drei jungs? – du arme!

Geschlecht des Babys wissen – ja oder nein?

Schwangerschaft, Babybauch, Geschlecht wissen,

Die allererste Frage (nach den überraschten und manchmal entsetzten Blicken), die ich zur Zeit immer und überall gestellt bekomme, von Freunden und von völlig Fremden, ist: „Und, wisst ihr schon was es wird?“ Weiterlesen

Wie wir unseren Alltag organisieren

Familienleben,

In letzter Zeit habe ich viele Mails und Kommentare von Leserinnen bekommen, die gern wissen wollen, wie wir unseren Alltag organisieren mit drei (bald vier) Kindern, zwei Jobs, einem Haus und einem Blog. Also gibts hier heute ein paar Einblicke in unser alltägliches Dies und Das… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Lange Haare bei Jungs

Auslachen, Ärgern, Mobben,

Alle meine Jungs haben längere Haare (okay, sobald sie Haare haben). Ganz einfach weil ich es schön finde, weil wir es ohnehin nicht regelmäßig zum Friseur schaffen. Und vor allem: weil sie es schön finden… Weiterlesen

Wunderschöne Kindersachen von You are small

Sachen für Jungs, Wollhose,

Ich kann mich freuen, wie meine Jungs beim Anblick von Zuckerwatte, wenn ich kleine, feine Kinderlabels entdecke, von denen ich vorher noch nichts gehört habe. Hier ist mal wieder eins – absolut ungesponsert übrigens – einfach ein Label mit Sachen, die ich wirklich mag. Zu schön, um es nicht mit euch zu teilen… Weiterlesen

DAS machen wir heute: Acker-Arbeit

Was machen wir heute?

Eine Sache, die sich viele von mir gewünscht haben, als ich euch letzte Woche gebeten habe mal zu erzählen, waren kleine Ideen gegen Langeweile für scheinbar nicht endenwollende Nachmittage. Für Nachmittage, an denen die Kinder schon beim Schuhe anziehen in der Kita fragen: „UND, was machen wir heute?“ Und wir denken: „Puh, ja, was machen wir heute bloß?“ Wie sagte eine von euch so schön: Mit kleinen Kindern sind die Tage lang und die Jahre kurz… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Kinder und Achtsamkeit

Kind macht alles kaputt, Achtsamkeit, Umgang mit Dingen, Erziehung,

André und ich hatten ein paar Diskussionen mit den Jungs im Urlaub darüber, wie wir mit Dingen – und letztlich mit Menschen umgehen. Die beiden hatten Schwimmbretter bekommen, lang und groß, beinahe schon Surfbretter und hatten unglaublich viel Spaß mit ihnen im südfranzösischen Meer. Auf dem Weg zum Strand, ich bezahlte gerade ein paar Postkarten, benutzte einer von ihnen seins als Boxsack –  haute immmer wieder dagegen, stolz, wie viel Kraft er inzwischen hatte… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Was kann Konsequenz? Und: Kann ich Konsequenz?

Erziehung, Konsequemz,

Ich bin nicht konsequent. Also hier, bei diesem Post, bei diesem Blogding, meine ich. Ich schreibe nämlich immer einzeilige Überschriften. Weil das besser aussieht. Dieses Mal hatte ich Lust auf diese. Geht das? Kann man das machen? Ich mach das jetzt einfach mal. Ansonsten bin ich sehr konsequent. Also, manchmal…. Weiterlesen

Allein unter Jungs

Mädchenwunsch, Jungsmama sein,

Da war er wieder, der Blick. Die Frau an der Raststätte hatte begeistert die Arme ausgebreitet, als meine Kinder hintereinander hereingerannt kamen. Sie hatte sanft einen Arm ausgestreckt um sie anzuhalten, sich heruntergebeugt und genau hingeschaut: „Lasst mich mal sehen, Junge, Mädchen, Junge?“, hatte sie gesagt und gelächelt und dabei nacheinander auf je einen gezeigt. „Ist das schön.“ Ich hatte lachend den Kopf geschüttelt: „Nö, drei Jungs!“ Sie: „Ohhhhhh-ha….!“ Weiterlesen

Hände hoch, ich lese!

Bücher für Jungs, Kinderbücher,

Jungs und lesen, das ist so eine Sache. In Zeitschriften steht oft, Jungs – Kinder überhaupt – aber Jungs im Besonderen, würden heute nicht mehr gern lesen. Und dann sehe ich meine drei, die mir schon morgens um sechs ein faustdickes Märchenbuch auf den Kopf hauen. Und beim Frühstück nach einer Geschichte lechzen. Und abends nach einem zweiten Kapitel betteln oder einem dritten Bilderbuch…  Weiterlesen

Ich leih mir meinen Traum. Gewinn du deinen

Das Kinderkunst-Kreativbuch

Als ich vergangenes Jahr gerade eben das Okay vom Verlag für mein Buch hatte, war es schon fertig. In meinem Kopf. Ich wusste genau, wie es aussehen sollte – und vor allem, was für ein Gefühl, was für eine Atmosphäre, ich mit dem Buch vermitteln wollte: Spaß. Kreativität. Witz. Gute Laune. Ich sah die Seiten schon vor mir, die Projekte, die Kinder, die Klamotten. Und dann guckte ich in den Schrank der Kinder… Weiterlesen

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