was lieben

War das schön: Katias Babyparty

La Petit Beurre, Babyparty,

Ich sag mal so, eigentlich mag ich ja keine Babyparties. Genau, hatte ich hier ja auch schon mal drüber geschrieben. Was ich aber sehr, sehr mag: Einen herrlichen Nachmittag mit Freundinnen in einer tollen Location verbringen. Wunderschöne Kindersachen vom hübschen Hamburger Label Le Petit Beurre anschauen, anfassen und shoppen, köstliche Cupcakes von Liebes Bisschen verspeisen und dabei von der großartigen Fotografin Lilli Lafeld fotografiert werden. Aber hallo, das alles mag ich sehr… Weiterlesen

Ganz große Fleckenliebe. Plus: Verlosung

Charliie Chaplin, Ausnahmsweise aufgeräumt, Kinderzimmer, Fine und Josef

Mein Fleck, dein Fleck, unser Fleck? Als die liebe Josephine vom kleinen, wunderschübschen Label Fine und Josef vor ein paar Wochen meine frisch gelaunchten Pippis Punkte sah, dachte sie: „Hups, die kenn ich doch.“ Eben solche sind nämlich auf ihrer, kurz darauf gelaunchten Babydecke… Supergau? Shopalbtraum? Weiterlesen

Psst: Hier kommt ein tolles Hotel in München

Bold München, Reisen mit Kindern,

Ich hatte mich gefragt, ob ich immer „Pssssst“ sagen würde. Ganz lang gezogen, das Wort – und die Falten auf der Stirn. Und so mit Zeigefinger vor dem Mund. Rein in die Lobby: „Psst“. Weiter ins Treppenhaus: „Psst!“ Und dann: ab in den Flur. Oh Gott, ein langer Hotelflur. Also: „Psst“, „Psst!“, „Pssssst!!“ Zwei Nächte im Hotel mit drei Kindern unter sechs. Die wirklich unglaublich wunderbar sind. Aber: auch unglaublich laut. Kann man das machen? Weiterlesen

Geht doch: Herzlich Willkommen, Bulli-Bähm!

Wandtattoo, VW Bus, Bulli

„Kneif mich mal“, hab ich gesagt. Weil wir das immer tun, wenn wir einen Bulli sehen. Weil das unser Auto ist. Auch wenn wir selbst keinen haben. Aber auch weil ich es nicht glauben konnte, dass unseren Bullis für die Wand endlich fertig sind. Ja, es hat länger gedauert. Aber wie das so ist: Dafür finde ich sie jetzt auch ganz besonders schön… Weiterlesen

Waffenruhe: Meine Einstellung zu Pistolen

Cowboy, Pistole, Pistolenverbot

Da war sie. Die Frage. Und die Waffe. Dunkelbraun, ungefähr so lang wie mein Unterarm. Ich würde sagen: Cowboypistole. Mein Großer und ich standen in einem großen Spielzeugladen, er durfte Sachen für eine Geburtstagskiste aussuchen, zum ersten Mal. Er machte das großartig. Keine gruseligen, kleinen, gelben Männchen oder Monster oder all das Sinnlose, vor dem ich mich vorher gefürchtet hatte. Aber dann: Die Pistole… Weiterlesen

Zurück in den Alltag – mit zwei Helfern

Tomtes Tannen, Kindersessel

Eine Woche sind wir wieder zu Hause, richtig angekommen sind wir noch nicht. Klar, der Mann ist wieder ewig im Büro. Und sitzt abends mit dem Laptop da bis in die Puppen. Ich auch. Die Kinder gehen in den Kindergarten, zu Spielverabredungen und Kinderturnen hat auch wieder angefangen. Und ja gut – wir waren auch schon zwei Mal bei unserer Lieblingsstelle im Wald. Aber all der Alltag schmeckt noch ein wenig fad… Weiterlesen

Mein Neuer. Euer Neuer?

Filzkugelteppich, Teppich,

Es stand ewig auf meiner „Want-to-make-Liste“. X-mal auf Pinterest gepinnt, x-mal aus diversen Wohnzeitschriften herausgerissen, weil ich es so schön fand. X-Mal gedacht: Kann man ja auch selbst machen. Irgendwann. Aber ganz ehrlich, ich schaffe es zur Zeit nicht einmal, die Wäsche glatt aufzuhängen. Und dann noch nebenbei Hunderte von Filzkugeln rollen, für einen dieser wunderschönen Filzkugelteppiche… Weiterlesen

Wir sind wieder da – und mit uns vier Neue!

Wandsticker, Tannen, Tannenbäume

Ich sollte Wäsche waschen. Berge von Wäsche. Oder Schlauchboot putzen. Und was mach ich? Tannen kleben! Und Flamingos. Und Kindersprüche in hübsche Bücher schreiben. Wir sind wieder da – und mit uns vier hübsche neue Produkte im Wasfürmich-Shop… Vielelicht habt ihr ja auch Lust darauf? Weiterlesen

Ciao und bis bald…

Urlaub, Pause, Wasfürmich

So oft gesagt: Noch ganz oft schlafen. Noch alle Finger voll schlafen. Noch dreimal schlafen. Jetzt ist es endlich so weit, heute Nacht fahren wir in den Urlaub. Erst zu Freunden nach München, dann an den Gardasee, danach in die Nähe von Rimini und dann noch mal nach München. Unser erster Urlaub zu fünft. Ich freu mich ja so… Weiterlesen

Print mit Kind

Bild, Babyzimmer, Baby

Ich hab mich geärgert. Dass ich ihn nicht geschnappt, auf ein Blatt Papier gelegt und drumherum gezeichnet habe, als er frisch geboren war. Jetzt ist er schon acht Monate und so groß und schnappt mit zwei kleinen Zähnen nach mir. Schon jetzt lese ich manchmal die Sätze, die ich ganz am Anfang über ihn aufgeschrieben habe. Und trotzdem kann ich mich nicht mehr erinnern, wie klein Tjelle wirklich war. Da entdeckte ich bei Instagram Evelina und Gustav und ihre geniale Baby-Print-Idee… Weiterlesen