Zauber. So viele kleine Dinge, so viele Rituale, die ich bereits von Kind her kenne & nun weiter gebe an meine Zwillinge, so viel Gemütlichkeit, so viel Vorsicht (z. B. Mit den Kerzen). Ach ich liebe Weihnachten einfach…

  153. Juli on 3. Dezember 2017 at 22:47 geschrieben

    Das schönste am Advent ist die Zeit mit den eigenen Kindern, Family und Freunden, Musik, gutes Essen, Schneewanderungen, die Vorfreude auf die freien Tage. Ich liebe es!

  154. Kristina on 3. Dezember 2017 at 22:48 geschrieben

    Das schönste ist für mich der Glanz, die Aufregung und die Vorfreude in den Augen meiner Kinder. Das ist Weihnachtszauber und entschädigt für die stressigen Momente dieser Zeit.

  155. Anja Wangemann on 3. Dezember 2017 at 22:51 geschrieben

    Ihr Lieben, ihr habt das ganz, ganz wunderbar gemacht mit eurem liebevollen Schwups-Buch. Unser kleiner tapferer Sohn brauchte vor 10 Wochen eine Knochenmarktransplantation und das schönste an unserer Adventszeit in diesem Jahr ist, das er alles ganz toll gemeistert hat und nun mit uns zu Hause diese wundervolle, besinnliche Zeit mit basteln, singen, lesen, Plätzchen backen, Schneemann bauen, Kerzenlichter anzünden und ganz viel Liebe verteilen, verbringen kann! Wir sind unendlich glücklich und dankbar und würden uns sehr für unseren kleinen Sohn über das tolle Paket freuen, denn durch die Krankheit sind wir schon das ganze Jahr zu Hause. Ich freue mich auf viele neue kreative Beiträge von euch. Ganz liebe Grüße Anja

  156. Jedes Jahr binde ich mit den Kindern gemeinsam den Adventskranz. Dieses Jahr haben wir es tatsächlich erst heute am 1. Advent geschafft (davor war immer einer von uns 5 krank …). Die Jungs knipsen die Zweige und alles liegt voller Nadeln – aber der Duft und die gemeinsame Aktion, das ist es mir und auch den Kindern wert. Dieses Jahr hat unser 7-Jähriger sogar schon selbst mit gebunden. Er hat den halben Kranz alleine geschafft (während ich mit der Fütterung von Nummer 3 beschäftigt war). Ich habe echt gestaunt.
    Nun sitzen wir gerne an unserem Adventskranz. Wir singen, musizieren, erzählen und lesen. Und unser Jüngster mag am Liebsten die ganze Zeit nur Kerzen auspusten …

  157. Franzi on 3. Dezember 2017 at 23:01 geschrieben

    … trotz Geschenke- und Weihnachtsmarktwahn entschleunigt man im Advent endlich mal wieder seinen Alltag! Heißen Tee trinken, eine Geschichte lesen, Lieder singen! Das fehlt uns oft über das ganze Jahr! So verliert der Advent auch nie seinen Zauber! Das mag ich besonders!

  158. Jana Vogel on 3. Dezember 2017 at 23:01 geschrieben

    Für mich sind es die Lichter überall und die Gemütlichkeit. Aber auch all die vielen Traditionen mag ich sehr 🙂 Liebe Grüße 🙂

  159. Sandra on 3. Dezember 2017 at 23:12 geschrieben

    Besonders schön ist es, den Advent nun mit unserer Kleinen ganz intensiv zu erleben. Jedes Detail wird zu etwas besonderem , es wird gesungen, getanzt und gelacht mit viel Fukeln in den Augen.

    Sie liebt Schweinchen über alles und ich freue mich nun ihr die Weihnachts-Geschichte von Schwups erzählen zu können.

  160. Yes im Park on 3. Dezember 2017 at 23:16 geschrieben

    Yes im Park

    Wir basteln ganz viel, auch einiges durch deine tollen Projekte. Wir haben gerade unsere Weihnachtshirschfamilie aufgehängt. Im Wohnzimmer steht jetzt ein kleine Version unserer Haus mit unseren Krippentieren und den kleinen Weihnachtsmännchen. Jeden Abend wird es bespielt. Etwas verändert, ergänzt … Das süß Schwein wäre also in guter Gesellschaft

    Die Tannen sehen bestimmt prima aus im Flur, vor einer alten Offizierstreppe zum ausgebauten Dachboden.

