eltern sein

Die ersten Tage Wochenbett mit Bo

Wochenbett, Baby, Geschwister

Ich weiß nicht ob dieser Post rausfindet aus meinem verstaubten Laptop, durch das dicke Netzkabel unter der Wiese entlang bis zur Dorfstraße, so sehr haben wir uns eingekuschelt bei uns zu Hause, klebrig süß und rosarot, die letzten drei Wochen. Ich hab meinen Computer die ganze Zeit nicht geöffnet – wer weiß, vielleicht ist das Kabel verstopft mit liegengebliebener Wäsche, Spielzeughaufen überall im Haus, mit watteweicher Familienmagie – oder mit Liebe. Weiterlesen

Willkommen kleiner Bo!

Baby, Geburt, Familie

Er ist da! Nach plötzlichen Wehen im Schwimmbad, einer rasanten Fahrt durch Hamburger-G-20-Stau-Tumulte und einer kurzen, aber heftigen Geburt wurde unser Baby am frühen Donnerstag Abend geboren: in einer geschlossener Fruchtblase… Weiterlesen

Gynäkologe Dr. Konstantin Wagner und sein wirklich guter You-Tube-Info-Kanal

Schwangerschaft, Geburt

Es hat Stunden gedauert, bis ich diese Überschrift getextet hatte. Nicht weil sie so furchtbar gut ist. Sondern weil mir die ganze Zeit lauter alberne Titel im Kopf schwirrten: „Frauenarzt Dr. Konstantin Wagner, der Arzt dem die Social Mums vertrauen.“ Zum Beispiel. Oder: „Für alle Fälle Konstantin.“ Ho, ho. Heidewitzka, es gibt zu viele Arztserien. Und es gibt Konstantin, 30 Jahre, Gynäkologe und seinen Youtube-Kanal „Richtig schwanger“, den ich vor einer Weile entdeckt habe und während meiner Schwangerschaft immer mal wieder gern geguckt habe. Konstantin hat die ganzen blöden Anspielungen nicht verdient. Er ist nämlich wirklich sympathisch. Und seine Sendungen zum Thema Schwangerschaft und Geburt sind wirklich gut gemacht (im Gegensatz zur vielen Grütze auf YouTube). Ich musste ihn einfach anrufen und ausfragen… Weiterlesen

Ein DIY-Wickelkorb für´s Baby

Wickelplatz, Wickeltisch, Korb nähen,

Ich war sofort hoffnungslos verliebt in ihn, als ich ihn das erste Mal auf Instagram entdeckte: Den Baby-Wickelkorb von Olliella. So schlicht, so schön, so natürlich. So wunderbar anders als all die glänzenden Wickelunterlagen die ich gerade nicht mehr sehen mag. Und so hübsch für Zeitschriften hinterher. X-Mal wollte ich ihn einfach in England bestellen. Porto und Steuer haben mich abgeschreckt. Muss ja auch nicht sein. Dann doch besser bei Milch & Honig odern. Bloß immer ausverkauft. Dann dachte ich in meinem übermütigen Nestbautrieb: Den mach ich selbst. Herjemine, war das ein Projekt… Weiterlesen

Tut gut und schmeckt gut: Mein Vorfreude-Tee

Vorfreude Tee, Himbeerblätter,

Ich bin nicht gut in Sachen viel Trinken. Oft vergesse ich es im Alltag und denke erst daran, wenn ich so richtig Heißdurst habe. Oder Kopfweh. In der Schwangerschaft bekomme ich es gerade ein wenig besser hin, vielleicht weil mir mein Kreißlauf sonst ganz schnell das Leben schwer macht. Und weil ich versuche, das Trinken zu zelebrieren: mit aufregenden Schorlen und Limonaden. Oder mit meinem Vorfreude-Tee… Weiterlesen

Ein Wochenende mit Kindern in Amsterdam

„Komm her“, ruft die Schaffnerin und zeigt ganz eindeutig auf meinen Großen. Lasse schaut erschrocken. Ich zucke mit den Schultern. Wir sind mit unserm Bollerwagen im vorletzten Straßenbahnwagen eingestiegen, wie immer, haben ihn auf einen der Rad- und Kinderwagenplätze gestellt und die Fahrkarten abgestempelt. Mein Großer geht die paar Schritte bis zur Schaffner-Kabine – mit nervösen Falten auf der Stirn. „Ja, bitte?“, fragt er schüchtern. Sie öffnet die Glastür, zieht ihn sanft hinein in ihre winzige Kabine, grinst breit und sagt mit hinreißendem holländischem Akzent: „Du bist jetzt mein Assistent…“ Weiterlesen

Ein Bauch und viele Dellen: Ein paar Gedanken zum Körpergefühl in der Schwangerschaft

Dellen, Körpergefühl, schwanger

Manchmal, in der Stadt, sehe ich eine Frau mit ziemlich prallen Oberarmen. Dellig. Wabbelig. Formlos. „Puh“, denke ich. Und: „Oha!“ Ich nenne solche Arme „Kegelfahrtenoberarme“, weil für mich meist ältere, reisebusfahrende Damen diese Art von Armen hatten. Als ich noch für die Zeitschrift Maxi gearbeitet habe, sagten wir „Winkfleisch“ dazu. Das trifft es auch. Ich gucke noch mal genau hin. In die spiegelnde Schaufensterscheibe: „Verdammte Kiste, das bin ja ich…!“ Weiterlesen

Ein Sommerabend mit Basilikum-Brause, Blätter-Spiel (& frischen Farben von Stokke)

Stokke, Hochstuhl, Familie, Familientisch

Ich liebe die langen, scheinbar nicht endenwollenden Sommerabende und kann meine Jungs verstehen, dass sie gar nicht, und wenn bitte erst ganz spät ins Bett wollen. Tatsächlich läuft unser Ins-Bett-Bring-Programm an solchen Abenden ein ganz Stück langsamer und geduldiger ab als sonst und oft spielen wir nach dem Essen noch ein oder zwei Spiele. Zur Zeit besonders gern ein ganz einfaches, aber sehr schönes Blätterspiel… Weiterlesen

Dienstags-Diskussion: Mit Söhnen auf gleiche Art wie mit Töchtern sprechen

Söhne fördern, Jungs,

Auf dem Onlineauftritt der New York Times entdeckte ich vor ein paar Tagen einen spannenden Artikel. Ein Journalist beschrieb, wie unterschiedlich Mütter und Väter mit ihren Töchtern und Söhnen sprechen würden und konnte dieses auch mit diversen Studien belegen. Mütter benutzten danach viel mehr emotionale Wörter und würden überhaupt viel mehr mit ihren vierjährigen Töchtern über Gefühle sprechen als mit ihren gleichaltrigen Söhnen… Weiterlesen

Lasse macht Lieblingsmarmelade (plus ein Marmeladen-Event mit Sweet Family)

Erdbeerfeld, Erdbeeren pflücken, selbst pflücken, beste Erdbeermarmelade

Ich koche seit einigen Jahren selbst Marmelade (immer Erdbeer!) und liebe es. Selbst gemachte Marmelade schmeckt einfach so viel besser als gekaufte und sie zu machen ist jedes Mal ein Riesenspaß (und bringt uns so richtig in Sommerlaune…) Weiterlesen

WAS FÜR MICH
wasfürmich shop
Mein Buch
MENÜ