was machen

Mein Babycountdown

Ich habe eine App, die zeigt mir jeden Tag an, wie viele Tage es noch bis zu Geburt sind. Theoretisch, natürlich. Wann Baby kommt, weiß schließlich nur Baby. Trotzdem ist die App gut, weil Schwangersein beim dritten Mal tatsächlich eher nebenbei passiert. Ich vergesse es, bis ich mal wieder nicht mehr gemeinsam mit dem Wäschekorb durch die Tür passe… Weiterlesen

Nanu, die Köpfe kenn ich doch: Eichel-Portraits

Es müssen die Hormone sein. Hunderpro. Dicke, fette Neuntermonathormone. Was sollte sonst dahinter stecken, dass ich bei Lasses neusten Eichelfunden sofort an Familie denke. Logo: fünf Eicheln – gleich wir. Wir vier – plus der Bauchbewohner (der übrigens den Arbeitstitel Schwups trägt). Absolut schwangerschaftsgaga, sagt mein Schatz… Weiterlesen

Zuprosten: Der Mami-Mule

Meiner Abneigung für Apfelschorle nach, müsste ich statt in der 32. Woche, bereits mindestens in der 82. sein. Heidewitzka, finde ich die grad langweilig. Okay, hat sicher auch ein wenig mit meinem stetig wachsenden Alkohol-Neid zu tun. Inzwischen reiße ich Freundinnen sogar schon mal die Alkoholika aus der Hand – nur um einmal gierig daran zu schnuppern. So wie letztens, an diesem irre coolen und köstlich riechenden Moscow-Mule meiner Freundin K…. Weiterlesen

Wie hübsch: Die Burner-Birne

Wisst ihr was grad der Burner ist? Ihr! Echt wahr. Ich freu mich so riiiiiiesig, dass ihr mich hier so regelmäßig besucht und dass ihr immer öfter so nette Kommentare hinterlasst. Ihr lasst es echt ordentlich hummeln in meinem 32.-Woche-Hintern, sag ich euch. Dass der von hinten inzwischen eindeutig Birnenform aufweist, hat mich allerdings nicht zu diesem Ruckzuck-DIY inspiriert, sondern… Weiterlesen

Ein selbstgemachter Kicker. Und eine Verlosung!

Normalerweise mault mein Hirn, wenn ich Bastelbücher ansehe. „Manno, los weiter.“ Oder: „Laaangweilich!“. Manchmal maule ich zurück: „Wart doch mal…!“ Man kann sich ja schließlich inspirieren lassen. Aber oben gibt´s kein Pardon. „Zuklappen! Lass uns lieber durch Baumarktregale streifen. Yeah, groovy.“ Als ich jetzt das brandneue Bastelbuch aus dem Frechverlag in die Hände bekam, hörte ich es oben bereits aufgebracht raunen. Dann wurde es plötzlich still. Ich stockte kurz, fing dann schnell an zu blättern. Spätestens bei der Anleitung für den DIY-Kicker jauchzte es ohrenbetäubend. Im Hirn. Und neben mir. „Das Mama, das wollen wir machen!“, johlte Lasse.
„Was is, nun mach schon!“, hetzte mein Hirn… Weiterlesen

Wie süß sind die denn? Unsere Fuchsorden

Eigentlich wollte ich für Luks Fuchsparty Ohren basteln. Hübsche, herrlich fuchsfarbene Ohren – für jeden Gast ein Paar. Weil sich die meisten Zweijährigen meiner Erfahrung nach aber äußerst gern Küchensiebe, Sandeimer, sündhaftteure Sonnenhüte und vieles andere auf den Kopf setzen, aber kein bisschen das, was ich will, hab ich mich für diese Fuchs-Orden entschieden. Die haben jetzt gar keine Ohren. Ätsch! Aber schön fuchsig sind ´se trotzdem. oder….? Weiterlesen

Die F – F – F – Fuchsparty

Seit wir das coole Fuchsplakat von Michelle Carslund im Kinderzimmer hängen haben, denke ich wenn ich Fuchs sage, irgendwie immer das schlimme f-Wort mit. Ups! Das ist natürlich eine fiese Falle, wenn man einen kleinen Fuchsfan in der Familie hat und es zu seinem zweiten Geburtstag mit einer Fuchsparty ordentlich krachen lassen will. Mit einer f-f-furiosen Fuchsparty, sagen wir mal… Weiterlesen

Für den Kindergeburtstag: Flinke Fuchskuchen

Erinnert ihr euch an die Staffel „Bauer sucht Frau“ vor zwei, drei Jahren? (Ja, peinlich, manchmal brauch ich sowas.) Auf jeden Fall war da diese Bauersfrauanwärterin, die immer „Muffins“ gesagt hat. Ja, genau, „Muffins“ wie Mufflon, nicht „Maffin“. Uiuiui, ich schäme mich immer noch fremd, wenn ich daran denke und trotzdem grinse ich mir einen. Dennoch: meine kleinen Kuchen, die ich für den Kindergeburtstag am Wochenende gebacken habe, heißen einfach Kuchen. Is sicherer… Weiterlesen

Kreide aus der Kiste

Eigentlich finde ich Bastelsets ziemlich unsinnig. Kann man doch auch einfach selbst machen, denke ich. Kostet bloß mehr als Set. Und ist meist schrecklich unkreativ (häufig Bäääärchenalarm, wenn ihr wisst, was ich meine). Jetzt hat uns der KOSMOS-Verlag eine ihrer AllesKönnerKisten zum Ausprobieren zugeschickt. Und ganz ehrlich? Hat echt Spaß gemacht! Weiterlesen

Piratenparty Finale: So war die Feier

Kommt rein, hier wird heute gefeiert. Wer sich fragt was, liest hier noch einmal nach. Alle anderen legen die Augenklappen an und schwingen die Brausebecher. So also war er, unser erster, richtiger Kindergeburtstag. Ich kann nur sagen, es ist einiges geplatzt… Weiterlesen