    Liebe Grüße

    Y

  161. Johanna on 3. Dezember 2017 at 23:17 geschrieben

    Unser sohn hat dieses jahr seinen ersten Adventskalender bekommen. Die nächtliche heimliche Vorbereitung wurde durch so ungläubiges überfordertes Strahlen belohnt dass ich mich jetzt selbst jeden Abend gespannt schlafen lege wie er wohl morgen reagiert… Einfach herzerwärmend 🙂

  162. Sandra on 3. Dezember 2017 at 23:18 geschrieben

    Liebe Claudi,
    ich liebe deine Texte und insofern freue ich mich riesig unserem Sohn jetzt deine Geschichte vorlesen zu können. 🙂
    Es gibt so vieles, das mir im Advent gut gefällt, aber dieses Jahr ist es eindeutig die Vorfreude der Kinder. Unser Sohn ist 3,5 Jahre alt und steckt mit seiner aufgeregt, kribbeligen, vorfreudigen Art dir ganze Familie an. Egal ob es ums Kekse backen, Wunschzettel schreiben, Kerzen anzünden oder auspusten, Geschichten lesen oder Weihnachtslieder trällern geht…er ist mit so einer Begeisterung dabei, dass es gerade einfach nur Spaß macht.
    Ich wünsche dir eine genauso vorfreudekribbelige Adventszeit mit deinen Jungs!
    LG Sandra

  163. Zen-Yü on 3. Dezember 2017 at 23:56 geschrieben

    Liebe Claudia,

    Früher war für mich die Adventszeit nichts besonderes, eher nur stressig, da bis Weihnachten alle Schmuckstücke (Goldschmiedin) fertig sein müssten.
    Dieses Jahr ist für mich am schönsten, diese Zeit ganz bewusst mit meiner Tochter(15M) die Welt zu entdecken, die Wohnung zu dekorieren, Plätzchen backen, mit ihr über den Weihnachtsmarkt zu schlendern…

    Ich würde mich sehr freuen für sie das tolle Paket von dir zu gewinnen!

    Viele liebe Grüße
    Zen-Yü

  164. Nina L. on 4. Dezember 2017 at 00:06 geschrieben

    Unser Sohn würde sich sicherlich über ein Paket freuen… Wir erleben gerade die Adventszeit neu mit ihm und bemerken wieder, wie schön diese Zeit ist ( und nicht nur stressig, wie die Adventszeit ja nunmal auch sein kann). Ich freue mich, dass wir als Familie enger zusammen sind und uns für schöne Dinge wie z. B. Plätzchen backen, Deko basteln oder mit der Nikolaus—Dampflok fahren bewusst Zeit nehmen. Es wird das erste Heiligabendfest sein, an dem wir zuhause mit ihm sind und eine neue Tradition einführen. Darauf freuen wir uns alle sehr!

  165. Icke2 on 4. Dezember 2017 at 01:13 geschrieben

    Das Schönste am Advent ist, dass man einmal mehr darüber nachdenkt, was man seinen Liebsten Gutes tun kann, was Freude bereitet, was diese Genuss erleben lässt und dass sich dies alles ganz ohne Konsumrausch auch erreichen lässt.

  166. Elke Falk on 4. Dezember 2017 at 01:22 geschrieben

    Am schönsten ist die gemeinsame tägliche Feier mit meiner fast dreijährigen Enkeltochter, ich hatte schon fast vergessen, wie sehr kleine Kinder über ganz einfache Dinge staunen können und wie leicht sie zu erfreuen sind. Heute haben wir ganz lange probiert, die erste Kerze am Adventkranz „nur fast“ auszublasen, das machte ein zischendes Geräusch, das Mia unglaublich faszinierte.

  167. Anja on 4. Dezember 2017 at 06:44 geschrieben

    Liebe Claudi! Für mich ist zur Weihnachtszeit am schönsten, dass sich die ganze Familie trifft, weil wir ziemlich verstreut wohnen. Wenn es dann noch schneit und die Lichter brennen, ist alles perfekt.

