schönes shoppen

Unsere Urlaubslektüre (enthält Werbung)

Urlaubslektüre, Kinderbuch

Wir sind derzeit nach zwei Dingen verrückt, meine beiden großen Jungs und ich: Erstens nach Eis, endlich wieder. Gerade jetzt im Urlaub gibts jeden Tag eine Kugel, gern zwei. Unsere Favoriten sind Mango, Schokolade – und meine hier in der Bretagne: Salzbutterkaramell. So lecker. Zweite Sucht: Das Kinderbuch „Der zauberhafte Eisladen – Vanille, Erdbeer und Magie“ (Amazon-Partnerlink) erschienen im Boje Verlag. Es ist so lustig, dass wir alle drei oft laut lachen müssen und so spannend, dass wir das Buch im Rucksack nicht nur mit an den Strand, sondern sogar durch die Städte schleppen, bloß um in den Eispausen weiterzulesen… Weiterlesen

Über Mutterliebe in der Nacht. Plus: Hübsche Geschenke zu gewinnen (enthält Werbung)

Weleda, Merci Maman, Muttertag, Mutterliebe, Nacht

Ich liebe meine Kinder. Immer. Morgens, wenn sie ihre Müslimilch umkippen und ihre Schuhe suchen oder die Baumwolljacke plötzlich kratzt und wir wie fast immer beinahe zu spät kommen, mit hektischem Herzschlag und schlechtem Gewissen. Mittags, wenn sie „Bäh“ zum frischen Brot sagen, das ich vor dem Abholen extra noch schnell für sie besorgt habe statt in Ruhe meinen Kaffee zu trinken. Sogar abends, beim Zähneputzen, wenn sie statt Zähne zu putzen alberne Witze erzählen. Und alle lachen außer mir… Weiterlesen

Kindertag am Elbstrand, hübsche Mode für Jungs und süßes Stockbrot (enthält Werbung)

Kindertag, Elbe, Strand, Kindermode

Vor einer Weile, am ersten wirklich sonnigen Sonntag des Jahres, beschlossen wir zur Feier des Frühlings einen Kindertag zu veranstalten und die Jungs entscheiden zu lassen, was wir machen sollten. Sie stimmten für Elbstrand – und ein Lagerfeuer hinterher. So simpel, so gut. Wir packten also eine Decke ein und dazu ein paar neue Frühlingsklamotten von Marc O’Polo Junior. Die Modemarke hatte meine Kinder angefagt, ob sie Lust hätten, ein wenig für sie zu modeln. Meine Jungs waren irre stolz – und hatten Lust… Weiterlesen

Was für eine schöne Schweiner-ei (Plus: Sauschöne Eierbecher und mehr zu gewinnen)

Schweine Eier, Ostern

Am Sonntag hatte ich mal wieder einen dieser „Bye-bye-Bilderbuch“-Momente: Frisch aus dem Urlaub zurück wollten die Jungs und ich Eier anmalen. Wir hatten schon lange vorher welche ausgepustet – Eier auspusten ist hier nämlich gerade eine ihrer Lieblingsbeschäftigungen. Der Tisch war ab- und eingedeckt und los gings und dann machte ich einen der größten Fehler, den man beim Kreativsein mit Kindern machen kann: Ich hatte ein Bild – mein Bild – im Kopf… Weiterlesen

Venedig mit Kindern entdecken (inklusive Anti-Langweile-Löwe)

Venedig

Als wir von der vollen Fähre stiegen, uns mit Menschenmassen zum übervollen Markusplatz schoben, das Baby Durst, ich keine Lust hatte, einen unfassbar überteuerte Familienrunde Getränke auszugeben, wir uns stattdessen kurz auf die uralten Marmorfliesen neben dem Café setzten und sofort ein Kellner angestürmt kam, um uns zu verjagen, dachte ich noch: „Die Leute hatten Recht: Venedig im Hochsommer mit vier kleinen Kindern ist eine Schnapsidee.“ Dann sah der Kellner das Baby an der Brust, lächelte, machte eine Geste, dass wir sitzen bleiben dürften und rief: Viva la Mamma…!“ Weiterlesen

