was fragen

Oh Schreck, Eingangstestzeit: Wie bereite ich mein Kind am besten auf die Schule vor?

Kinder in der Küche. Hilf mir es selbst zu tun,

Zu dieser Zeit flattern traditionell die Einladungen für die Schultests in die Briefkästen, für all die Kinder, die im kommenden Sommer in die Schule oder Vorschule kommen. Ich spüre bei vielen Mamas in meinem Umfeld deswegen eine große Unsicherheit. Viele rasen, die offizielle Einladung der Schule noch auf dem Beifahrersitz, in die Stadt und kaufen hektisch diverse Vorschulhefte und Lernspiele. Nehmen sich dringend Zählübungen für Autofahrten vor und Buchstabenmalen für lange Winternachmittage. Und viele fragen sich (und mich als Grundschullehrerin), was sie bloß tun können, um ihre Kinder optimal für die Schule vorzubereiten… Weiterlesen

Flecken erschrecken

Obstflecken, Fleckenteufel,

Ich bekomme oft Mails von Lesern mit dem Kompliment, dass ich so angenehm entspannt mit den Klamotten der Kinder umgehen würde. Wie toll es sei, dass hier auch die guten Sachen täglich getragen werden, dass die Jungs weiß anziehen und dass ich immer überhaupt so angehm entspannt wirke, wenn die Jungs buddeln oder malen oder kochen… Weiterlesen

Drei Kinder ins Bett bringen: Meine Tricks

Boah für Boys, Jungsklamotten, Schlafanzüge

Wenn ich mit Freundinnen zusammensitze, inzwischen alle Mamas, wird ein Thema garantiert jedes Mal besprochen: Das Ins-Bett-Bring-Thema. Es scheint mir, so unterschiedlich wie die Kinder sind, so unterschiedlich sind auch ihre Einschlafgewohnheiten. Die Mamas sind sich dagegen meist sehr einig. Zumindest in dem Wunsch, dass doch bitte alle Kinder schnell und leise ins Bett gehen und dort bitte von 20 Uhr bis sieben Uhr morgens durchschlafen. Wie und wann die Kinder ins Bett gebracht werden, ist dagegen sehr unterscheidlich. Weil ich immer wieder Mails bekomme, in denen Leserinnen fragen, wie das bei uns so abläuft, habe ich mein Insbettbring-Ritual einfach mal aufgeschrieben. Bitte ergänzt unbedingt alle Tipps und Ideen, die euch noch dazu einfallen… Weiterlesen

Vom Bloggen und nicht bloggen

Vom Bloggen, Burnout

Eigentlich sollte hier heute der Post über meine Buchparty laufen. Jubel, Trubel. Heiterkeit. Gestern Abend fertig getextet, dann, 22.04 Uhr, schob sich etwas anderes dazwischen. Erst eine Whatsapp, die zweite mit fast ähnlichem Wortlaut an diesem Tag. „Pass bloß auf dich auf“, stand da.“ Dann ein rasch geöffnetes Textfenster und diese sehr schnell und sehr spontan hingehauene Zeilen übers Bloggen. Und nicht mehr Bloggen: Meine Blogger-Kollegin Mari von Babykindundmeer hat gestern ganz plötzlich ihren Instagramaccount und Youtube-Kanal gelöscht und in einem Video auf Facebook verkündet, dass sie am Ende sei. Alles hinschmeißt. Und ich frage mich einmal mehr, ist das richtig, was ich hier mache…? Weiterlesen

Was tun gegen Geschwisterstreit?

Geschwisterstreit, wenn Geschwister streiten,

Ich habe hier schon öfter geschrieben, wie schwierig ich die Zeit nach der Geburt meines zweiten Kindes fand. Für mich die härteste als Mama bislang. Und das vor allem aus einem Grund: mein erster Sohn war verzweifelt eifersüchtig auf das neue Baby. Es hat ein Jahr gedauert, bis er angefangen hat, gute Seiten an seinem kleinen Bruder zu sehen. Dass man mit ihm fabelhaft um die Wette krabbeln oder noch fabelhafter das Badezimmer unter Wasser setzen kann, zum Beispiel. Heute verstehen sich meine beiden Großen prima…. Weiterlesen

Ja seid ihr denn verrückt geworden?

Haus Anna Elbe, Traum vom Haus, altes Haus kaufen, selbst sanieren, Hamburg

Bei uns in der Gegend gibt es viele schöne, alte Häuser. Eins bewundere ich beim Vorbeispazieren besonders oft. Stelle mir jedes Mal kurz vor, was man aus diesem Haus wunderbares machen könnte, drücke dann aber schnell die Kopfkinostopptaste und denke: „Oh Gott ne, niemals. Wer das mal anpackt, muss Geld und Nerven wie Heu haben. Oder komplett verrückt sein.“ Jetzt packt es jemand an… Weiterlesen

Hallo Wut, warte mal….

Trotzalter, wütende Kinder, Erziehung,

Vor kurzem hörte ich von einer Kindergartenmama, dass eine andere Kindergartenmama über mich gesagt habe, ich würde immer so beneidenswert ruhig bleiben. Mit den Kindern. Und hätte so viel Geduld. Also, bei einem Wutanfall… Weiterlesen

Wie ich mich abgestillt hab. Ähm, und ihn…

Abstillen, Wie stille ich ab?

Ich hatte es immer wieder vor mich hingeschoben. Nach Weihnachten wollte ich es tun. Okay, Mitte Januar. Ach komm die Woche drauf. Ganz bestimmt übermorgen. Vor mir hergeschoben wie die Steuerklärung. Bloß, dass die bloß nervt, ein bisschen Kopfweh macht. Aber nicht so ein dumpfes Drücken im Bauch… Weiterlesen

Kinder und Essen: Was ich noch nicht wusste

Baby will nicht essen, Beikost, Babybrei, Folgemilch

Gleich vorweg: Köche und Ökotrophologen sind wie Politiker. Hab ich festgestellt, auf dem Milupa-Bloggerevent in dieser Woche. Es ging um das richtige Essen für Mama und Baby in den ersten 1000 Tagen und wie wichtig das ist. Weil es hauptsächlich entscheidet, ob ein Kind gesund oder krank, dick oder dünn, fit oder schlapp wird. Mein Lieblingsgast: Der Räucherlachs auf dem Buffet für Schwangere. „Hallo, wie cool ist das denn dich hier zu treffen!“, hab ich gerufen und sofort bei den Experten nachgefragt: „Wie bitte was, Räucherlachs? Ist der jetzt doch erlaubt in der Schwangerschaft oder wie ?“ Weiterlesen

Der Brei-Boykott. Oder: Her mit euren Fragen

Manchmal hatte ich richtig Angst. Ach komm, Angst nicht. Aber Bammel. Bammel vor 12 Uhr. Bammel vor Brei. Dass er wieder nicht will. Schreit, strampelt, gegen den Löffel haut. Und nichts isst. Dabei ist er doch schon so dünn. Schon mein zweites Baby wollte nicht essen. Der Dritte genauso wenig. Ich habe mich lang gefragt: Liegts an mir? An meinem – nun ja – Kochkünsten? Sprich: Kriegt man mein Möhre an Kartoffel mit einem Hauch von Rapsöl einfach nicht rein? Was mache ich falsch? Oder ist das vielleicht genetisch…? Weiterlesen

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