  168. Nadine on 4. Dezember 2017 at 08:15 geschrieben

    Liebe Claudi,
    Ich liebe es bei dir vorbei zu schauen. Vielen lieben Dank dafür! Ich liebe die kleinen Heimlichkeiten in der Adventszeit, die Vorfreude auf den Skiurlaub, Bratapfel, Gemütlichkeit…..! Habt eine besinnliche, schöne Adventszeit!
    Lieben Gruß Nadine aus Hamburg

  169. OMG, wie lange träume ich schon von diesem Schweinchen. ♥ Es ist so wunderhübsch! 🙂
    Ich bin ein totaler Familienmensch, daher ist es für mich auch besonders wichtig, diese Zeit mit meinen Liebsten zu verbringen. Das ist Balsam für meine Seele. Zudem muss alles schön gemütlich sein – also Tee, Stollen und viiieeel Deko dürfen nicht fehlen. 🙂

  170. Yvonne on 4. Dezember 2017 at 08:48 geschrieben

    Liebe Claudi,

    das Schönste am Advent ist die Vorfreude der Kinder auf Weihnachten und die vielen kleinen Rituale (Schmücken, Plätzchen backen, Basteln, Weihnachtsbücher lesen …), die man als Familie so hat oder neu beginnt, die Heimlichkeiten und die Gemütlichkeit. Soweit die Theorie 😉 In deinem Artikel zur Suche nach dem Weihnachtsgefühl habe ich mich tatsächlich in einigen Szenen wiedergefunden. Aber irgendwie scheinen diese chaotischen Momente einfach dazuzugehören. Sie rütteln einen, wie in deinem Fall, bestenfalls auf und machen uns bewusst, was zählt: die lieben Menschen, die man um sich hat!
    Und bei uns kommt in diesem Advent noch eine Zuckerschnute dazu. Wir warten also nicht nur auf Nikolaus, Weihnachtsmann & Co., sondern auch auf unser Adventsbaby. Termin ist erstmal diese Woche. Die diesjährige Adventszeit hält also eine wahnsinnig tolle Überraschung für uns bereit! Besser geht’s doch nicht, oder?

  171. Sophia on 4. Dezember 2017 at 09:25 geschrieben

    Liebe Claudi, was für eine schöne Zusammenstellung. Das schönste am Advent ist dieses Jahr, dass unsere Kleine erstmals richtig mitmachen kann und wir haben schon zusammen Plätzchen und Waffeln gebacken und sie bewundert den Schwippbogen. Ich liebe die Vorweihnachtszeit mit Schmücken, Adventkranzbasteln und anzünden, Geschenke überlegen usw. sehr, auch wenn es manchmal etwas in Stress ausartet. Aber am schönsten finde ich, endlich in kleiner Familienform eigene Traditionen zu kreieren und zu pflegen und vor allem gegen die üble Weihnachtslaune, die in meiner Familie zu Kindheitszeiten stressbedingt leider die Regel in, mit ganzem Herzen anzukämpfen <3 Danke für die zauberhafte Geschichte.

    Liebste Grüße, Sophia

  172. Marleen on 4. Dezember 2017 at 09:25 geschrieben

    Die schönsten Dinge an der Adventszeit sind für mich das warme Licht der vielen Kerzen und Lichterketten, der Duft von Weihnachtstee in der Wohnung, die Zeit mit den liebsten noch bewusster und irgendwie ruhiger zu erleben, feine Süßigkeiten, das Weihnachtskribbeln im Bauch, der Schnee und die schönen Back- und Bastelstunden. Mir fällt noch so viel ein! Die Adventszeit ist einfach meine Liebste🌲❤

  173. Simone on 4. Dezember 2017 at 09:35 geschrieben

    Es gibt so viele schönste Dinge im Advent: Plätzchen backen, mit Freunden Glühwein trinken, Geschenke einpacken, Adventskaffeklatsch…

  174. Melanie on 4. Dezember 2017 at 10:03 geschrieben

    Ganz klar die Entschleunigung. Alle nehmen sich wieder mehr Zeit für einander.

  175. Ulli on 4. Dezember 2017 at 10:35 geschrieben

    Ich mag die besinnlichkeit und Ruhe die ich empfinde…
    das Schweinchen ist SOOOO süss… zum Knutschen!