Sechs Monate mit Bo

Mein Baby ist sechs Monate! Ich sitze mit ihm auf dem Sofa, während ich diesen Text schreibe, stillend, und überlege, wie sich das anfühlt. Ich muss an mich und ihn genau hier denken, als er gerade geboren war und es kommt mir wie gestern vor – und doch gleichzeitig so weit weg, als sei er schon ewig bei uns. Was mich glücklich macht: da ist noch immer das gleiche babywarme Gefühl in meinem Bauch, wenn ich ihn im Arm habe… Weiterlesen

Meine Favoriten der Playtime Berlin 2018

neue Kindermodelabels

So ein schöner Tag: André und ich machten uns gestern ziemlich spontan (und ziemlich früh!) auf den Weg nach Berlin zur Playtime, der Lifestyle-Messe für deutsche und internationale Kindermarken. Es war toll Großstadtluft zu schnuppern, die Trends für Herbst/Winter 2018/19 zu entdecken, neue Labels und ihre Macher kennenzulernen, neue Ideen zu spinnen – und einen Bordstein entlanggehen zu können, ohne ihn gleich von rechts nach links einzunehmen. Ja, das war auch mal schön. Da waren nämlich nur wir zwei und Bo. Meine Playtime-Lieblinge und die für mich originellsten Produkte stelle ich euch hier vor… Weiterlesen

Unsere liebsten Kinderfilme

Kinderfilme

Wir haben in den Ferien und den Tagen drumherum eine paar wirklich schöne Kinderfilme gemeinsam geguckt. Weil der Winter noch ein wenig bei uns bleibt, dachte ich, ich teile sie eben schnell mit euch. Welche Kinderfilme könnt ihr uns empfehlen? Weiterlesen

Endlich wieder mehr lesen! Als erstes Buch: „Die Eishexe“ von Camilla Läckberg

Die Eishexe, Lieblingsbuch, schwedische Plätzchen

(Enthält Werbung) Seit etwas über Woche habe ich meine Onlinezeit drastisch reduziert und es kommt mir vor, als würde der Postbote seither täglich klingeln, in der Hand ein Paket, darin: Zeit. Ich habe seither täglich Yoga gemacht. Ich fühle mich erfrischt und befreit. Hektische Anfälle von „Ich-schaff-das-alles-nicht-und-wie-siehts-hier-wieder-aus-räumt-endlich-auf-ich-krieg-zuviel-und-überhaupt“: Fehlanzeige. In meinem Kopf läuft tagsüber wieder mein eigener Film – und das genieße ich sehr. (Abends eine entspannte Stunde Onlinezeit mit meinen liebsten Blogs und Accounts aber auch.) Noch ein Geschenk an mich: Ich habe wieder angefangen zu lesen. Plötzlich finde ich Zeit dafür und ich hätte diese Woche gleich vor Vergnügen quietschen können, so herrlich war das: Kind an der Brust auf dem Sofa, Milchkaffee und dazu der neue Roman von Camilla Läckberg… Weiterlesen

Berlin entspannt mit Kindern entdecken – elf Tipps, die du bestimmt noch nicht kennst

Eigentlich wollte ich diesen Text mit Herbstlaub beginnen. Damit, wie wunderschön Berlin im Herbst ist. Goldgelbe Blätter baumeln an den Stadtbäumen, Ton in Ton mit den Altbaufassaden. Liegen als weiche Raschel-Decke auf dem Asphalt oder taumeln hübsch durch die Luft. Hier stand genau so ein Berlin-Text, aber irgendwie fühlte es sich nicht richtig an. War nur ein Textskelett, ohne Fleisch und Gefühle, wie ihr es auch in jedem Reiseführer lesen könntet. Darum traue ich mich jetzt einfach mal. Denn: Unser Berlin-Kurztrip mit vier Kindern war anstrengend. Puh, so anstrengend. Ich denke, das können Städtetrips immer mal wieder sein, da gibts nichts dran zu rütteln, in der kälteren Jahreszeit ganz besonders. Gucken wir also, was ihr machen könnt, damit euer nächster Berlin-Trip statt stressig die meiste Zeit über einfach nur schön wird… Weiterlesen