Das Geht-immer-und-überall-Floß

Sep
27/16

Wir hatten im Urlaub ganz bewusst ganz wenig Spielzeug dabei: für jeden ein Kuscheltier, Bücher, Sandspielzeug, zwei Surfbretter und ein Gummiboot. Einmal haben wir einen Ausflug auf die bildhübsche Insel Porquerolles gemacht, mit einer kleinen, ziemlich schaukeligen Fähre. An diesem Tag musste also auch das Sandspielzeug zuhause bleiben. Ziemlich schnell kam bei den Jungs Langeweile auf. Beinahe genauso schnell hatten sie die Idee, kleine Boote oder Flöße zu bauen, aus allem, was auf der Insel so herumlag. Wir hatten einen Riesenspaß (und ich werde in Zukunft öfter mal das Sandspielzeug zu Hause lassen. Langeweile macht einfach so herrlich kreativ…)
Stockkunst,
Ich weiß, die Strandzeit ist beinahe vorbei (oder fliegt jemand in den Herbstferien noch einmal ins Warme?). Trotzdem wollte ich euch die easypeasy Anleitung für unser „Geht-immer-und-überall-Floß“ gleich zeigen – Flöße lassen sich nämlich auch wunderbar bei Herbstwetter basteln und danach in Pfützen schwimmen lassen (oder in der warmen Badewanne).
Stockboot, Basteln mit KIndern, Outdoorbasteln
Für ein Floß braucht ihr einige Stöcke, möglichst gleich lang, eventuell abbrechen) und Band. (Auf der Insel haben wir Schilfhalme genommen, die wir vorher im Wasser ein wenig durchgeknetet haben, dann reißen sie nicht so schnell ab.) Manchmal findet man auch ein Stück Schnur am Strand (oder man packt eine kleine Rolle Paketband ein, immer praktisch dabeizuhaben, auch um spontan Indianer-Bögen, Angeln oder ähnliches zu basteln). Außerdem ein Schilfblatt oder eine große Feder als Segel.
Stockboot, Stöcker,
Stockfloß, spielen mit Kindern,

So gehts: Die Stöcker nebeneinander legen. Die Schnur um ein Stockende binden und verknoten. Jetzt den nächsten Stock anlegen, die Schnur wieder herumlegen und verknoten. Auf diese Weise alle Stöcker auf der einen Seite aneinander befestigen. Dann ist die zweite Seite dran. Zum Schluss das Schilfblatt oder die Feder als Segel zwischen die Stöcke stecken. Mit ein wenig Band an den umliegenen Stöckern festknoten. Hält super, schwimmt super (sogar mit Ladung in Form von Muscheln oder anderen Stöckern) und macht richtig viel Spaß zu bauen.
Fröhliches Floßbauen und ganz viel Spaß!

Teile diesen Artikel mit Freunden

  • Facebook
  • Pinterest
  • Google Plus
  • Twitter
  • LinkedIn
  • Email

Ein Kommentar zu “Das Geht-immer-und-überall-Floß

  1. Sina on 28. September 2016 at 10:02 geschrieben

    Ach ja, dem kann ich nur zustimmen! Langeweile bringt oft die besten Spiele hervor. Man muss als Eltern nur die Nerven haben, die Phase des Rumnölens auszuhalten, dann sprießen die guten Ideen bald 😉

    Ich finde es auch gerade im Herbst so schön am Wasser – das Licht, die Farben, die Bewegung! Und alle Naturmaterialien, die man da so finden kann, sind herrlich, um etwas zu bauen. Oder einfach nur ein großes Bild aus Kieselsteinen oder bunten Blättern legen.
    Nächstes Mal bauen wir Flöße – Danke für die Idee!

    Lieben Gruß, Sina

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Post Navigation

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