  176. Nancy Hinz on 4. Dezember 2017 at 10:36 geschrieben

    Das schöne an der Adventszeit ist es mit den Liebsten viel Zeit zu verbringen. Und Kerzenlicht

  177. Stefanie on 4. Dezember 2017 at 10:43 geschrieben

    Das Schönste am Advent ist für mich die Beleuchtungen draußen an den Häusern, aber auch Kerzen überall, Plätzchen backen mit den Kindern und die Vorfreude auf Weihnachten!
    Liebe Grüße 🙂

  178. Lisa on 4. Dezember 2017 at 11:32 geschrieben

    Das schönste ist das Backen, dekorieren und basteln mit meiner Tochter 😍

  179. Sara on 4. Dezember 2017 at 11:45 geschrieben

    Liebe Claudi,
    .
    Was für eine wundervolle Idee, freue mich auf die Augen meiner Kinder, wenn ich Ihnen die Geschichte gleich vorlesen darf.
    .
    Dies Jahr steht schon der Weihnachtsbaum und der bringt soviel Vorfreude und weihnachtliche Stimmung ins Haus 🌲😍 wir als Familie fahren immer nochmal ein Wochenende in den Kurzurlaub, darauf freue ich mich besonders. Keine Verpflichtungen, kein Haushalt 😅 einfach nur wir Vier 🖤🌲🖤

    Ich wünsche dir und deiner Familie eine tolle Vorweihnachtszeit und lieben dank für soviel Mühe, Sara

  180. sunshine on 4. Dezember 2017 at 12:52 geschrieben

    Knaller!!! Hier sind auch schon alle ganz verliebt in Schwups😍
    Das zweite Buch wird Weihnachten die Kleinen Cousins erfreuen und falls wir das Adventspäckchen gewinnen, schenke ich es meinem Patenkindchen zur Taufe…hach.
    Heute Nachmittag gibt es zwischen Plätzchen backen jedenfalls eine kuschelige Pause mit Kerze und diesem wunderschönen ersten Weihnachtsteil…hab tausend Dank dafür! So eine tolle und liebe Idee!!!

  181. Ann-Kristin Lammers on 4. Dezember 2017 at 14:44 geschrieben

    Hallo Claudi, ich mag besonders die vorfreudig-aufgeregte Stimmung, Kekse backen, Weihnachtsgeschichten lesen und erzählen, Kerzen anzünden und das schöne, warme Licht bewundern, gemeinsam mit den Kindern die Päckchen am Adventskalender zählen….
    würde mich sehr über dein Päckchen freuen
    Liebe Grüße
    Ann-Kristin

  182. Sina on 4. Dezember 2017 at 15:31 geschrieben

    Liebe Claudi,
    Adventszeit läutet bei uns den Jahresausklang ein, Stress ade und viele Familienausflüge wie die traditionelle Brockenwanderung…

  183. Ich mag die Kerzen im Advent und diese ganz besondere Ruhe, die plötzlich da ist. Alles ist ganz feierlich, obwohl wir ja eigentlich auch an anderen Tagen Kerzen brennen lassen und Kekse backen können.
    Liebste Grüße,
    Andrea

  184. Sandra on 4. Dezember 2017 at 18:58 geschrieben

    Liebe Claudi,

    Das schönste am Advent ist für uns Familienzeit, Plätzchen backen, Geheimnisse und Überraschungen, basteln mit den Jungs, das ganze Haus weihnachtlich schmücken, die Kerzen, der besondere Duft, Glitzer, Sterne, viele viele Weihnachtsgeschichten und Bücher lesen, Jahresendzeitstimmung 😉 und sich besinnen auf das Wesentliche :-)))
    Es klingt kitschig aber es ist wunderschön 😉

    Liebe Grüße und eine zauberschöne und magische Adventszeit
    Sandra

  185. Katharina on 4. Dezember 2017 at 19:03 geschrieben

    In diesem Jahr dreht sich alles um den Umbau unseres kleinen Häuschen in das wir hoffentlich Ostern einziehen. Dennoch versuchen wir für die Kinder alles so adventlich wie möglich zu gestalten, meist abends wenn ein neuer Teil der Adventskalender-Geschichte gelesen wird.

  186. Maike J. on 4. Dezember 2017 at 19:10 geschrieben

    Für mich ist am schönsten, wenn ich meine Lieben beschenken kann, sei es mit Kleinigkeiten oder einem selbstgemachte Nicht Adventskalender.

  187. Lotta on 4. Dezember 2017 at 19:11 geschrieben

    Ich wünsche mir schon seit ich klein bin ein Schweinchen/Teddy so wie Lotta aus der Krachmacherstraße. Das wäre wunderbar! (Nicht nur im Advent)

  188. Annina on 4. Dezember 2017 at 20:13 geschrieben

    Die Geschichte werde ich sehr gerne den Kindern vorlesen. Wir haben ein Adventsschwein statt eines Adventskranzes, da passt das ja ganz gut.

