boah für boys

Vom Düsen und Dösen (und dem frisch gerelaunchten Bobby-Car NEXT)

Rutschauto

Es war eins der Spielsachen, die ich noch vor den Kindern, mit allererstem dicken Bauch, gekauft habe: ein Piratenschiff aus Holz, ein Schaukelpferd – und ein BIG Bobby-Car. Die beiden ersten hätte ich mir sparen können, das weiß ich jetzt. Klassische Spielsachen die Mama mag. Nur Mama. Das Bobbycar von damals aber ist noch immer im Dauereinsatz, inzwischen draußen und hin und wieder bekommt es eine ordentliche Abreibung in der Matsch-Waschanlage. Umso mehr haben wir uns gefreut, dass vor einer Weile das ganz neue BIG Bobby -Car NEXT bei uns für eine Testfahrt Halt machte… Weiterlesen

Warme Jacken für die Jungs von Tausendkind – und ein kinderleichter Herbstkranz

Boah für Boys,

Es war wie so oft ein bisschen verrückt mit den Kindern: kaum kamen hier die wunderschönen dicken Parkas von Tausendkind an, wollten die Jungs sie sofort tragen. Bei Sonne und milden 16 Grad. Und ich ahne es: ist es dann demnächst wirklich so richtig kalt hier draußen am Deich, greifen sie zur Sommerjacke… Weiterlesen

Neue Herbstschuhe von Bisgaard

Jungsschuhe

Dass der Herbst so richtig da ist, merke ich jedes Jahr an den Kastanien im Abdichtgummi der Waschmaschine (mal wieder aus Versehen mitgewaschen), den vom Winde verwehten Blättern auf den Zementfliesen bei uns im Flur und dass ich wieder zwei Dutzend Mal am Tage rufe: „Mach die Tür zu…!“ Weiterlesen

Drei Monate mit Bo

Gestern Abend beim Abendbrot – Bo erst in der Babyschale, dann auf meinem Arm, will trinken wenn wir essen, wie immer, schaut Andre ihn an, sagt erst nichts und sagt dann: „Er ist so groß geworden – sein Gesicht hat richtige Kleinkindzüge bekommen!“ Und ich freu mich erst und kicher stolz (wie nur Mamas und Verliebte über Gesichtszüge kichern können) und kriege dann einen Riesenschreck – mein Baby, schon so groß. Hab ich glatt übersehen. Stecke ihn doch immer noch in die knappen 56er-Bodies. Schaue beinahe täglich Fotos von seinen ersten Tagen – und bin zufrieden, dass er noch gar nicht so viel größer ist. Aber André hat Recht: Unser Baby – drei Monate! Weiterlesen

Schöne Herbst-Sachen von Sandstrasse. Plus: Wie es so ist, ein Kindermode-Label zu haben

schöne Kindermode

Wie aus einer anderen Zeit. Das denke ich, wenn ich die Kindersachen von Meike und ihrem Label Sandstrasse sehe. Ich denke an alte Fotos von unbeschwerten Kindheiten auf dem Land, ans Spielen zwischen Wald und Wiesen, an eine große kindliche Freiheit – weit weg von jeglichem Helicoptererlterngetue. Meikes neue Herbst-Winter-Kollektion mit ihren matten, wunderschönen Farben, natürlichen, robusten Stoffen und klassischen Schnitten (weite Hängekleider für Mädchen, Hemden und Knickerbocker für Jungs) sind wie ein Alarm-Piepen meines Handys, das mich stets daran erinnert, meine Kinder so oft wie möglich Kind sein zu lassen. Und das passt ganz wunderbar in die heutige Zeit… Weiterlesen

Schöne Baby-Strickmode von Maruma Kids

Baby Sachen, Bloomers,

Vor einer Weile unterhielt ich mich mit einer Freundin darüber, wie lustig es ist, dass es selbst bei Babymode Trends gibt. Sie erzählte, dass bei ihrem ersten Kind „Swaddles“ überhaupt kein Thema waren. Klar gab es sie, aber es waren simple Spucktücher, immer weiß, nichts weiter. Drei Jahre später, bei Baby Nummer zwei, haben die Mulltücher plötzlich hippe englische Namen, es gibt es sie in allen Farben, sogar Hosen und Oberteile aus dem Stoff und nach der Babyzeit trägt Mama sie als Halstuch… Weiterlesen

Ein neues Lieblingsbuch für meine Jungs (plus zwei zuckersüße Kindersonnenliegen)

Gartenstühle für Kinder, Kindersonnenliegen, Lieblingsbuch, Bücher für Jungs,

Neue Bücher werden bei uns je nach Beliebtheit in folgende Kategorien eingeteilt: sind sie gut, wandern sie nach dem Anlesen ins Bett der Jungs. Sind sie öde, dann finde ich sie Wochen nach dem ersten Kapitels staubig unter dem Kindersofa. Die absolute Oberliga aber verschwindet nach dem Anlesen ganz schnell im Schulrucksack, um den besten Freunden gezeigt oder sogar in der Klasse vorgelesen zu werden. Und ich? Muss jeden Morgen betteln doch bitte das Buch wieder mitzubringen, weil ich bei guten Kinderbüchern immer selbst wissen will, wie es weitergeht… Weiterlesen

Picknick an der Elbe, unsere Lieblingssandalen und eine blitzschnelle Pfirsichtarte

Saltwater Kindersandalen, Boah für Boys,

Manchmal kann ich kaum glauben, dass ich das Glück habe, am Wasser leben zu dürfen. Es fühlt sich jedes Mal so sehr nach Urlaub an, die Kinder nach der Schule zu schnappen und mit Decke, Schaufeln und bestenfalls einem Korb voll Essen hinunter zum Elbstrand zu stapfen. Keine zehn Minuten – und wir stecken mit den Zehen im Sand… Weiterlesen

Wenn es regnet. Plus: wirklich richtig schöne Übergangsjacken

Regenjacken für KInder, Kinderregenjacke,

Bei uns in Hamburg ist für die ganze Woche (einschließlich Ostern!) Regen angesagt. Ich finde mich blöd dafür, dass mir allein der Gedanke daran schlechte Laune macht. (Obwohl beim Schreiben dieses Textes draußen in der Pfütze sogar die Sonne funkelt.) Raunt da grad jemand von euch: April eben…!? Weiterlesen

Die neue Kollektion von Love Kidswear

Jungsklamotten, Frühling, Landleben.

Je älter die Jungs werden, desto mehr mag ich schlichte, klassische Klamotten für sie: Eine Jeans, ein Poloshirt, qualitativ gute Shirts in schönen Farben, Chinos, mal ein Hemd. Leider macht das das Jungssachenshoppen ein wenig langweilig. Zum Glück gibt es Labels wie Love Kidswear, für das die zauberhafte Franziska Bergmiller schöne, schlichte Sachen für Jungs entwirft – aber immer mit kleinen, liebevollen Details. Zum Saisonsstart durften wir uns ein paar Sachen zum Probetragen aussuchen… Weiterlesen