    Wir lieben die gemeinsame Zeit im Advent in der wir zusammen Plätzchen backen, Weihnachtsgeschichten lesen, Musik hören und tanzen, kuscheln und uns nach einem Spaziergang in der Kälte mit Tee und Plätzchen wieder aufwärmen.

  189. Liebe Claudi,
    ganz lieben Dank für die tolle Verlosung/ den tollen Adventskalender von Dir. Bei uns versuchen wir zwischen all den Terminen und Arbeit nachmittags uns Zeit zu nehmen, unsere Weihnachtspyramide und die Adventskerze anzuzünden, unsere selbstgebackenen Plätzchen auf den Tisch zu stellen um dann Adventsgeschichten zu hören….. dazu passt Deine Geschichte hervorragend!
    Liebe Grüße aus dem Knusperhäuschen im Odenwald,
    Dorothee

  190. Anna Tawida on 4. Dezember 2017 at 20:42 geschrieben

    Liebe Claudia, ich hab Dich und Deinen Blog erst dieses Jahr im Frühjar entdeckt. Da war ich mit unserem kleinen Michel schwanger. Irgendwie habe ich das Gefühl Deine Geschichten und Erfahrungen haben mich nochmal gestärkt im Alltag mit meinen drei Jungs. Dafür möchte ich Dir danken. Das gehört für mich auch in den Advent. Den Menschen zu sagen wie dankbar und froh man ist dass es sie gibt. Ob es der eigene Mann ist, die Mama, die Erzieherin das Kindes oder dem Busfahrer, der einen bei ziemlichem Schneefall sicher nach Hause bringt nachdem das Auto stehen geblieben ist. Danke unbekannterweise liebe Claudia, dass ihr uns an eurem Leben teilhaben lasst und uns dadurch immer wieder inspiriert, berührt und fröhlich macht. Alles Liebe Anna

  191. Sarah on 4. Dezember 2017 at 21:04 geschrieben

    Welch zauberhafte Idee, dass es hier im Advent mit Schwups weiter geht!
    Das schönste am Advent sind für mich die Kerzen- wie sehr ich es liebe, wenn es überall leuchtet und strahlt und man die Wohnung mit großen Kerzenleuchtern, kleinen Lichthäusern, Sternen, Kränzen und Lichterketten schmückt.

  192. Nicole on 4. Dezember 2017 at 21:19 geschrieben

    Das schönste am Advent sind für mich die gemütlichen Nachmittage mit meinen Kindern bei Kerzenschein, Keksen und einer schönen Geschichte…
    Danke, Claudia!!!!!

  193. Alexandra on 4. Dezember 2017 at 22:37 geschrieben

    Oh, wir freuen wir uns die Schwups-Geschichte!

    Wir, das sind genau wie bei euch vier Kinder und wir Erwachsenen.
    An den Adventssonntagen backen wir immer Waffeln und es wird auch viel bei uns gesungen und gebastelt. Die Dreijährige, dad einzige Mädel übrigens, erlebt diese Zeit zum ersten Mal bewusst. Der Kleinste ist, wie bei euch, einfach mittendrin. Das Allerschönste ist die Geheimniskrämerei und die Vorfreude auf den heiligen Abend.

    Vielen Dank für diese wundervolle Verlosung liebe Claudi! Alles Liebe für euch!

    Alexandra

  194. maya on 4. Dezember 2017 at 22:46 geschrieben

    das schönste ist definitiv der erste schnee! in diesem jahr schon am 1. advent und der erste schnee für baby no.2 😍

  195. Nicole on 4. Dezember 2017 at 23:00 geschrieben

    Liebe Claudi,
    ich genieße es in der Adventszeit bewusster Zeit mit der Familie zu verbringen, auch wenn das nicht immer so einfach ist bei Weihnachtsmarktbesuchen und co 😀

  196. Claudia on 4. Dezember 2017 at 23:33 geschrieben

    Ich habe meinem knapp dreijährigen Sohn einen Adventskalender gebastelt, bis spät in die Nacht, aber als ich die leuchtenden Kinderaugen am nächsten Morgen gesehen habe, war ich echt glücklich. Zum ersten Mal seit vielen Jahren haben wir auch wieder einen Adventskranz und es ist schön, die Vorweihnachtszeit ein bisschen bewusster zu genießen.
    Liebe Grüße, Claudia

  197. Ulrike on 4. Dezember 2017 at 23:59 geschrieben

    Liebe Claudi,
    bei uns in der Kirchgemeinde ist es Tradition, dass im Advent an jedem Wochentag eine andere Familie ihre Wohnungstür öffnet. Wir singen dann Lieder, essen Plätzchen, basteln eine Kleinigkeit und verbringen Zeit miteinander. Die Kinder spielen meist zusammen und genießen es auch, ihre Kindergartenfreunde zuhause zu besuchen. Das ist sehr gemütlich und gehört daher für mich in den Advent, natürlich neben Lichteln, Plätzchen backen, Weihnachtsmarkt, Liedern usw. Liebe Grüße, Ulrike

  198. Carolin on 5. Dezember 2017 at 04:38 geschrieben

    Liebe Claudia, vielen Dank für die tolle Schwups-Fortsetzungsgeschichte!
    Zusammen auf dem Sofa kuscheln, Tee trinken und Plätzchen essen bei Kerzenlicht und Lichterketten, den Duft von Tannennadeln oder Eukalyptus riechen, eine schöne Geschichte lesen – das ist Advent für mich. Und noch so viel schöner ist das alles, wenn einen dabei leuchtende Kinderaugen anstrahlen und dieses Weihnachtsgefühl von Jahr zu Jahr bewusster wahrnehmen können! Alles Liebe, Carolin

  199. Was für eine schöne Idee! Ich freue mich schon sehr darauf die Geschichte meiner Tochter heute Abend vorzulesen. Überhaupt finde ich das das Schönste am Advent: Dieser Hauch von Zauber, der in der Luft liegt, wenn man sich zusammen auf das Sofa kuschelt und diese ganzen tollen Geschichten und Bücher liest über Wunder und (Nächsten-)Liebe.
    Liebe Grüße!

  200. Julie on 5. Dezember 2017 at 14:58 geschrieben

    ich freue mich darauf einen gang runterzuschalten, weihnachtslieder mit den kinder zu singen, bei keksen & kakao zu basteln, wenn am abend adventskranz und lichterketten leuchten und wir auf dem sofa weihnachtsbücher lesen

  201. Kathrin on 5. Dezember 2017 at 17:08 geschrieben

    Liebe Claudi,
    ich bewundere deinen Mut dein Buch selbst zu veröffentlichen sehr! Und ich würde mich sehr freuen, es bald mit meiner Tochter lesen zu können.
    Bei uns ist es das zweite Weihnachten zu dritt und dieses Jahr starten wir mit unseren ersten Adventsritualen. Jeden Tag zünden wir eine Kerze auf den Adventsweg an. Dann kuscheln wir uns aufs Sofa und schauen ein Pixibuch nach dem anderen an. Das ist soooooooooooo schön!
    Vielleicht besucht uns bald ja auch mal Schwups auf dem Sofa!
    Ganz liebe Grüße von Kathrin

  202. Maria on 5. Dezember 2017 at 17:42 geschrieben

    Tolle Geschichte!
    Das schönste im Advent sind die Bastelabende für mich. Ich liebe es Weihnachtskarten zu basteln, schreiben und anschließend auf die Reise zu schicken! Schöne Adventszeit!

  203. Anne on 5. Dezember 2017 at 21:16 geschrieben

    die vorfreude der kinder auf weihnachten ist für mich das schönste am advent. danke für diese schöne schwups-adventskalender-geschichte

  204. Theresa on 5. Dezember 2017 at 21:17 geschrieben

    Am schönsten ist die Gemütlichkeit…Bei Kerzenfunkeln, Plätzchenduft und Weihnachtsmusik tolle Geschichten vorlesen oder einfach zusammen spielen und sich Zeit nehmen, das genießen wir 🎄🎅🏼🕯😊

  205. Kathrin on 5. Dezember 2017 at 21:48 geschrieben

    Das schönste im Advent ist der Duft beim Backen vom Lebkuchen, das Schmücken vom Haus und das unsere Familienbande noch enger zusammenrückt.

  206. Mo on 5. Dezember 2017 at 22:22 geschrieben

    Hmmm, die Momente, die uns als Familie nähren sind für mich die schönsten im Advent.
    Apfelpunsch, das selber machen, das riechen, das schmecken,das zusammen sitzen. Das chaotische Plätzchenbacken. Das begeisterte frühmorgendliche „Schneee!“ aus dem Kindermund. Das Staunen im Kindergottesdienst,über Sterne, über Kerzen… Die innige Freude über den Adventskalender. Das Vorlesen der besonderen Weihnachtsbücher.. jeden Tag und jeden Tag wieder.
    Kinder bringen ein Stück vom eigenen Staunen zurück – das ist das Allerschönste für mich.

    Schöne Zeit im Advent Euch, die Mo

  207. Claudia on 5. Dezember 2017 at 22:51 geschrieben

    Das schönste am Advent ist definitiv die gemeinsame Zeit mit der Familie, sei es der Weihnachtsmarktbesuch mit Oma, Opa, Onkel und Kindern oder auch das gemeinsame Plätzchenbacken (das meine Tochter vor allem zum Zuckerperlenessen nutzt) und generell einfach die Vorfreude auf ein wunderschönes Familienfest.

  208. Sesam on 6. Dezember 2017 at 00:57 geschrieben

    So lange liebäugle ich schon mit den Tomte-Tannen …
    … das Schönste am Advent?

    Ich versuche es gerade wieder herauszufinden. Wenn sich der Boden, auf dem man steht, so verändert, wie es durch den Tod meines Papas passiert ist, dann muss man seinen Standort neu bestimmen. Und da der Advent wegen des Familiensinnleuchtens, das mein Papa stets aussandte, besonders heimelig war, ist das nicht auf Anhieb einfach.

    Mit ihm stapfte ich stets durch Schnee und Matsch und kaufte den Tannenbaum, er legte Platten auf, brachte die Pyramide zum Drehen und ging mit uns zu Konzerten. Ich denke immer, er ist da, wenn man an ihn denkt. Und vielleicht ist das Schönste am Advent, dass ich dieses Heimelige kennengelernt und so weitergeben kann.

  209. Christina on 6. Dezember 2017 at 11:38 geschrieben

    Oh die Tannen sind ja herrlich!
    Fürs erste richtige Kinderzimmer wären die toll!!

    Das Besondere am Advent ist für mich wohl auch, dass man auf der Suche nach diesem großen wärmenden Gefühl oft ganz überrascht und überraschend auf die kleinen und unscheinbaren Dinge stößt.
    Man stellt beispielsweise den Adventskranz her, überlegt genau wie er aussehen mag, designt, überlegt und dann ist das Zauberhafte, dass plötzlich ein kleines Auto neben ihm steht, einfach so, weil es das eigene Kind dorthin stellte.

  210. Lena on 6. Dezember 2017 at 13:08 geschrieben

    So eine schöne Idee. Schwups wird hoffentlich zum langfristigen Held im Kinderzimmer. 🙂
    Ich freue mich schon auf die Bratäpfel, die es auch früher bei meinen Eltern gab.

  211. Yvonne on 6. Dezember 2017 at 13:11 geschrieben

    Liebe Claudia,

    vielen, vielen Dank für diese wunderbare Idee und die tolle Geschichte!

    Das schönste im Advent sind für mich die vielen Kerzen und Lichter, die diese Zeit so erhellen und gemütlich machen. Dazu dann noch der Duft nach Mandarinen und frisch gebackenen Plätzchen und die Welt ist perfekt!

    Eine wunderschöne Adventzeit euch sechsen noch!

  212. Katrin on 6. Dezember 2017 at 14:21 geschrieben

    Liebe Claudia, danke für die süße Geschichte. Unser Söhnchen ist zwar noch sehr klein, hat aber aufmerksam gelauscht als ich sie ihm vorgelesen habe.
    Das Schönste im Advent sind für mich die vielen Lichter. Hier im Erzgebirge stehen in fast jedem Fenster Schwibbögen. Drinnen drehen sich die Pyramiden und ein Räuchermännchen dampft friedlich vor sich hin, während man mit der Familie gemütlich zusammensitzt und Weihnachsplätzchen nascht. Ich liebe diese magische Zeit.
    Ich wünsche euch einen schönen Nikolaustag!
    Liebe Grüße :-).

  213. Tanina on 6. Dezember 2017 at 15:42 geschrieben

    Gemütlich machen, Tee schlürfen, meine Tochter stundenlang Weihnachtsbücher vorlesen, mit ihr Plätzchen backen und dekorieren. Das sind die Dinge, die ich in der Adventszeit mag.

  214. christina p. on 6. Dezember 2017 at 19:53 geschrieben

    eigentlich ist es das große ganze, was die adventszeit so schön macht. kerzenschein, tannenduft,knuspernde plätzchen, klirrende Kält, tolle Bücher, fußbäder nach einem spaziergang…..aber besonderschön ist es andern eine freude zu machen. Eine karte an einen fast vergessenen menschen, die plätzchentüte für die ältere nachbarin, der kleine gruß für lehrer und erzieher, schwimmlehrer und busfahrer und nicht zu vergessen die müllmänner und der postbote…. wir haben dies jahr schon mit die herstellung von vielen salzteiganhänger begonnen und uns stunden darüber unterhalten wem man einfach so einen netten gruß bringen kann in der adventszeit. wie unglaublich aufmerksam kinder doch sind…..mama wir müssen unbedingt der alten dame mit dem rollator, die wir immer bei unserer spziergangrunde um den pudding treffen einen gruß bringen, denn die grüßt uns oft bevor wir es tun. das ist doch advent.

  215. Elisa on 6. Dezember 2017 at 20:08 geschrieben

    Die Fortsetzungsgeschichte finde ich eine ganz tolle Idee! Total süß.
    Ich mag im Advent: Basteln, backen, dekorieren. Zusammen singen und Vorlesen. Still werden, Kerzen anzünden, die Weihnachtsgeschichte lesen. Geschenkideen überlegen, Lichterketten bestaunen und es sich gemütlich machen. An andere denken, dankbar sein. Und noch soviel mehr…
    Das schönste im Advent ist aber: Die Vorfreude von Kindern zu erleben!

  216. Corinna Hermus on 6. Dezember 2017 at 20:45 geschrieben

    Sobald die Kiste mit der Weihnachtsdeko aus dem Keller geholt ist und die CD mit den Weihnachtsliedern in die Stereoanlage kommt, schält alles einen Gang zurück.
    Einen Gang langsamer, jeder in der Familie.

    Der große Sohn trägt dann immer Tagelang die Ausstecherförmchen im Haus rum und kann es kaum erwarten bis endlich die Dose mit dem Mehl aus dem Küchenschrank kommt.
    Die leuchtenden Auge sind immer das schönste und stellen vieles in den Schatten.

  217. Rebecca on 6. Dezember 2017 at 21:21 geschrieben

    Jetzt traue ich mich doch auch mal, einfach mein Glück zu versuchen. Hm, das Schönste im Advent? Da weiß ich gar nicht, wo ich anfangen soll… Weihnachtsmusik hören, Plätzchen backen, Waldspaziergänge, sofern wir bei meinen Eltern zu Besuch sind und nicht gerade in der Großstadt, ansonsten muss der Park herhalten. Ha, jetzt weiß ich etwas. Am allerschönsten finde ich Adentskaffee mit der ganzen Familie. Der Tisch ist mit Weihnachtsgeschirr und passendem Tischtuch gedeckt. Englische fetzige Weihnachtsmusik läuft im Hintergrund. Das Räucherhäuschen mit dem Weihnachtsmann, der zum Schornstein reinklettert räuchert kräftig vor sich hin. Die selbstgebackenen Plätzchen, Lebkuchen und Stollen decken reichlich den Tisch. Und was auf keinen Fall fehlen darf, die große Weihnachtspyramide mit ihrem Kerzenschein. Auja!
    Eine schönen nikolausigen Abend 🙂

  218. Gabi on 6. Dezember 2017 at 23:20 geschrieben

    Liebe Claudi,
    mein kleiner Enkel ist zu Besuch und schläft im Nebenzimmer. Seit ich Rentnerin bin, ist er öfter zu Besuch, ich hab jetzt einfach mehr Zeit. Und diesen höheren Zeitvorrat spüre ich jetzt im Advent noch mehr, mit diesem kleinen spitzbübischen Schelm an meiner Seite:
    winterliche und weihnachtliche Geschichten lesen, Spaziergänge durch die Stadt voller Lichter, Wanderungen in kalter Luft vielleicht mit Schnee unter den Füßen, Beisammensein, gemütlich machen, basteln … das alles mag ich am Advent, am liebsten zusammen mit meinen Kindern und meinem kleinen Enkelsohn.

  219. Melanie on 6. Dezember 2017 at 23:38 geschrieben

    Die Weihnachtsmärkte und die tolle Atmosphäre dort. Die Weihnachtsmusik und Dekoration überall. Einfach wunderschön!

  220. Stephanie Groh on 9. Dezember 2017 at 12:03 geschrieben

    Das schönste an der Adventszeit ist in diesem Jahr für mich, dass wir seit September zu viert sind. Das bietet soviel Kuschelzeit, Spielzeit, Familienzeit und das Nutzen wir komplett aus!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation